1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Große Koalition einig: Bundeswehreinsatz im Inneren

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von amsp2, 7. Oktober 2008.

  1. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    Anzeige
    stern

    Ohne Kommentar.
     
  2. Dennis100

    Dennis100 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    915
    Ort:
    Würzburg
    AW: Große Koalition einig: Bundeswehreinsatz im Inneren

    Richtig so. Die Polizei allein wird den Aufstand nicht niederschlagen können, wenn die Kanzlerin ihr Versprechen, dass alle Spareinlagen vom Bund gesichert sind, nicht einlösen kann.:winken:
     
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Große Koalition einig: Bundeswehreinsatz im Inneren

    Eben ;). Das kommt sicher nicht von ungefähr. Bei einigen Milliarden Verlust an Spareinlagen ist wohl nicht nur mit Montagsdemonstrationen zu rechnen ;)
     
  4. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Große Koalition einig: Bundeswehreinsatz im Inneren

    Glaube ich nicht dass die Bundeswehr zur Niederschlagung von Aufständen in dieser Form eingesetzt werden wird.
    Zumal auch Soldaten (in diesem hypotheischen Fall) ihre Spareinlagen verlieren könn(t)en und sich dieser Umstand sehr wahrscheinlich negativ auf die Kampfmoral auswirkt und sich die Soldaten dann mit den Betroffenen solidarisieren würden.
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Große Koalition einig: Bundeswehreinsatz im Inneren

    Gibt es auch nen Schießbefehl? ;)

    Na jedenfalls geht wohl der Regierung irgendwie die Muffe. Ich mein ist da was im Busch? Die 15,5% KV ab 2009 + 1% Zusatzbeitrag allein werden ja noch nicht zu Anarchie führen, auch wenn die Sozialämter paar hunderttausend Erstbezieher-Anträge bekommen.

    Oder soll der Mindestlohn auch für "Bestandskunden" eingeführt werden? :D
     
  6. reselection

    reselection Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    1.538
    AW: Große Koalition einig: Bundeswehreinsatz im Inneren

    Machen wir uns nichts vor: Die BRD steht kurz vor dem Kollaps. Analog zur Niederschlagung von Aufständen in der Weimarer Republik durch die Wehrmacht wird auch die Bundeswehr in Stellung gebracht.
     
  7. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Große Koalition einig: Bundeswehreinsatz im Inneren

    Na dann bin ich ja beruhigt.
     
  8. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Große Koalition einig: Bundeswehreinsatz im Inneren

    Meinst du den kommunistischen Aufstand? Oder den Kapp-Putsch?
     
  9. reselection

    reselection Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    1.538
    AW: Große Koalition einig: Bundeswehreinsatz im Inneren

    Alle, von rechts und von links. Hinterher war das System aber so marode, dass ein Windhauch von Rechts genügte.
     
  10. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Ort:
    San Francisco | Sunnyvale
    AW: Große Koalition einig: Bundeswehreinsatz im Inneren

    Die Parallelen sind erschreckend, auch damals war das Volk dumm wie Brot und leicht manipulierbar. Erst nach '45 ging's wieder bergauf - vor allem, weil die Bevölkerung mal wieder selbst was bewegt hat und mitdachte.
     

Diese Seite empfehlen