1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gottschalk in der Kritik: WDR entschuldigt sich nach Rassismus-Talk

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 1. Februar 2021.

  1. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    29.350
    Zustimmungen:
    13.288
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4300H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Anzeige
    Freiwillig habe ich das auch nicht, aber es gibt Dienste die nur auf diesem Weg mit ihren Kunden kommunizieren. Ich habe einen Sport Streamingdienst abonniert, und wenn es da mal eine Störung gibt, will ich wisssen ob es mein Neztzwerk ist, also der Fehler beim Empfang liegt, oder ob die Sender des Dienstanbieters gestört sind, das Problem also beim Anbieter liegt. Tja, der einzige Weg das herauszufinden, ist der Twitter Account des Anbieters, da dort, (und zwar nur dort!) jede Störung gemeldet wird. Deswegen "musste" ich mich mal bei Twitter anmelden...:(

    Ich hatte auch mal einen Drucker, für dessen Treiber-Updates man einen Facebook Account brauchte. Das wurde denen aber damals zum Glück schnell abgewöhnt. Ich glaube diverse Verbraucherschützer weltweit drohten mit Klagen, und es hagelte negative Bewertungen... dann waren die Treiber-Updates wieder "anonym" über die Webseite abrufbar. Nach dem Motto: Man kann es ja mal probieren...
     
  2. Kabelfan2000

    Kabelfan2000 Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2020
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    823
    Punkte für Erfolge:
    103
    Die Lösung lautet: Es handelt sich nicht um "vorschreiben".
    Diese Menschen erkennen, dass sie falsch gehandelt haben, nachdem sie von anderen (mehr oder weniger höflich) darauf hingewiesen wurden.
    Das nennt man Einsicht.
     
  3. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    44.906
    Zustimmungen:
    13.239
    Punkte für Erfolge:
    273
    Das was J. Kunze jetzt schrieb ?
    Sicher nicht.
     
    Winterkönig, Wolfman563 und Holladriho gefällt das.
  4. Kabelfan2000

    Kabelfan2000 Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2020
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    823
    Punkte für Erfolge:
    103
    Natürlich. Einsichtiger als das geht ja wohl gar nicht mehr.
     
  5. Holladriho

    Holladriho Institution

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    16.447
    Zustimmungen:
    5.329
    Punkte für Erfolge:
    273
    Eins weiß ich, von irgend welchen selbst ernannten "Belehrern" in irgend welchen "Assimedien", würde ich mir nix vorschreiben oder aufoktroyieren lassen.
     
    srumb gefällt das.
  6. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    44.906
    Zustimmungen:
    13.239
    Punkte für Erfolge:
    273
    Hahaha.....der war gut.....
     
    Mario789 und Wolfman563 gefällt das.
  7. Kabelfan2000

    Kabelfan2000 Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2020
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    823
    Punkte für Erfolge:
    103
    Heute einen Kasper gefrühstückt oder was?
     
  8. Redfield

    Redfield Talk-König

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    5.214
    Zustimmungen:
    11.615
    Punkte für Erfolge:
    273
    Wo hat Janina Kunze denn bisher gelebt; hinterm Mond? Kunze ist 46 Jahre alt, hat 3 Kinder und steht erfolgreich im Berufsleben.
    Und über Nacht will sie plötzlich erkannt haben, dass sie als weiße priviligierte Frau beim Thema Rassimus die Klappe zu halten hat und schon gar nicht den Begriff Zigeunersauce sagen darf. Jehova.
    Sie hat mitnichten erkannt, dass sie falsch gehandelt hat, sie hat vielmehr erkannt, dass die mediale Hetzjagd auf sie eröffnet wurde und sie ohne eine Rolle rückwärts quasi ein Berufsverbot riskiert hätte.
    Das nennt man nicht Einsicht. Das nennt man Angst.
     
    XL-MAN, kjz1, Winterkönig und 5 anderen gefällt das.
  9. Teoha

    Teoha Lexikon

    Registriert seit:
    21. Dezember 2006
    Beiträge:
    44.906
    Zustimmungen:
    13.239
    Punkte für Erfolge:
    273
    Meine Güte es ist doch wohl naheliegend (für mich und vermutlich ganz viele andere), dass sie diesen Ghostwriter-Text nur im Hinblick auf ihre mediale Zukunft und Arbeitsplatzsicherung abgegeben hat.

    Und das durchaus verständlicherweise, wenn die eigenen Einkünfte auf dem Spiel stehen.
     
    Winterkönig, Redfield, Mario789 und 2 anderen gefällt das.
  10. Kabelfan2000

    Kabelfan2000 Silber Member

    Registriert seit:
    20. April 2020
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    823
    Punkte für Erfolge:
    103
    Ich kann nur beurteilen was sie dazu geschrieben hat und das ist/klingt einsichtig.
    Zu entscheiden, aus welchen Motiven sie das getan hat wäre wohl einem Psychologen zu überlassen.