1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gleichzeitig Aufnahme und Fernsehen auf verschiedenen TP mit Einkabelsystem

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von phl, 11. Dezember 2013.

  1. phl

    phl Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2012
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo!
    Ich hoffe, der Titel ist mir einigermaßen verständlich geglückt. Hier nochmal ausführlicher:
    Ich empfange SAT-TV über eine digitale Einkabelanlage (kein Unicable) mit manuell einprogrammierten Transpondern. Meinen Sat-Anschluss kann ich einfach splitten, so kann ich beispielsweise gleichzeitig über einen Receiver Sky und über eine TV-Karte "normales" TV gucken. Im Nebenzimmer kann ebenfalls ohne Einschränkungen gleichzeitig ferngesehen werden.

    Meine Frage ist jetzt, ob es ebenfalls möglich ist, durch eine weitere Weiche beide Sat-Anschlüsse am Sky-Receiver zu bedienen, sodass ich aufnehmen und gleichzeitig auf anderen Transpondern schauen kann. Sollte doch so gehen, oder?

    Danke schon mal! :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2013
  2. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Gleichzeitig Aufnahme und Fernsehen auf verschiedenen TP mit Einkabelsystem

    Das würde funktionieren und könnte Sinn machen, obwohl aktuelle Sky-Receiver nach Wahl der Konfigurationsoption "Ein Kabel" in den Antenneneinstellungen intern vom ersten auf den zweiten Tuner durchschleifen.

    Um die interne Durchschleiffunktion zu nutzen, ohne dass der Receiver bestimmte Senderkombinationen für die beiden Tuner versagt, was im Durchschleifbetrieb an gesteuerten Anlagen Sinn macht, müsste man alle Programme so anlegen können, dass sie an einer gesteuerten Anlage durchweg zu einer Ebene gehörten. Das wiederum dürfte dann misslingen, wenn die Einkabelanlage Frequenzen im gesamten Sat-ZF-Bereich 950 .. 2150 MHz belegt.
     
  3. phl

    phl Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2012
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Gleichzeitig Aufnahme und Fernsehen auf verschiedenen TP mit Einkabelsystem

    Das kann ich dir nicht beantworten.. Aber solange meine vorgeschlagene Methode funktioniert, bin ich zufrieden. Die Anleitung meines Sky-Receivers sagt gar nichts zum Thema Durchschleifen, sondern weist nur darauf hin, dass es bei Einkabel zu Sendereinschränkungen kommen kann, wenn man aufnimmt.

    Ich würde jetzt einfach ein zweites Kabel anschließen und im Receivermenü auf Zweikabel umstellen. Muss dann ein neuer Sendersuchlauf gestartet werden (was dann bestimmt in neuer Einrichtung der Favoriten enden würde) oder übernimmt der Reciever das einfach so? Weiß das vielleicht jemand?
     
  4. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.163
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Gleichzeitig Aufnahme und Fernsehen auf verschiedenen TP mit Einkabelsystem

    Das Einkabelsystem legt alle Programme auf eine Ebene, somit sind diese beschriebenen Einschränkungen nicht mehr gegeben und du kannst das einstellen auf "2 Kabel Versorgung".

    Fraglich ist da aber nur wie viele Sky Programme eigentlich über so ein statisches Einkabelsystem + xx Transponder ggf. noch frei programmiert eingespeist übertragen werden !? Ein sehr großes Einkabelsystem macht 21 Transponder, wie viele davon werden aber für "Standard-Programme" benötigt und wie viele bleiben dann übrig für eine Sky-Einspeisung (sieht man das Sky meiner Meinung nach akt. sicher schon alleine 16-18 TP -*- in Verwendung hat).


    -*- gezählt.... wenn man die HD+ Sender mit einrechnet sind es 23 TP , ohne diese sind es 17 TP.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2013
  5. phl

    phl Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2012
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Gleichzeitig Aufnahme und Fernsehen auf verschiedenen TP mit Einkabelsystem

    Darüber musst du dir keine Gedanken machen. Wir haben glaube ich 25 Transponder, das wichtigste ist drin und ich bin damit - wenn auch notgedrungen - zufrieden. ;)
    Es geht mir rein darum, ob mein Plan so technisch umsetzbar ist.
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Gleichzeitig Aufnahme und Fernsehen auf verschiedenen TP mit Einkabelsystem

    Das hört sich so an, als könne man für Einkabelbetrieb konfigurieren. Und dann wird durchgeschleift, auch wenn das nicht explizit so genannt wird. Welcher Receiver ist es denn?


    25 Transponder würde zu Polytron TSM 1000 zusammen mit Filter SAB 07 passen. Wäre das so, lägen alle 25 Transponder in der Sat-ZF oberhalb von 1100 MHz ("Originalfrequenzen" > 11700 MHz) und man könnte die Sender aller Transponder auch mit dem Sky-Receiver so anlegen, dass es beim internen Durchschleifen ("Ein Kabel") nicht zu Einschränkungen kommt.

    Wenn Du "Zwei Kabel" wählst, ist zwar ein Verteiler nötig, Du brauchst Dir aber über die Transponderbelegung nicht den Kopf zu zerbrechen.
     
  7. phl

    phl Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2012
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Gleichzeitig Aufnahme und Fernsehen auf verschiedenen TP mit Einkabelsystem

    Also meinst du ich könnte auf Einkabelbetrieb stehen lassen, einfach ein zweites Kabel anschließend und der Receiver erkennt das? Es ist der Humax S HD 4.

    Ich glaube das System heißt FUBA OKB 1000 inkl. irgendeinem Erweiterungsmodul für mehr Transponder. Ich glaube, ich werde das mit dem Verteiler mal ausprobieren, wenn das die einfachere Lösung ist.
     
  8. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Gleichzeitig Aufnahme und Fernsehen auf verschiedenen TP mit Einkabelsystem

    Der S HD 4 bietet außer "Zwei Kabel" auch "Ein Kabel SatCR" und "Ein Kabel" an. Mit beiden letztgenannten Einstellungen wird intern durchgeschleift, wobei SatCR aber nur zu Unicable-Anlagan passt. Was hast Du aktuell gewählt, bzw. hast Du es schon mit "Ein Kabel" probiert?

    Fuba OKB 1000 = Polytron TSM 1000. Wenn nur eine OKB 1000 mit dem oben angesprochenen Filter zur Erweiterung auf mehr als nur die zehn von einer OKB-Einheit frei umgesetzten Transponder eingesetzt wird, findet vmtl. wie oben geschrieben Empfang nur oberhalb von 11700 MHz statt, und es müsste mit dem internen Durchschleifen keine Einschränkungen geben.
     
  9. phl

    phl Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2012
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Gleichzeitig Aufnahme und Fernsehen auf verschiedenen TP mit Einkabelsystem

    Habe jetzt mal meine bestehende Verkabelung so umgebastelt, dass ich es testen kann. Im Einkabelmodus mit zwei angeschlossenen Kabeln geht das gleichzeitige Aufnehmen und gucken weiterhin nur eingeschränkt, habe dann auf Zweikabel umgestellt und siehe da, jetzt gehts. :) Musste die Sender auch nicht neu suchen oder sowas.
    Danke für eure Hilfe!

    Ich werde mir jetzt eine weitere Weiche zulegen um den Zustand dauerhaft so zu haben. Macht es einen Unterschied, ob ich mir eine weitere 2er-Weiche zulege oder die vorhandene 2er-Weiche durch eine 3er-Weiche ersetze oder ist das was das Signal angeht egal?
     
  10. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Gleichzeitig Aufnahme und Fernsehen auf verschiedenen TP mit Einkabelsystem

    Wobei das an einer OKB 1000 mit Weiche *) zwar von Seite der Empfangstechnik nicht so sein müsste, aber Folge der Receiverprogrammierung sein kann. Beispielsweise dürfte Transponder 104 mit u.a. Sport 1 und DMAX zu den zehn frei programmierten Transpondern gehören. "Im Original" wird TP 104 mit vertikaler Polarisation gesendet. An der Einkabelanlage ist es erst einmal egal, ob man diesen Transponder mit Polarisationseinstellung vertikal oder horizontal einrichtet. Hätte man ihn im Gegensatz zur Mehrzahl der anderen Programme mit vertikal eingerichtet, verweigert der Receiver im Durchschleifbetrieb den zeitgleichen Zugriff auf TP 104 und einen Transponder mit Polarisationseinstellung horizontal, obwohl man an der Einkabelanlage beide parallel empfangen könnte. Denn der Receiver geht bei der Einstellung "Ein Kabel" von einer gesteuerten Anlage aus.

    *: Außer es wäre der neuere Typ, der unten nicht mehr filtert.

    Mit Weiche umgeht man die nötige Anpassung der Receivereinstellungen. Ein 2-fach Verteiler kostet etwa 6 db Pegel (= Signalleistung wird geviertelt), zwei hintereinandergeschaltete 2-fach Verteiler bedeuten an zwei von insgesamt drei Ausgängen 12 db Dämpfung (= Leistung nur noch 1/16tel). Es kommt auf die Stärke des Signals vor den Verteiler an, ob diese Dämpfung zu verkraften ist. Das ist auch der Hauptgrund dafür, warum ich etwas auf der Notwendigkeit des Verteilereinsatzes rumreite. Aber Versuch macht klug ....

    Ein 3-fach Verteiler dämpft alle drei Ausgänge gleich stark mit etwa 10..11 db.
     

Diese Seite empfehlen