1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fuer Leo wird es eng--->Dresdner Bank will ihr Geld zurück

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Seoman, 11. Dezember 2001.

  1. Seoman

    Seoman Senior Member

    Registriert seit:
    13. November 2001
    Beiträge:
    174
    Ort:
    nrw
    Anzeige
    Gefunden bei Spiegelonline.de:

    Dresdner Bank will ihr Geld zurück

    Sollte der Medienunternehmer Rupert Murdoch seinen Anteil an der KirchGruppe zurückgeben, gerät das Münchner Unternehmen vermutlich in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten. Die erste Großbank hat jetzt reagiert und fordert angeblich die sofortige Rückzahlung ihrer an Kirch vergebenen Kredite.


    München/New York - Der Australier Murdoch ist mit 22 Prozent an der KirchGruppe beteiligt. Nach einer Vereinbarung beider Seiten kann Murdoch verlangen, dass der Münchener Medienhändler ihm diesen Anteil ab Oktober kommenden Jahres wieder abkauft. Dafür müsste Kirch der "Financial Times Deutschland" (FTD) zufolge rund zwei Milliarden Euro aufbringen. Durch seine Put-Option ist Murdoch in der Lage, erheblichen Druck auf Kirch ausüben.
    Denn dass Kirch in der Lage wäre, die zwei Milliarden Euro aufzubringen, wird von vielen Fachleuten bezweifelt. Auch die Dresdner Bank gehört offenbar zu den Skeptikern. Das Institut hat nach Angaben aus Finanzkreisen von der Münchener KirchGruppe die Rückzahlung eines Kredits über 900 Millionen Mark gefordert. "Der Kredit ist bereits fällig. Die Dresdner Bank verlangt die Rückzahlung und ist nicht an einer Verlängerung interessiert", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters Bankenkreise.

    Sowohl die zur Allianz gehörende Dresdner Bank als auch die KirchGGruppe wollten offiziell keinen Kommentar zu der Kreditverpflichtung abgeben. Analysten sagten, der hoch verschuldete Medienkonzern könnte in Bedrängnis geraten, falls weitere Banken in den nächsten Monaten die Rückzahlung von Krediten forderten.

    Nach einem Bericht des "Handelsblatts" muss die KirchGruppe neben dem Dresdner-Kredit Anfang 2002 weitere Verpflichtungen begleichen.

    Zur KirchGruppe gehören die Fernsehsender Pro Sieben, Sat.1, Kabel 1 und der Nachrichtenkanal N24. Darüber hinaus betreibt Kirch mit Premiere World das einzige deutsche Bezahlfernsehen. Murdoch gehört unter anderem der britische Pay-TV-Kanal.

    Murdoch dementiert Übernahmeabsicht

    Der australische Medienzar Rupert Murdoch hat Gerüchte dementiert, er plane eine Übernahme der hoch verschuldeten KirchGruppe. Murdochs Medienkonzern News Corporation arbeite lediglich mit dem deutschen Medienunternehmer Leo Kirch zusammen, um die eigenen Aktivitäten in Deutschland zu verstärken, erklärte das Unternehmen.

    Mehrere deutsche Zeitungen hatten in den vergangenen Tagen berichtet, dass Murdoch eine Übernahme der KirchGruppe ins Auge fasse. News Corporation spiele derzeit eine aggressive Strategie durch, mit der die KirchGruppe erst in weitere finanzielle Schwierigkeiten getrieben und dann geschluckt werden solle, berichtete am Freitag die "Financial Times Deutschland

    Quelle:
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,172155,00.html


    Gut finde ich das ganz und gar nicht. Soll der Stoiber seinem Freund Leo doch mal beistehen! (bitte jetzt keine Politikdiskussion anfangen)

    *Los Leo, zeis's denen*

    yours seoman [​IMG]
     
  2. Frank M

    Frank M Gold Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    1.251
    Ort:
    OL
    Technisches Equipment:
    Octagon 1028
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>
    Gut finde ich das ganz und gar nicht. Soll der Stoiber seinem Freund Leo doch mal beistehen! (bitte jetzt keine Politikdiskussion anfangen)
    <hr></blockquote>

    na na

    Das hat Kohl doch lange genug gemacht,viel geholfen hat es auch nicht [​IMG]

    Gruß
    Frank M
     
  3. malus

    malus Junior Member

    Registriert seit:
    10. März 2001
    Beiträge:
    87
    ein bisschen spät ist er halt draufgekommen wie mans richtig macht, der leo!

    hoffen wir für den erhalt der vielen arbeitsplätze, die PW für deutschland bringt.
     
  4. strunz77

    strunz77 Board Ikone

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    4.325
    pw ist ja nunmal leider nicht alles, was den bach runtergehen könnte. sat1 und pro7 möchte ich schwerlich missen.
     

Diese Seite empfehlen