1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Google ermöglicht Nutzern Löschen von Web- und Ortsdaten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 2. Mai 2019.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    97.239
    Zustimmungen:
    725
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Google gibt seinen Nutzern die Möglichkeit, bei dem Internet-Konzern gespeicherte Daten zu besuchten Websites und Orten in regelmäßigen Abständen automatisch löschen zu lassen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Pete Melman

    Pete Melman Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    1.795
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
    Seit eh und je konnte und kann man es auch abschalten.
     
    Gorcon gefällt das.
  3. K0900

    K0900 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wozu braucht man überhaupt Google, um mit denen später über die abgegriffenen persönlichen Daten zu diskutieren ?
    Naja wem's gefällt.
     
  4. Koelli

    Koelli Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    15.341
    Zustimmungen:
    1.470
    Punkte für Erfolge:
    163
    Einfach im Browser NICHT mit der Gmail-Adresse anmelden. Dann kann Google die Suchanfragen ja nur der IP Adresse zuordnen, aber keiner konkreten Person Und den Browser so einstellen, dass der Verkauf gelöscht wird
     
  5. Pete Melman

    Pete Melman Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    1.795
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
    Wieso sollte man sich denn bei einem Browser überhaupt anmelden?
     
  6. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    16.000
    Zustimmungen:
    1.069
    Punkte für Erfolge:
    163
    Eigentlich meldet man sich bei Diensten an, aber ohne Browser ginge das nicht.
     
  7. Pete Melman

    Pete Melman Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    1.795
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
    Wie bitte? Dafür muss ich doch nicht mit meinem Browser (übrigens gibt es derer viele) angemeldet sein. Abgesehen davon, bin ich noch nicht einmal bei Google (Android) mit meinem realen Namen angemeldet. Alle Verläufe, Zeitachsen, Standortdaten, Beiträge, Telefonverzeichnis, Synchronisationen, Mapsverläufe, persönliche Inhalte uvm. sind deaktiviert. Google weiß noch nicht einmal ob ich männlich oder weiblich bin. Selbst hier habe ich mich über eine Müll-Adresse angemeldet.... und ich heiße nicht Pete Melman.
    Ich vermute allerdings, dass weit über 90% der Smartphone-Nutzer noch nie in die relevanten Einstellungen reingeschaut haben.
    Allein in Google-Maps gibt es Unmengen an Einstellungen, die man deaktivieren sollte, auch wenn man die App gar nicht nutzt. Die sind sonst nämlich immer aktiv.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2019
  8. Koelli

    Koelli Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    15.341
    Zustimmungen:
    1.470
    Punkte für Erfolge:
    163
    Um z.B. Cloud-Dienste wie Google Fotos nutzen zu können oder automatisch bei eingehenden Mails im Gmail-Postfach benachrichtigt zu werden
     
  9. Pete Melman

    Pete Melman Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    3.661
    Zustimmungen:
    1.795
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    FB: Sony Tablet Z2
    Naja, wenn du Google Dienste aktiv nutzt ist das natürlich dein eigenes Problem. Es geht ja gerade darum, Google so wenig wie möglich Daten zu "geben". Wenn du sie ihnen freiwillig gibst ist das natürlich das Gegenteil.
    Außer dem Play-Store, YT und Maps ist bei mir alles von Google deaktiviert.
    Trotzdem muss ich auf nichts verzichten, wie z.B. Push-Mail etc.

    Übrigens, um die Cloud zu nutzen, musst du dich nicht im Browser anmelden.
     

Diese Seite empfehlen