1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von mrgg1977, 26. Oktober 2006.

  1. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    45.532
    Zustimmungen:
    17.693
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Vodafone VDSL 50
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Anzeige
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Nein, das ist für den Kunden völlig irrelevant. Der Kunde muß auf gar nichts warten. Das sind interen Regelungen, die den Kunden nicht berühren. Gerade für solche Fälle sind die Pakete ja schließlich auch versichert, der Kunde zahlt ja diese Versicherung letztendlich.

    Wenn ein Paket eine einem Deutsche-Post-Shop-in-Shop verloren geht, haftete dafür auch die Post bzw. DHL und nicht der Shop. Dafür schließen solche Firmen ja entsprechende Versicherungen ab. Erst wenn Fahrlässigkeit im Spiel ist, Pakete zu häufig in dem Shop verschwinden, erst dann greifen die auf den Shop zurück.

    Ein gewisser Verlust wird immer einkalkuliert. Das passiert eben schlichtweg. Grund: Unzuverlässige Mitarbeiter, Automatisierung etc. pp. Da reicht schon, daß ein Barcode auf dem Paket während des Transports beschädigt wird und da Paket verschwindet im Nirvana. Die Versicherung prüft auch sicherlich nicht jeden einzelnen Verlust nach. Eher stichprobenhaft und mengenmäßig. Liegt die verlorenen Menge über dem kalkulierten Schnitt der Versicherung, gibt's Ärger.
     
  2. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Bei DHL wäre es exakt so, aber bei GLS ist es vermutlich leider anders. Mittlerweile komme ich verstärkt zu der Erkenntnis, dass sich GLS tatsächlich auf die AGB's beziehen kann und damit auf das Subunternehmen bzw den Frachtführer verweisen wird. Der Punkt 2.4 kommt hierbei doch zum Tragen, entgegen meiner früheren Meinung.
    Inwieweit ich dann überhaupt die Möglichkeit habe den Frachtführer in Erfahrung zu bringen weiß ich noch nicht. Vermutlich wird dieser aber dann auch die Regulierung verweigern und ich am Ende der Dumme. Ich überlege gerade schon, ob ich den Shopinhaber in dem Fall nicht wegen Unterschlagung anzeigen sollte, denn prinzipiell kann auch er das Paket einfach nicht weitergeleitet haben. Die Übergabe wurde schließlich nicht quittiert.
    Mir blieben dann also nur zwei Schuldige übrig, der Shopinhaber und/oder der Frachtführer. GLS kann sich hingegen schön aus der Sache herausziehen.

    Aber das sind erstmal noch Theorien, da sich GLS noch nicht weiter geäußert hat.
     
  3. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.340
    Zustimmungen:
    1.111
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Da würde ich auf jeden Fall schon einmal Anzeige gegen unbekannt erstatten. Zum einen, um ein wenig Druck aufzubauen, zum anderen, damit man Dir bei einer späteren Klärung keine Nachlässigkeit vorwerfen kann.
     
  4. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    45.532
    Zustimmungen:
    17.693
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Vodafone VDSL 50
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Also, bei GLS weiß ich es nicht 100%ig, aber wir betreuen hier einige Einzelhändler, die solche Shop-in-Shop-Verträge abgeschlossen haben. Mit der deutschen Post, Quelle, Hermes. Bei all diesen Shops ist das so, daß zunächst Quelle, DP etc für Verluste aufkommen. Denn die sind der Vertragspartner des Kunden, nicht die Shopbetreiber. Punkt. Alles andere ist irrelevant. Intern können diese Firmen auf den Shopbetreiber zurückgreifen, aber nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz.

    Das wird auch bei GLS nicht anders sein.
     
  5. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Der GLS per Einschreiben schnellstens eine Frist (14-Tage) zur Klärung setzen, danach - falls sich nix rührt - dem Anwalt übergeben.

    Kann sonst passieren das die das "aussitzen", danach argumentieren sie wömöglich noch mit versäumten Fristen.
    Als "Kleiner" kann man mit solchen Unternehmen leider nicht anderst umgehen, die provozieren das ja gerade.
    So wie sich die GLS bis jetzt zu dem Vorfall geäussert hat, würde ich da gar nicht lange fackeln.
     
  6. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    45.532
    Zustimmungen:
    17.693
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Vodafone VDSL 50
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    2.4 ist für dich völlig irrelevant, da Du das Paket nicht von GLS hast abholen lassen, sondern Du hast es selbst in den Paketshop gebracht.

    Diese AGBs beziehen sich nur auf den Kunden, nicht auf das Vertragsverhältnis Shop-GLS. Da gibt es eingene AGBs für.
     
  7. donngeilo

    donngeilo Platin Member

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    2.504
    Zustimmungen:
    114
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    SAT:
    integrierte Lösungen in Fernseher 1 und 2.
    Ansonsten:
    TEVION DVB-S 294
    Dzipia DS4H-9160 DVB-S2 Twin PVR
    Topfield TF-5000

    DVD:
    TEVION DVD 294

    HiFi:
    FR/FL: Canton LS 80
    SR/SL/BR/BL/SUB: CANTON 5.1
    AMP: TEVION AVR 2005 7.1

    TV:
    1. Philips 46PFL5507/K
    2. TERRIS LED TV 2933
    3. TERRIS LED TV 2224
    4. TEVION LCD TV 2292
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    GLS legt das aber wahrscheinlich so aus. Das Paket war nicht eindeutig identifizierbar (sofern ein zweiter Aufkleber noch vorhanden war) und Du hast laut AGB keinen Anspruch auf Schadenersatz.

    Ob das juristisch überhaupt zulässig ist, wage ich zu bezweifeln.
    In jedem Fall würde ich (Rechtschutzversicherung vorausgesetzt) einen Rechtsanwalt mit der Klärung beauftragen.

    Donn
     
  8. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Sorry, ich meinte immer den Punkt 2.3.
    Mein Fehler!
     
  9. mrgg1977

    mrgg1977 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2005
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Selbst wenn es so wäre, dann müsste das Paket ja dennoch irgendwo geblieben sein, oder? So ein Receiver löst sich ja nicht in Luft auf!

    Ich werde nun das Gespräch mit GLS abwarten. Sollten sie sich heute nicht melden, werde ich am Montag dort eine telefonische Klärung verlangen und anschließend bei der Verbrauchzentrale die Rechtslage klären lassen. Daraus resultieren dann meine Möglichkeiten hinsichtlich einer Anzeige, Rechtsanwalt etc.
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.642
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: GLS verweigert Schadensersatz nach Verlust des Paketes

    Ähem... Also ich interpretiere den Punkt 5.2 so, dass der Fahrer die Beförderung des Pakets ablehnen darf. Der durch die verweigerte Lieferung entstandene Schaden ist nicht ersatzpflichtig, aber doch nicht das Paket selber.
    Er kann das Paket doch nicht "verschwinden" lassen und dann sagen: "Ätschibätschi, war falsch beklebt." Das würde dem Missbrauch ja Tür und Tor öffnen...

    Gag
     

Diese Seite empfehlen