1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

GEZ: ARD-Jurist wischt Datenschutz-Bedenken vom Tisch

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. August 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.672
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    SWR-Justiziar Hermann Eicher hat die Kritik von Datenschützern am neuen Rundfunkgebührenmodell zurückgewiesen. Die Bedenken seien unbegründet und überzogen. Datenschützer befürchten, dass die Behörde über überzogene Befugnisse bei der Datenerhebung verfügen wird.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Mustermaus

    Mustermaus Senior Member

    Registriert seit:
    29. August 2009
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: GEZ: ARD-Jurist wischt Datenschutz-Bedenken vom Tisch

    Behauptet wird da gern viel - genauso wie Eicher und andere Vertreteter der sogenannten öffentlichrechtlichen Rundfunkanstalten jahrelang die Ansicht vertreten hat, Gewerbetreibende und Selbstständige müssten für ihren gewerblichen PC im Arbeitszimmer ihres Privathauses eine zweite Rundfunkgebühr zahlen. Letztlich musste erst das Bundesverwaltungsgericht klarstellen, daß das SO nicht im Rundfunkgebührenstaatsvertrag steht.

    Genauso ist das auch mit "Diese Möglichkeit bestehe nur in extremen Ausnahmefällen, die gut begründet sein müssten. Zuvor müssten zudem alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft worden sein." Genau das steht nämlich auch nicht im Rundfunkgebührenstaatsvertrag. Und genau das wird auch die Rundfunkgebührenbeauftragten - auf Provisionsbasis bezahlt - bestimmt die "Gründe" zur Befragung von Vermietern finden lassen.
     
  3. sti

    sti Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: GEZ: ARD-Jurist wischt Datenschutz-Bedenken vom Tisch

    "Diese Möglichkeit bestehe nur in extremen Ausnahmefällen, die gut begründet sein müssten. Zuvor müssten zudem alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft worden sein. "

    Was ist denn bitte ein extremer Ausnahmefall, und wie wird er definiert? Ich als Vermieter möchte wissen, wann ich wie und wo zu verfahren habe.

    Ein Schelm, der dünkt, der SWR-Justiziar hätte ein Problem mit der Zwangsabgabe.
     
  4. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.230
    Zustimmungen:
    1.998
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: GEZ: ARD-Jurist wischt Datenschutz-Bedenken vom Tisch

    Dieser extreme Ausnahmefall wird sicherlich dann gegeben sein, wenn dein Hund, der immer noch nicht den erhaltenen Gebührenbescheid unterschrieben hat, so einfach umzieht.
    Oder Tante Trude, nachdem sie gestorben ist, deren neuer Wohnsitz noch nicht bekannt ist.

    Na da fallen ein schon so paar "Dinger" ein.... die auch, so behaupten "böse Zungen", ab und an derzeitig statt finden. ;)
     
  5. sarkom

    sarkom Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Coolstream NEO,
    Coolstream ZEE,
    dbox2 SAGEM,
    dbox2 SAGEM,
    u.v.m
    AW: GEZ: ARD-Jurist wischt Datenschutz-Bedenken vom Tisch

    In meinen Augen sind das doch alles halbseidene Elemente, die bei diesem Verein mitarbeiten. Wer anständig ist, wird dort wohl kaum arbeiten. Gibt es ja nun genügend praktische Fallbeispiele...
    Daher ist es doch nur eine Frage der Zeit, wann komplette Meldedatenbestände auf dem Schwarzmarkt angeboten werden.
    Egal was dieser Lobbyistenanwalt hier absondert - wenn das die Datenschutzbeauftragten "durchwinken" haben sie in meinen Augen jegliche Legitimation verloren.
     
  6. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: GEZ: ARD-Jurist wischt Datenschutz-Bedenken vom Tisch

    Diktaturen haben ihre ganz persönliche Vorstellung von Rechtsverständnis, so auch dieser ARD-"Jurist". Was am Ende passiert, sieht man ja gerade
    in Libyen. Beim Sturm auf Tripolis hat die Nachrichtensprecherin während der Hauptsendung eine MG in die Luft gehalten und gedroht, bis zum letzten Tropfen Blut zu kämpfen. Später wurde sie dann von den Truppen gestellt und eingelocht.

    So kann ich mir das mit der ARD auch vorstellen. Nachdem das
    Volk die GEZ erstürmt und ausser Kraft
    setzt, fuchtelt Jens Riewa bei der Tagesschau mit einer Kalashnikow und droht, den Rundfunkstaatsvertrag bis zum letzten Tropfen Blut zu verteidigen.
     
  7. Schleusinger

    Schleusinger Junior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Panasonic Vierra 50''
    Yamaha-Soundanlage
    AW: GEZ: ARD-Jurist wischt Datenschutz-Bedenken vom Tisch

    Sorry, aber dieses GEZ-Gejammer geht mir mächtig auf die Nerven. In Deutschland gilt nun mal die Pflicht, für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu zahlen (nur gut, dass es den ÖR gibt). Wer seiner Pflicht ganz normal nachkommt, hat absolut nichts zu befürchten und wird niemals Besuch von der GEZ bekommen.

    Hier geht es um Leute, die versuchen, mit spitzfindigen Ausreden um die neue Haushaltsabgabe herum zu kommen. Im Sinne der Gebührengerechtigkeit finde ich es vollkomen richtig, dass da mal nachgeforscht wird, ob die Befreiuung von der Gebührenzahlung tatsächlich gerechtfertig ist. - Natürlich mit rechtsstaatlichen Methoden und unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen. Ich finde es aber unsäglich, wenn bei jeder GEZ-Meldung sofort Wut und Hass, Spott und Hohn über den ÖR und die GEZ ausgekippt werden. Eine Welt nur mit Privatfernsehen - nein danke!
     
  8. UM-Patal

    UM-Patal Board Ikone

    Registriert seit:
    27. April 2010
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    100cm Satconn Schüssel
    85cm Satconn Schüssel
    Smart 9/8 Multischalter
    2 Smart Quattro LNBs
    1x Edision Argus VIP2
    2x Edision Argus Piccolo
    Samsung UEC6200+Unicam
    Sky HD - Komplett OHNE behinderten Jugendschutz!
    AW: GEZ: ARD-Jurist wischt Datenschutz-Bedenken vom Tisch

    Gez widerspricht unserem Grundgesetz, genau wie das Staatsfernsehen.

    Widerstand ist Bürgerpficht.
     
  9. arte-neu

    arte-neu Talk-König

    Registriert seit:
    16. April 2007
    Beiträge:
    6.017
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: GEZ: ARD-Jurist wischt Datenschutz-Bedenken vom Tisch

    Da passt aber Eure Signatur nicht so ganz. Offensichtlich ist euch Privatfernsehen wichtiger als die meisten die die GEZ in ihrer Form kritisieren. Immerhin habt ihr ja das Privatfernsehen aboniert und zahlt monatlich Geld dafür.
     

Diese Seite empfehlen