1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frequenzangabe in den Beschreibungen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von dieter sacher, 13. Februar 2003.

  1. dieter sacher

    dieter sacher Neuling

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Hohen Neuendorf
    Anzeige
    So, jetzt habe ich mir einen anderen Sat-Receiver zugelegt, klappt auch alles gut. Bekomme mit ihm mehr Sender als mit dem Alten. Muß mir aber wohl doch einen anderen, den defekten hat der Händler zurück genommen)DVB-T Receiver zulegen. Einige Sender werden schlecht empfangen, ZDF garnicht, da wir eine veralterte Satanlage (Astra 1B) auf dem Dach haben. Nur etwas wundert mich. In der Beschreibung des Neuen stehen die Empfangs-Frequenzen der einzelnen Sender, schön sortiert nach Satelit. Astra 1A, 1B, 1c, Eutel usw. Leider stimmen sie nicht. Nicht einmal die Frequnzangabe die mir der alte Receiver anzeigt kann ich benutzen.Hab fast den ganzen Tag gebraucht, bis ich die Sender gefunden habe, da der neue Receiver 3 Bereiche hat. Danke schon jetzt für eine Antwort.
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    hast Du nun einen analogen, digitalen Receiver bzw. nutzt Du DVB- T oder DVB- S? Sicher nutzt Du kein DVB- T. durchein
     
  3. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    Ich muß kopernikus23 Recht geben, dieter, du schreibst soviel, daß man nicht weiß, was eigentlich die Aussage deines Eintrags sein soll.
    Ich lese raus, daß du DVB-T hattest, es aber wegen defektem Receiver(war der wirklich defekt?) gegen was anderes digitales eingetauscht hast. Dann, daß du nicht Alles bekommst, weil die Elektronik draußen an der Schüssel nicht mehr die Neueste ist.
    Ordne mal das Chaos etwas, dann können wir dir auch helfen.
    Gruß, Reinhold
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Hallo Dieter,
    vielleicht schreibst du auch mal ein paar von den Frequenzen, die du jetzt eingestellt hast, mit auf. Interessant sind z.B. RTL und RTL2 sowie einige am unteren und oberen Ende. Ebenso solltest du den Empfängertyp mal mit nennen.
    Wenn Eure Satanlage bereits 1992 installiert wurde, handelt es sich entweder um eine mit einem 10GHz-LNB oder um eine Einkabelanlage. Die heute üblichen Anlagen benutzen für den analogen Bereich 9,75GHz-LNB´s und dafür sind auch die aktuellen Receiver voreingestellt. Meist haben diese ein Einstellmenü in denen die Oszillatorfrequenz des LNB voreingestellt wird,so daß dann die korrekten Empfangsfrequenzen eingestellt werden, ohne erst rechnen zu müssen. In der Bedienungsanleitung sollte es dafür entsprechende Informationen geben.
    mfg
     
  5. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hans 2,

    Deine Vermutungen sind schon sehr interessant durchein durchein , woher nimmst solche .... Sollten nicht erst einmal die Ausgangsdaten genauer dargestellt werden.

    Auch wesentlich später gab es entsprechende LNB mit 10er Osz.- Frequenz. sch&uuml Oft genug wurden die alten LNB auch noch um 1998 montiert. War halt preiswerter und unwissende Personen wurden leider "hinters Licht geführt".
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Dieter hatte schon mal einen Thread.
     
  7. HarryPotter

    HarryPotter Wasserfall

    Registriert seit:
    17. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.792
    Ort:
    Kyffhäuserkreis
    Hi,

    bei meinem Analog Reciever (ja ich noch einen trotz Kabelzwang) geht mit der 10er Osz.- Frequenz nichts.

    Erst als ich 9,75 eingestellt hatte lief alles wunderbar.
     

Diese Seite empfehlen