1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Geplante Satelitenanlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Flingern, 16. Februar 2006.

  1. Flingern

    Flingern Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo liebe "alte Hasen".

    Es wäre klasse, wenn mir jemand von Euch helfen könnte.

    Unsere Hausgemeinschaft plant im Frühjahr eine eventuelle Anschaffung einer Satelitenanlage. Gleichzeitig soll unser bisheriger Kabelanschluss abgeschafft werden. Wir haben ein 10-Parteien-Haus (zwei auf jeder Etage).
    Empfangen werden sollen die deutschen Astra-Programme. Ich hätte auch zusätzlich an den englischen Astra-Programmen Interesse.
    Die Schüssel soll voraussichtlich auf dem Dach montiert werden.
    Noch ist unklar, ob alle 10 Parteien sich an der Sat-Anlage beteiligen wollen (oder sich lieber DVBT anschaffen, was für mich keine Alternative ist).

    Kann mir jemand von Euch mitteilen, mit welchen Preisen (Material ohne Stundenlohn) ca. gerechnet werden müssen, wenn

    a) sich alle 10 Parteien an der Sat-Anage beteiligen und jeweils nur 1 Anschluss benötigen (wie teuer wäre der Aufpreis zu jeweils 2 Anschlüssen?)
    b) nur ich alleine dies beauftragen würde (mit einem Anschluss)?

    Herzlichen Dank für Eure Hilfe. Ich hoffe ich bin in diesem Forum richtig - falls nicht sorry vorab.
     
  2. Joinar

    Joinar Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    90
    Ort:
    NW von Hamburg
    Technisches Equipment:
    Spiegel: 1m Gibertini
    1,5m Hirschmann
    EMP Centauri (17/8)
    Invacom Quattro (Astra 19,2°)
    MSI Blue Line Quattro (Hotbrid 13°)

    Homecast S8000 CIPVR
    Medion MD 24044
    TechniSat EC 4004 -Analog-


    AW: Geplante Satelitenanlage

    Moin,
    Die erste Frage wäre, soll Astra 19,2 "die Deutschen Sender" und die "Englischen Sender" 28,2° (meinst?) für alle sein, oder nur für dich die Englischen?

    Ein Multischalter für 12 Anschlüsse und einen Sat z.B. Astra 19,2°. kostet ca. 200€.
    Für zwei Sat gibt es z.B. das GigaSwitch von TechniSat und 20 Anschlüsse für 700€ somit hätten alle, alles:)

    Für je zwei Anschlüsse pro Wohneinheit, müssen dann auch je zwei Kabel gelegt werden, was auch noch Kostenfaktor ist.

    Du siehst wer die wahl hat hat die Qual.

    ABER nicht verzagen:) Hier im Forum gibt es Jungs die so was schon öffter gebaut haben in der Größen Ordung, wie man so liest. Die können dir da sicher bessere auskunft geben.

    Aber dir noch paar Links gebe.
    Links:
    Das GigaSwitch http://www.bfm-satshop.de/pd1185125.htm
    Multischalter: http://www.multimedial24.de/shop/shopstart.html?P_5309.htm
    Installations Vorschläge:
    http://www.satlex.de/de/12participants.html
    http://www.satzentrale.de/

    Zu Firmen kann ich dir leider nix sagen. Aber hoffe hab dir auch so etwas helfen können.
    Grüsse Joi.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2006
  3. Joinar

    Joinar Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    90
    Ort:
    NW von Hamburg
    Technisches Equipment:
    Spiegel: 1m Gibertini
    1,5m Hirschmann
    EMP Centauri (17/8)
    Invacom Quattro (Astra 19,2°)
    MSI Blue Line Quattro (Hotbrid 13°)

    Homecast S8000 CIPVR
    Medion MD 24044
    TechniSat EC 4004 -Analog-


    AW: Geplante Satelitenanlage

    Ups Das Kam Doppelt... :-(
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2006
  4. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: Geplante Satelitenanlage

    das mit einem anschluss pro wohnung vergiss mal ganz schnell. 3 anschlüsse halte ich für das mindeste.
     
  5. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
  6. Flingern

    Flingern Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Geplante Satelitenanlage

    Hallo,

    herzlichen Dank für Eure Antworten.

    Ich soll die ungefähren Kosten vor der nächsten Eigentümerversammlung ausloten, in der dann alle Details besprochen werden.

    Heißt 20 Teilnehmer => 10 Teilnehmer mit jeweils 2 Receivern?
    In diesem Fall wäre dann ca. 800 € der Materialpreis (zuzüglich Kabel und Stundenlohn) , und alle Haushalte könnten die Programme über beide Sateliten empfangen und gleichzeitig etwas anderes aufnehmen (da pro Haushalt zwei Receiver)?

    Wie teuer (2. Variante), wäre es wenn (als Beispiel) alle anderen 9 Haushalten DVBT bevorzugen und ich alleine beide Sateliten empfangen möchte (Dachmontage) mit 2 Empfängern?

    Kennt jemand durch Zufall in Düsseldorf einen guten empfehlenswerten und günstigen TV-Händler für so etwas?

    Tausend Dank vorab ;)
     
  7. Joinar

    Joinar Junior Member

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    90
    Ort:
    NW von Hamburg
    Technisches Equipment:
    Spiegel: 1m Gibertini
    1,5m Hirschmann
    EMP Centauri (17/8)
    Invacom Quattro (Astra 19,2°)
    MSI Blue Line Quattro (Hotbrid 13°)

    Homecast S8000 CIPVR
    Medion MD 24044
    TechniSat EC 4004 -Analog-


    AW: Geplante Satelitenanlage

    Moin,

    20 Teilnehmer heisst ja nichts anderes als das man 20 Anschlüsse hat und die kann man verteilen wie man will:) Also auch jeder zwei Anschlüsse.

    für dich alleine hm:)
    Antenne (50€), dann brauchst zwei Twin LNB (20-40€) und Zwei DiSEq's 2/1 (ca. 20€).

    Grüsse Joi
     
  8. Flingern

    Flingern Neuling

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Geplante Satelitenanlage

    Danke, Joinar, für die Antwort!

    ;) Darf ich noch eine Frage stellen?

    Wie teuer (reine Materialkosten ohne Kabel) wäre alternativ die Variante mit 20 Anschlüssen (9 Teilnehmer Astra 19,2 und nur ich Astra 19,2 und 28,2)? Was bräuchte man hier als Material?

    Herzlichen Dank !! :winken:
     
  9. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Geplante Satelitenanlage

    Meines Wissen gibt es keine so großen 5/X Multischalter. Deshalb muss man kaskadieren, um auf die 20 Teilnehmer zu kommen.

    Dafür käme z.B. Spaun in Frage.

    Du bräuchtest dann zuerst einmal das Basisgerät SBK 5501 NF für ca. 100 Euro.
    Das Gerät alleine bietet allerdings noch keine Teilnehmeranschlüsse.

    Deshalb muss man mehrere Kaskadenerweiterungen dort dran hängen.
    Diese Erweiterungen gibt es für 4, 6, 8, 12 und 16 Teilnehmer zu kaufen.
    Modellbezeichnungen wären SMK 5542 F, SMK 5562 F, SMK 5582 F, SMK 55122 F und SMK 55162 F.

    Die kannst du beliebig kombinieren.
    Zum Beispiel 2x8 + 1x4 oder 1x16 + 1x4 ergäbe dann 20 Teilnehmeranschlüsse.

    Kostenmäßig dürften für die benötigten Bausteine ca. 250-300 Euro fällig werden.

    Dazu käme dann noch die Satantenne, wo ich mal die Kathrein CAS 90 einsetze (wie beim 20 Teilnehmer - 2 Sat enthalten), für ca 170 Euro.

    Und natürlich noch ein Invacom Quattro LNB + Adapter für ca 50 Euro.

    Kämen wir also insgesamt schon einmal auf ca. 600 Euro.

    Um nun noch deine Extrawünsche bezüglich Astra 2 zu befriedigen, bräuchtest du ein zweites (Twin) LNB + Adapter, für ca 40 Euro.
    Dazu noch zwei gute Diseqc Schalter 2/1 von Spaun für je ca. 20 Euro.

    Summiert kommst du also annähernd auf den gleichen Preis raus, wie wenn du alle Teilnehmer mit beiden Signalen versorgen müsstest.

    Solltet ihr euch doch für das 20 Teilnehmer - 2 Satelliten Angebot entscheiden, würde ich tendenziell eher das Angebot für 990 Euro empfehlen.
    Das sind dann zwar noch einmal 170 Euro mehr, als beim Angebot mit den Invacom LNBs, dafür sind die Kathrein LNBs aber um einiges zuverlässiger und langlebiger.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen