1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

gemeinschafts DVB-T Antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von mfeske, 19. Januar 2011.

  1. mfeske

    mfeske Neuling

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo alle zusammen,
    folgende Situation. Unser Einfamilienhaus ist für Kabelfernsehen vorgerüstet. Aus jedem der fünf Zimmer geht das Antennenkabel sternförmig in den Keller und endet dort mit einem F Stecker auf einem 6fach Wisi Veteiler, von dort geht ein anderes F Kabel auf einen Wisi Verstärker.
    Da ich nicht in jedem Zimmer eine Antenne zu stehen haben möchte habe ich jetzt eine Maximum Aussenantenne gekauft und vierfach geschirmtes Koaxialkabel.
    Was muss ich jetzt tun, um die Antenne für alle Receiver im Haus nutzbar zu machen? Alle Receiver können auf Speisespannung gestellt werden. Ich habe es bisher aber nicht geschafft ein Bild zu bekommen, wenn ich die Antenne aussen anschlisse, wenn ich Sie über das mitgelieferte Kabel anschliesse funktioniert Sie am jeweiligen Receiver.
    Wie bekommt man das mit den F Steckern vernünftig hin, scheine mich zu doof anzustellen.


    Gruß
    Micha
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: gemeinschafts DVB-T Antenne

    Der Verteiler ist vermutlich nicht Speisestromfähig, das heisst er gibt von keinem Receiver die Speisespannung weiter.
    Bei Kabelfernsehverteilern üblich und für deine Zwecke richtig.

    Der richtige Weg sollte so aussehen:

    - Antenne

    - Separates eingeschleiftes 5V-Versorgungsnetzteil (wenn es eine Aktivantenne ist). Versorgung über die Receiver funktioniert nicht, da der Spannungsabfall bis zum Dach schon zu hoch sein sollte. Statt also einen Verteiler mit Gleichspannungsdurchlass zu kaufen, besser ein separates 5V-Netzteil mit Einkoppelstück in die Antennenleitung. Liegt der Antenne evtl. sogar bei.

    - Richtig dimensionierter/eingemessener Verstärker, der Verteilverluste, Kabelwegedämpfung und Auskoppeldämpfung der Dosen kompensiert, sonst kommt an den Receivern nix mehr an. Der Verstärker in der Aktivantenne (sofern es eine ist) ist dafür nicht ausgelegt.

    - Verteiler (ohne Änderung)

    - Teilnehmeranschlüsse (ohne Änderung)

    An allen Receivern die Speisespanung abschalten, sonst droht Defekt, wenn nicht schon passiert, da Kabeldosen diese u.U. kurzschliessen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2011
  3. mfeske

    mfeske Neuling

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: gemeinschafts DVB-T Antenne

    Hallo teucom,
    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Also der Antenne lag ein entsprechender Verstärker bei, der dazwischen geschaltet wird.
    Das ist die Antenne Maximum DA-6000 DVB-T Verstärkerantenne für digitale und analoge Signale
    Das ist der Verstärker http://www.wisi.de/cgi-bin/online_katalog.pl?prod_id=658
    Das ist der Verteiler http://www.wisi.de/cgi-bin/online_katalog.pl?prod_id=805

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, muss ich diesen trotzdem noch an einen Verstärker anschliessen und von dem auf den 6fach Verteiler?

    Wo bekomme ich einen solchen Verstärker (was ist richtig dimensioniert und wie kann ich ihn einmessen)

    Mein Vorhaben ist also nicht komplett abwegig?

    Ist es eigentlicha uch möglich Kabelfernsehen und DVB-T auf einer Antennenleitung zu betreiben?

    Gruß
    Micha
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2011
  4. satkurier

    satkurier Gold Member

    Registriert seit:
    5. September 2009
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    48
  5. mfeske

    mfeske Neuling

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: gemeinschafts DVB-T Antenne

    ... bei mir sind aber überall f-stecker drauf, oder gibt es dafür adapter?
    was ich auch nicht verstehe ist was in der Bpoeschreibung steht "Der Verstärker wird zwischen Antennendose und TV-Gerät geschaltet" müßte das nicht heissen zwischen Dose und Antenne?
    Gruß
    Micha
     
  6. D-r-a-g-o-n

    D-r-a-g-o-n Gold Member

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.974
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: gemeinschafts DVB-T Antenne

    Die Dose befindet sich auch zwischen Antenne und TV... ;)
     
  7. mfeske

    mfeske Neuling

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: gemeinschafts DVB-T Antenne

    Hallo alle zusammen,
    kennt den jemand ein vergleichbares Gerät welches für F-Stecker geeignet ist?
    Gruß
    Micha
     
  8. ak5689

    ak5689 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Februar 2010
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Panasonic 55Zoll
    Panasonic 19Zoll
    Panasonic 32Zoll
    Panasonic 42Zoll
    Fire TV Stick
    SAT Spiegel TRIAX 78
    Multifeed Astra/Hotbird
  9. mfeske

    mfeske Neuling

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: gemeinschafts DVB-T Antenne

    Hallo alle zusammen,
    Antenne ist jetzt draussen, Kabel verlegt, Verstärker angeschlossen; aber jetzt fehlen mir einige Sender :-( Woran könnte das liegen.
    Für Tips wäre ich sehr dankbar.

    Die Antenne hat vorher im Innenvbereich gestanden und war nur an einem Receiver angeschlossen, da hat alles super funktioniert.

    Daichnicht so firm im Konfigurieren von F Steckern bin habe ich erst diese Verbindungen für fehlerhaft gehalten.Ich habe jetzt den Verstärker rausgenommen und einen Antennenstrang direkt angeschlossen, sowie die Antennenspannung wieder aktiviert und siehe da die Sender sind wieder da.

    Signalpegel liegt bei 85 - 90 Signalqualität bei 42 - 48 für K56
    Signalpegel liegt bei 90 Signalqualität bei 20 für K27

    Kann der Fehler auch an den Kupplungen liegen? Ich gehemit einem F Stecker auf eine Kupplung in den Verstärker.

    Gruß
    Micha
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2011

Diese Seite empfehlen