1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Glasfasernetzausbau : eine Never-Ending-Story

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Helmes63, 16. Januar 2014.

  1. Helmes63

    Helmes63 Junior Member

    Registriert seit:
    12. Januar 2011
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Sehr geehrte DF-Fachleute,

    ... irgendwann kommt auch der Glasfasernetzausbau in die Provinz. Das hörte ich sehr lange vergeblich. Nun ist es auch in meinem Wohngebiet der Fall.

    Ein Grund zur Freude ? - zunächst einmal selbstverständlich "ja" !!!
    Allerdings sind hier auch Verzögerungen in der Umsetzung angekündigt worden. Viele Fachexperten halten die Leistungsversprechungen durch die rasante Entwicklung jedoch für nicht mehr ausreichend, gerade weil Bilder und Videos ja in nicht geringer Zahl inzwischen im World Wide Web eingestellt werden.

    Für mich ist diesbezüglich einmal wissenswert, ob das Glasfasernetz prinzipiell auch ausbaufähig ist für den ständig wachsenden Bedarf in den nächsten Jahren.

    übrigens:
    rechne ich mit einer Umsetzungsverzögerung im ländlichen Raum von mindestens 9 Monaten ; irgendwie habe ich den Verdacht dass dieses Vorhaben nicht gut vorbereitet ist seitens der Anbieter.
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.830
    Zustimmungen:
    3.471
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Glasfasernetzausbau : eine Never-Ending-Story

    Nicht zwingend, es gibt Gebiete die haben seit Jahren Glasfasernetze aber kein DSL (oder VDSL) darüber!
     
  3. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Glasfasernetzausbau : eine Never-Ending-Story

    Es geht da wohl um ein neues Netz. Und da ist die Erweiterbarkeit erst mal keine zwingende Frage. Da ist nämlich ohnehin noch Luft nach oben.

    Die paar Gegenden mit OPAL-Netzen sind da schon fast uninteressant, da dort entweder auch wieder Kupfer verbuddelt wurde oder wie in Ha-Neu die Kabelnetzbetreiber ein eigenes Glasfasernetz betreiben. Das ist auch eine der mir bekannten Gegenden wo es zwar kein Kabelfernsehen von TeleColumbus dafür aber Internet und Telefon von denen über die Anschlüsse eines anderen Betreibers gibt (S+K).

    Prinziepiell kann man also schon sehr wohl sagen, dass in der Glasfasertechnologie erst mal die Zukunft der nächsten Jahre steckt. Und wenn es mit dem Ausbau weiter so im Schneckentempo geht, erleben wir den nächsten Technologiesprung wohl nur vom Hörensagen.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.830
    Zustimmungen:
    3.471
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Glasfasernetzausbau : eine Never-Ending-Story

    Schon, ;) aber warum werden dann die vorhandenen Glasfasernetze nicht für DSL umgerüstet sondern stillgelegt und neue Kupfernetze parallel verlegt?
     
  5. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Glasfasernetzausbau : eine Never-Ending-Story

    Monomode-Fasern ermöglichen eine so enorme Datenmenge, die man sich nicht vorstellen kann und die sogar für einen Häuserblock lange ausreichen wird. 10 GBit/s sind kein Problem, und das pro Wellenlänge, und davon können über WDM locker 20 parallel betrieben werden. Auch Dienste wie z.B. CATV oder Sat-ZF sind in Form von RFOG möglich, eine Wellenlänge für Upstrem, eine für CATV-Donwnstream und eine pro Sat-System.
    Aber ich glaube das war nicht die Antwort auf das, was der TE fragen wollte.
    Es kommt immer darauf an, was tatsächlich für Dienste angeboten werden und zu welchen Konditionen. Es gibt Anbieter, die fahren mit einer Faser ins Haus, setzen einen eigenen kleinen DSLAM und fahren im Haus mit VSDL in die Wohnung. Auf weiteren Wellenlängen kommen dann TV-Angebote als RFOG. Andere machen nur RFOG, also Daten per Kabelmodem. Und natürlich kann man auch 100% digital übertragen und dann alles IP-basiert anbieten und im Haus verteilen.
    Beinahe hätte ich geschrieben, Glas wäre die Zukunft. Das ist aber falsch, Glas ist nämlich schon die Gegenwart. Selbst in der Sat-ZF.
    Glas ist billig und bietet schier unendliche Datenraten. Man muß halt buddeln, um es in die Erde zu bekommen, aber das musste man für Kabelfernsehen auch mal. Überall, wo gebuddelt wird, um eine Wasserleitung auszutauschen, eine Straße zu verbreitern, einen Radweg zu bauen oder oder einen Gehweg zu erneuert gehören einfach Leerrohre in die Erde, damit man Fasern einblasen kann.
     
  6. aseidel

    aseidel Institution

    Registriert seit:
    14. Oktober 2001
    Beiträge:
    15.191
    Zustimmungen:
    183
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky komplett, Telekom MagentaZuhause L mit EntertainTV Plus, Telekom MR400, Microsoft Xbox One, Apple TV 3, LG 43UH620V
    AW: Glasfasernetzausbau : eine Never-Ending-Story

    Im Osten wurden nach der Einheit von der Deutschen Post Telekom massig Glasfaserkabel verlegt. Die braucht heute keiner mehr.
     
  7. ronnster

    ronnster Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    1.402
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    19,2° Ost Astra, Selfst H30D4, Samsung UE50H6470, Samsung 24" LED, Sky Komplett, Sky CI+ Modul, Sogno HD8800 Twin Receiver, Amazon fireTv-Box, Netflix, Amazon Instant Video, Fritzbox 7490, FritzFon MT-F, VDSL 50 von 1&1, reloop 2000m Plattenspieler
    AW: Glasfasernetzausbau : eine Never-Ending-Story


    Mit der Aussage wäre ich vorsichtig.

    vgl. Telekom Festnetz: VDSL Vectoring und Glasfaser im Detail | maxwireless.de
     
  8. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Glasfasernetzausbau : eine Never-Ending-Story

    Was für Fasern sind das? Ein zeitlang waren mal Gradientenfasern "in", die kann man heute natürlich vergessen.
     
  9. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.819
    Zustimmungen:
    233
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Glasfasernetzausbau : eine Never-Ending-Story

    Dass die alle nutzlos stillgelegt werden, stimmt schonmal nicht.

    Da muss man nur nach Dresden schauen. Da hat die Telekom einige der alten Leitungen auf GPON umgerüstet. Pro Anschluss bekommt man da 2,5 Gbit/s heraus, die sich natürlich auf die einzelnen Anschlüsse in den Wohnungen/Häusern aufteilen. Ergebnis: 50 Mbit/s Anschlüsse, wo es vorher nicht mal DSL gab. Der Umbau ist zwar nicht soooo teuer, aber auch wieder nicht überall rentabel.

    In Magdeburg werden auch einige Teile des alten Netzes von MDDSL genutzt. Die überbauen das alte Zeug der Telekom und bieten in Sudenburg z.B. dann einen eigenen Anschluss mit bis zu 50 Mbit/s an. Bis zur alten Technik am Straßenrand/im Haus muss aber neue Glasfaser her, der Rest wird dann normal weiter verwedet. Geht aber auch nur, wenn die Kupferleitungen zu den Kunden sternfömig verlegt sind.

    Es gibt IMHO auch 5 unterschiedliche Systeme, die sich völlig unterscheiden, darunter 4 passive, 1 aktives, die mehr oder minder Hüben wie Drüben noch laufen.
     
  10. Manix HD

    Manix HD Silber Member

    Registriert seit:
    3. Juni 2009
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Glasfasernetzausbau : eine Never-Ending-Story

    muss eigendlich wenn Glasfaser verlegt wird in der Strasse, der Anschluss zum Haus auch neu verkabelt werden?
    Oder nutzt man dann die letzten Meter das bisherige Kabel?
    Bei mir kommt dieses Jahr auch Glasfaser:)
     

Diese Seite empfehlen