1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Funkübertragung bei DVB-S?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Gentleman09, 31. August 2004.

  1. Gentleman09

    Gentleman09 Junior Member

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Stuttgart
    Anzeige
    Meine Situation:

    Ich wollte mir eigentlich DVB-T zulegen, da aber mein Ort verscheinlich nicht DVB-T mit Antenne empfängt, hab ich mich bei DVB-S Geräten schlau gemacht.
    Und da hab ich gesehen, dass man von der Satellitenschüssel eine Funkübertragung in alle Zimmer machen kann. Dazu wollte ich mal folgendes fragen: kann man auf dem Dach die Satellitenschüssel aufbauen und dann gleich auf dem Dach neben der Satellitenschüssel einen Sender hinstellen, damit ich kein Kabel nach innen legen muss?


    Wäre nett, wenn jemand schnell antworten könnte.
     
  2. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.269
    Ort:
    BW
    AW: Funkübertragung bei DVB-S?

    Hi!

    Ist mir nichts bekannt. Glaub nicht dass es sowas gibt. Denn da müsste ja das komplette Frequenzband per Funk übertragen werden. Du kannst aber immer nur Signale per Funk übertragen. Was aber gehn würde, dass du den Receiver irgendwo unters Dach stellst - so dass du nur ein relativ kurzes Kabel legen musst - und dann das Video/Audio Signal vom Receiver zum TV per Funk zu übertragen. Selbiges ist auch mit dem Signal der Remote Control (Fernbedienung) möglich.

    Ob ich das allerdings machen würde, weiß ich net.
    Ich will meinen Receiver sehen - schon allein um was daran zu regeln wenn irgendwas ist.

    Sicherlich wäre eine Lösung so wie du sie dir vorstellst optimal. Aber mir ist nicht bekannt dass es sowas gibt. Und ich denke so schnell wirds das au net geben.

    Greets
    Zodac
     
  3. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Funkübertragung bei DVB-S?

    Wir hatten so einen Thread hier schon mal vor ca. sechs Wochen. Es lohnt sich, mal nach dem Begriff "Funkübertragung" hier im Forum zu suchen. Nicht das komplette Frequenzband, sondern nur einen Kanal als Audio/Video-Signal (AV), die Sat-Receiver sollten alle im Keller untergebracht werden. Nach kurzer Diskussion waren sich eigentlich alle einig, daß die Lösung 1. relativ störanfällig ist (Mauern im Gebäude) 2. fast das gesamte Haus nett verstrahlt.

    Hier der entsprechende Link:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=47750&highlight=Hilti
     
  4. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: Funkübertragung bei DVB-S?

    An 'einem Kabel nach innen' kommst du nicht vorbei, da du auf jeden Fall eine Stromversorgung für dein LNB brauchst, wenn du einen Funksender rausstellen würdest, würde auch der Strom benötigen.

    Abgesehen davon denke ich nicht, daß es so eine Lösung gibt, da eben störanfällig, teuer und kein wirklicher Vorteil ersichtlich.
     
  5. Gentleman09

    Gentleman09 Junior Member

    Registriert seit:
    12. August 2004
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Funkübertragung bei DVB-S?

    Ich habe etwas bei Techni Sat gefunden! Ich würde verscheinlich auch ein Loch bohren und dann ein Kabel von der Satellitenschüssel ins Zimmer dirket unterm Dach und dan von da aus per Funk senden!


    Seite:

    http://www.technisat.de/

    (Da auf Sat-Technic und dann auf Funkübertragung!)
     
  6. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Funkübertragung bei DVB-S?

    "2,4 GHz AV-Sende- / Empfangssystem für die drahtlose Übertragung von Bild und Stereo-Ton sowie Signalen der vorhandenen Fernbedienung "

    heißt es auf der Homepage. Also da wird nicht der gesamte Frequenzbereich von 950Mhz bis 2150Mhz übertragen, so, wie er im Koaxkabel liegt, sondern nur ein einzelnes Audio/Videosignal. Damit greift wieder der Thread, wo ich hier den Link reingeschrieben habe. Außerdem verdammt teuer.

    Um das noch mal klar zu sagen: Diese Funksysteme können nur ein Signal übertragen, so wie es auf Euro-AV/Scart oder auf Chinchkabel anliegt. Den Sat-Receiver können sie nicht ersetzen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. August 2004
  7. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: Funkübertragung bei DVB-S?

    Mit dem Funkset ersetzt du vereinfacht gesagt dein Scartkabel zwischen Receiver und TV, wo also soll es dir bei der Schüsselverkabelung eine Alternativlösung bieten?
     
  8. blondie

    blondie Silber Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Bonn
    AW: Funkübertragung bei DVB-S?

    Sorry wenn ich das so sage, aber die ganzen Funküberträger sind in meinen Augen Müll. Hat man nur Scherereien mit:

    - schlechteres Bild (als Scart mit FBAS, von RGB will ich gar nicht anfangen)
    - keine Scart-Steuersignale des Receivers (ok nicht wirklich schlimm aber doof)
    - Fernbedienungsumsetzer IR-FUNK-IR prellen und verleiden einem das Zappen

    Mal sollte wirklich die Finger davon lassen und statt dem dauerhaften Ärger die einmalige Aktion des Kabelverlegens und Anschaffen mehrerer Receiver ins Auge fassen.

    blondie
     

Diese Seite empfehlen