1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gibertinivs Triax - gleicher Feedarm?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tim.baum, 20. Mai 2004.

  1. tim.baum

    tim.baum Guest

    Anzeige
    Kurzfassung:

    Hallo,

    eigentlich wollte ich einfach mal fragen, ob der gewöhnliche Gibertini-Multifeedhalter auf Triaxschüsseln exakt passt bzw. man höchstens ein Loch bohren muss, um ihn auf den Feedarm zu schrauben durchein

    Mfg
    Tim


    Langfassung:

    Hallo,

    meinte hier vor einigen Wochen gelesen zu haben, dass hier jemand eine Triaxschüssel mit einem Gibertinihalter bestückt hat, indem er ein paar Löcher bohrte. Ist dies Pfusch gewesen oder ist das eine hervoraagende und passende Lösung?

    Folgender Hintergrund:
    Sowohl bei Gibertini- als auch bei Triaxspiegeln ist standardmäßig ein Plastik-40mm-Halter in den Feedarm gesteckt - ohne es zu wissen, ist es wohl logisch, dass man diesen mit einer Nirosta-Schraube befestigen muss bzw. ein Loch im Feedarm sein muss.

    Beide LNB-Plastikhalter sehen recht ähnlich aus.
    Lorenzen-Schüsseln haben sehen genauso aus wie Triax, weswegen anzunehmen ist, dass Triax als OEM für Lorenzen fungiert.
    Jetzt habe ich im Lorenzen-Hauptkatalog (unter www.lorenzen.de downloadbar) gesehen, dass man für Multifeed andere Multifeedhalter verwendet wie Triax (vgl. Lorenzenkatalog S.24). Interesanterweise - wenn man auf der www.gibertini.it[//url] Seite sich ...Loch im Feedarm durchein Besten Dank! Tim
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.048
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Ich wüsste nicht wo die gleich aussehen sollten.

    Nimm für die Triax Schüssel doch einfach einen Triax Halter, dann brauchst du nicht weiter zu Forschen.

    Blockmaster
     
  3. tim.baum

    tim.baum Guest

    [​IMG]

    [​IMG]

    das kommt nur davon, weil auf dieser verfluchten Triax-Webseite keine Bilder von den schüsseln verfügbar sind wüt , jedenfalls nicht intuitiv entt&aum

    egal, die Idee kam mir jedenfallss beim Betrachten der Lorenzen:


    im Wesentlichen ging es halt darum zu klären, ob man die jedenfalls mir gefallenden Gibertini-Multifeedkomponenten (Schiene, fester 2er Halter) problemlos an einer Triax Schüssel befestigen kann (max 1 Loch im Feedarm bohren und exakter Sitz der Multifeedkomponente auf dem Feedarm).

    Mfg
    Tim

    <small>[ 21. Mai 2004, 00:14: Beitrag editiert von: tim.baum ]</small>
     
  4. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Ich habe schon beide Fabrikate verbaut. Sie sind nicht gleich.

    Der Feedarm von Triax hat einen deutlich kleineren Querschnitt (dafür ist er aus dickerem Blech und somit genauso stabil wie der von Gibertini). Bei keinem von beiden wird der Plastik-LNB-Halter am Feedarm angeschraubt; er wird nur hineingesteckt, und dann rastet so ein schräger Plastiknippel ein. Es gibt aber jeweils eine Querschraube mit Mutter, die das LNB im Halter fixiert und nachträgliches Verdrehen verhindern soll.

    Bei Gibertini gibt es noch ein zusätzliches Loch, für das der LNB-Halter keinen Plastiknippel besitzt. Eventuell kommt das nur in Verbindung mit dem Multifeedhalter zum Einsatz. Für Multifeed bei Triax gibt es kein zusätzliches Loch, so daß der vermutlich genause eingerastet wird wie der Single-Halter. (Multifeedhalter hatte ich aber noch keinen in der Hand.)

    Wegen des größeren Querschnitts kann man durch den Gibertini-Feedarm mehr Kabel ziehen als durch den Triax-Feedarm, was bei umfangreichen Installationen ein (optischer) Vorteil ist.

    Lorenzen hat wieder ganz andere Feedarme (die bei der Montage eingesteckt und nicht wie bei Triax runtergeklappt werden). Der Querschnitt liegt näher an Triax, dürfte aber nicht ganz identisch sein. Bei Lorenzen wird der LNB-Halter immer mit dem Feedarm verschraubt.

    <small>[ 21. Mai 2004, 11:23: Beitrag editiert von: beiti ]</small>
     
  5. tim.baum

    tim.baum Guest

    wow boah! beiti, danke für diese tollen Infos :ccol:
     

Diese Seite empfehlen