1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gibt es so eine Antennendose?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von siegbert123, 3. August 2012.

  1. siegbert123

    siegbert123 Neuling

    Registriert seit:
    3. August 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebe Profis,

    weiß jemand, ob es eine 3-Loch Durchgangsdose mit folgenden Eigenschaften gibt?

    • Gleichspannungsdurchlass F-Buchse auf Stamm Ja
    • Gleichspannungsdurchlass Stamm auf Stamm Nein
      (im Sinne von: Durchlass nur auf den Eingang, nicht den Ausgang)
    Ich habe einige Kataloge durchwühlt und konnte bis jetzt keine finden.

    Der Hintergrund ist:
    Es besteht eine Anlage mit terrestrischer Dachantenne und drei hintereinander geschalteten Antennendosen. Nur an der ersten Dose (direkt nach der Antenne) soll Satellitenempfang ermöglicht werden. Die terrestrische Antenne wird zusammen mit dem LNB über eine Frequenzweiche angeschlossen. Die restlichen Dosen sollen nicht beeinträchtigt werden.

    Aus meiner Sicht gibt es zwei Möglichkeiten, wobei mir Alternative 1 lieber wäre:

    1. Die erste Dose durch eine mit den obigen Eigenschaften ersetzen
    2. Eine "normale" Durchgangsdose mit DC-Durchlass Stamm-Stamm nehmen, z.B. die Hirschmann GDA 313 F. Dann müsste bei der letzten Dose ein Abschlusswiderstand mit Gleichstromtrennung eingebaut werden.
    Funktioniert das so Eurer Meinung nach? Muss ich noch auf irgendwas achten, was ich bis jetzt übersehen habe?

    Vielen Dank vorab für Eure Hilfe :)
     
  2. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Gibt es so eine Antennendose?

    Hallo,

    bei allen mir bekannten Dosen ist nur der Sat-Schraub-Anschluss diodenentkoppelt, es wird also vom Stamm keine Spannung auf den Sat-Anschluss gegeben. Die TV und Radiobuchse sind hierbei ohne DC-Durchlass.

    Ich würde die vorhandenen Durchgangsdosen ebenfalls gegen diodenenkoppelte Sat-Durchgangsdosen tauschen - auch wenn diese nur für Terrestrik genutzt werden.

    Die letzte dann mit DC-entkoppeltem Abschlußwiderstand. Damit gehst du allem Ärger aus dem Weg.

    Gruß,

    Wolfgang

    Sollt
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.184
    Zustimmungen:
    298
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Gibt es so eine Antennendose?

    Wäre es da nicht auch möglich einfach die beiden Dosen NACH der ersten Dose als "DC Sperrdose" zu nehmen, also so eine Dose wie sie bei einem "statischen Einkabelsystem" normal verwendet werden muss ?
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.548
    Zustimmungen:
    250
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Gibt es so eine Antennendose?

    Auf so ein Experiment würde ich mich nicht einlassen.

    Eine für statische EKLs geeignete Dose ist z.B. die ESD 44. Die verursacht aber nicht nur an den Geräteanschlüssen einen DC-Kurzschluss, was nur solange nicht stören würde, wie nicht versehentlich die DVB-T Fernspeisespannung eingeschaltet wird, sondern auch auf der Stammleitung.

    Mit der ausschließlichen Verwendung von DC-tauglichen Sat-Dosen ist man auf der sicheren Seite. Sofern das Antennenkabel nach der ersten Dose wenigstens teilweise offen verlegt sein sollte, könnte man einen DC-Blocker zwischenschalten.
     
  5. Discone

    Discone Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    14.374
    Zustimmungen:
    431
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Gibt es so eine Antennendose?

    So wäre das ganze dann unsichtbar realisierbar:
    Amazon.de: Kaiser Tunneldose 1068-02: Weitere Artikel entdecken
    SZU 14-00 - DC-Blocker bei reichelt elektronik
    SAT F-U ADAPTER - F-Verbinder, U-Form bei reichelt elektronik

    Oder eine zusätzliche ausreichend dimensionierte Unterputz-Verteilerdose.

    Discone :winken:
     

Diese Seite empfehlen