1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Grund für Frequenzverschiebungen

Dieses Thema im Forum "Vodafone, Unitymedia, Kabelkiosk, Tele Columbus" wurde erstellt von MünsterMan, 3. Juli 2009.

  1. MünsterMan

    MünsterMan Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Sky Entertainmenrt+BuLi+Sport+Cinema HD,LG 65UH7709 , Humax H38D4 Flachantenne mit Drehmotor, DAB+, DVB-T2
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    mich würde mal interessieren, warum jetzt zum 1.7. jede Menge Digitalkanäle durcheinandergewürfelt wurden.

    Ich verstehe ja, dass neue Sender hinzukamen, neue Pakete geschnürt wurden usw.. Aber warum wurden Kanäle von RTL, Sat1 usw. von niedrigen in hohe Frequenzbänder verschoben.

    Bei uns in der Firma führte dies z.B. dazu, dass digital Programme wie n-tv, N24 usw. nicht mehr zu empfangen sind, da durch diverse Verstärker, Verteiler usw. offenbar die höheren Frequenzen nicht stark genug ankommen, Jetzt müssen da die Techniker ran.

    Ich will ja keine aufgeheizte Diskussion entfachen, aber versucht man damit etwa die Nutzer nicht UM-zertifizierter Receiver einfach nur zu nerven, da die jedesmal einen kompletten Suchlauf machen müssen und die Favoriten neu einspeichern müssen, um sie auch von den Zwangsboxen zu überzeugen?

    Oder gibt es doch einen logischen technischen Grund?

    Gruß,
    MünsterMan
     
  2. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    AW: Grund für Frequenzverschiebungen

    Es gibt einen logischen techischen Grund, warum Programme von S2/S3 auf andere Frequenzen umgelegt werden: Da waren einfach viel zuviele Programme drauf, das geht zu Lasten der Bildqualität und führt auch mitunter zu Empfangsstörungen.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Grund für Frequenzverschiebungen

    Das ist aber gerade der Vorteil der nichtzertifizierten Receiver das die Sender nicht automatisch eingetragen werden.

    Mir würde es auf den Keks gehen wenn alle paar Minuten die Anordnung geändert wird weil ständig Sender dazukommen oder verschoben werden.
     
  4. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.763
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Grund für Frequenzverschiebungen

    Ich habe keine Verbesserung der Bildqualität feststellen können, außer vielleicht beim DSF. Der subjektive Eindruck kann aber auch aus der extrem schlechten Quali von Sky/Premiere erwachsen sein (Stichwort: Wimbledon). Dass da ausgerechnet ein Spartensender, der nicht gerade für höchste Bitraten bekannt ist die Nase vorn hat vor Sky, spricht Bände und ist traurig genug.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2009
  5. Struppes

    Struppes Silber Member

    Registriert seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Grund für Frequenzverschiebungen

    Ja, das ist peinlich. Wimbledon sah bei Premiere tatsächlich schlechter aus als beim DSF. Das geht eigentlich gar nicht!
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Grund für Frequenzverschiebungen

    ... eine Verbesserung der Bildqualität kann es nur geben, wenn der Sender die Datenraten erhöht.

    Bei Sky ist man der Ansicht, dass man 10 Programme auf einen 64QAM modulierten Kanal quetschen kann. Erschwerend kommen noch dazu, dass sich unter den 10 Sender auch 3 Sportkanäle befinden, die von Natur aus höhere Datenraten benötigen ...
     
  7. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Grund für Frequenzverschiebungen

    ... sind es nicht gerade die nicht zertifizierten Receiver, wo "andauernd" die Anordnung geändert wird ?
    Die Anordnung der Programme in der Programmliste bleibt unverändert. Wenn ein neues Programm dazu kommt, wird es in der Programmliste aufgenommen. An der Anordnung der anderen Programme ändert sich dadurch nichts. Gleiches gilt, wenn ein Programm aus der Programmliste entfernt wurde ...
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Grund für Frequenzverschiebungen

    Nein, da bleibt die Anordnung immer so wie man sie eingestellt hat. Nur wenn man die Sender komplett zurücksetzt, dann wird sie auch komplett geändert und man muss sie wieder neu ordnen.

    Ich könnte bei mir auch einstellen das automatisch neue Sender im Hintergrund hinzugefügt werden, dann ändert sich aber auch die Anordnung (so wie es offensichtlich der Plattformanbieter will).
    Ich habe aber eine ganz andere Reihenfolge.
     
  9. MünsterMan

    MünsterMan Senior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2006
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Sky Entertainmenrt+BuLi+Sport+Cinema HD,LG 65UH7709 , Humax H38D4 Flachantenne mit Drehmotor, DAB+, DVB-T2
    AW: Grund für Frequenzverschiebungen

    Genau das ist ja mein Punkt. Warum verschiebt man grade Sender, die die meisten als relativ wichtig erachten (RTL/Sat1 usw.) Das heisst für jeden mit einem "geeignet für Premiere"-Receiver und sonstigen freien Boxen, dass er die Favoritenliste neu einstellen muss. Man hätte doch S2/S3 lassen können und diese ganzen Kino1-40-Kanäle neu sortieren können. Da merkt es wenigstens fast keiner.
     
  10. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.397
    Zustimmungen:
    310
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Grund für Frequenzverschiebungen

    @MünsterMan
    ... die Verbreitung der "relativ wichtigen" Programme auf den Kanäle S2 und S3 ist nicht unbedingt optimal, denn die Kanäle können nicht selten aufgrund einer ungeeigneten Antennendose nicht oder nur unzureichend empfangen werden. Auf Kanal S38 (438 - 446 MHZ) sind diese Programme erheblich besser aufgehoben.
    Es ist aber interessant, dass Unitymedia das PpV-Angebot auf eher kritische Frequenzbereiche verlagert hat ...

    @Gorcon
    ... die Anordnung der Programme in der Programmeliste UnityDigitalTV-Receivern hat sich mit der Umstellung am 01.07.2009 nichts geändert. Alle Programme sind weiterhin auf ihrem bisherigen Programmplatz zu finden. Lediglich die ausgespeisten Programme wurden aus der Programmliste entfernt und die neuen Programme hinzugeführt wird.
    Solche Programmlisten werden übrigens von den Landesmedienanstalten reguliert ...
     

Diese Seite empfehlen