1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von mrgg1977, 26. Oktober 2006.

  1. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    Anzeige
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Wahrscheinlich, offensichtlich bist Du ja hier der einzige, der Ironie und Witz nicht erkennt/erkennen kann/ erkennen will (such Dir was aus).

    Ich gab ihm bereits den Tip, sich einen Rechtsanwalt zu nehmen. U.a. habe ich lediglich aufgezeigt, wie windig die AGBs sind. Ferner ist es so, dass nachwievor juristisch unklar ist, wer haftbar gemacht werden kann. Der Paketshop, der das Paket evtl. nicht versendet hat, oder der Lieferdienst, der angeblich das Paket nicht erhalten hat.

    Ich würde mich zunächst an den Paketshop halten und einen Nachweis fordern, dass dieser das Paket an GLS übergeben hat. Kann er das nicht, ist die Haftungsfrage wohl klar. Kann er es, ist er aus dem Schneider und GLS ist gefragt.

    Donn
     
  2. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Zunächst einmal ist mir zwar alles andere als zum lachen zumute, aber die "Schadenfreude" kann ich trotzdem gut verstehen ;-)

    Zum Thema kann ich jetzt aktuell sagen, dass der Wahnsinn kein Ende nimmt.
    Nachdem sich logischerweise der Herr T. heute nicht bei mir gemeldet hat, habe ich zum x-ten Male mit der Service Hotline gesprochen. Dort konnte man mir wenigstens die Durchwahl des Paketzentrum nennen, in der Herr T. beschäftigt ist. Zunächst konnte ich nicht an Herrn T. weitergeleitet werden, weil er telefonierte, statt dessen gab man mir seine direkte Durchwahl. Kurz vor 16 Uhr hatte dann wenigstens das Glück, unter seiner Durchwahl mit einem anderen Mitarbeiter zu sprechen. Dieser wollte Herrn T. trotz des anstehenden Feierabends noch informieren, dass er mich zurückrufen solle. Ansonsten halt erst am Montag.
    Aber siehe da, soeben klingelte das Telefon und ich konnte mit Herr T. sprechen.
    Herr T. wußte überhaupt nichts davon, dass er mich heute hätte anrufen sollen! Ich hätte also noch bis nächstes auf seinen Anruf warten können! :mad:

    Entsprechend war er über die Sachlage nicht informiert und ich habe sie ihm kurz dargelegt. Erstaunlicherweise war er sofort der Meinung, dass ich doch den Beleg habe, das Paket auch bezahlt hätte und somit einer Regulierung nichts im Wege stünde! Er konnte nicht verstehen, warum die Regulierung verweigert wurde. Auch die eigens von GLS mir ja genannte Begründung der fehlenden Quittierung des Fahrers konnte er so nicht nachvollziehen!
    Auf jeden Fall habe ich Herrn T. den Feierabend gegönnt und er kümmert sich am Montag sofort um die Angelegenheit und ruft mich dann umgehend zurück.

    Irgendwie werde ich aber trotzdem das Gefühl nicht los, dass mir am Montag wieder eine negative Auskunft mitgeteilt wird und das Spielchen in die nächste Runde geht.
     
  3. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Das war ja nicht böse gemeint, sollte wirklich nur ein Joke sein. :)

    Naja, hört sich doch zumindest positiv an. Im übrigen bin ich Deiner Meinung. Du hast einen Beleg. Wenn dies ein offizieller Maschinenausdruck von GLS oder des Paketshops ist, mußt Du Dir keine Gedanken machen. Einfach nicht nachgeben und ggf. Rechtsanwalt einschalten.

    Die Sachlage für Dich ist klar, die Haftungsfrage haben die Gesellschaften (Paketshop vd. GLS) untereinander zu klären.

    Donn
     
  4. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    An dieser Stelle übrigens einmal ein großes DANKE an die wirklich enorme Beteiligung zu meinem "Problem"! Finde ich wirklich klasse, dass hier schoon so viele Kommentare zustande gekommen sind. Ein Danke also an jeden Einzelnen! :winken:
    Wie bereits zuletzt erwähnt, ergeben sich Neuigkeiten vermutlich erst ab kommenden Montag. Ich werde diese natürlich so schnell wie möglich hier posten!

    Gruß

    Marcel
     
  5. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Ich versende Post (Briefe+Pakete) grundsätzlich nur mit der Dt. Post/DHL. Ich mag den Laden zwar auch nicht so arg, aber allemal seriöser als die private Konkurrenz. DPD und Co. sind auch nicht besser als GLS!
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    48.978
    Zustimmungen:
    6.329
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Wenn es mit GLS allzu bunt wird, empfehle ich mal die c't für ihre Rubrik "Vorsicht Kunde" zu kontaktieren. Nicht nur um den Vorgang in die meist richtigen Bahnen zu lenken, sondern derart kundenfeindliches Gebaren auch mal öffentlich zu machen.
     
  7. digfan67

    digfan67 Guest

    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Ich drücke mal die Daumen. Bitte teil uns am Montag mit , ob man sich nun der Sache annimmt.
     
  8. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Es arbeiten scheinbar nur Idioten bei GLS!!

    Wie nicht unlängst zu erwarten, hat mich Herr T natürlich heute nicht zurückgerufen, so dass ich mal wieder den aktiven Part übernehmen musste. Auf meinen Hinweis, mir doch einen Rückruf für heute versprochen zu haben bekam ich die prickelnde Antwort "Achso....achja, da habe ich es ja auch auf meinem Schreibtisch liegen" :eek:
    Kurz darauf kam die wirklich bahnbrechend neue Erkenntniss, dass zu dem Paket ja keine Daten im System vorliegen würden.

    Achne! Ernsthaft? Ja wie kommt das denn? Ist das Paket eventuell gar nicht gescannt worden, weil Mitarbeiter bei GLS lange Finger haben und ich deswegen überhaupt bei Ihnen anrufe, Sie ***** ??? *argh*

    In dem Moment hätte ich echt durch den Telefonhörer springen können!

    Nun, ich habe Herrn T bis morgen früh eine Frist gegeben, sich die Sachlage schildern zu lassen und eine Lösung herbeizuführen. Sollte ich morgen wiederum keinen Rückruf erhalten, oder ich wieder nur vertröstet werden bzw. aus meiner Sicht negative Antworten bekommen, werde ich unmittelbar nach dem Telefonat die Verbraucherzentrale aufsuchen und mir dort rechtlichen Ratschlag holen. Ich bin es jetzt endgültig leid und hab "so nen dicken Hals". :wüt:
     
  9. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Warum telefonierst du denn schon wieder? Telefon abstellen und ein Brief schreiben. Ist das so schwer?
     
  10. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.340
    Zustimmungen:
    1.113
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Ich sehe es schon kommen: Nach 2 oder 3 Wochen heißt es von GLS: "Die Frist ist um, und Sie haben nicht reklamiert!" Und er hat nichts Schriftliches in den Händen...
     

Diese Seite empfehlen