1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Freier Hass für freie Bürger

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Cord Simpson, 13. Januar 2008.

  1. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    AW: Freier Hass für freie Bürger

    Ja, du hast natürlich recht. Für die ist deren Denken normal. Die haben es nie anders gelernt und in deren Elternhaus wird wahrscheinlich nie ein entsprechende Aufklärung stattgefunden haben.

    Auch später > Hauptschule -> Hilfsarbeiterjob -> Arbeitslosigkeit -> ständiges Leben am unteren Rand der Gesellschaft haben diese armen Geschöpfe aufgrund ihrer beschränkten Intelligenz niemals die Möglichkeit gehabt über ihr eigenes Wichtelweltbild hinaus zu sehen. Man sollte Erziehungscamps für diese braun vor sich hin sabbernden Geschöpfe einrichten ;)
     
  2. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: Freier Hass für freie Bürger

    Ach so, jetzt versteh' ich erst: du sprichst von den grauen Wölfen und all ihen Symphatisanten in ihrem Umfeld? Ja dann.
     
  3. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Freier Hass für freie Bürger

    Papperlapapp :rolleyes:

    Ich spreche natürlich von den PI-Bettnässern. Das sieht doch ein Blinder wenn er nicht durch braune Brille behindert wird ;)
     
  4. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Freier Hass für freie Bürger

    Gerhard Schröder forderte am 20.7.1997 - sechs Wochen vor der Bürgerschaftswahl in Hamburg - in der Bild am Sonntag:

    “Wir dürfen nicht mehr so zaghaft sein bei ertappten ausländischen Straftätern. Wer unser Gastrecht missbraucht, für den gibt es nur eins: raus, und zwar schnell.”
     
  5. fenerdelisi

    fenerdelisi Junior Member

    Registriert seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Freier Hass für freie Bürger

    es IST der fall.

    denn sonst wüssten die ja auch, dass sie grad besoffen und vollgepisst vor einem asylantenheim stehen und jubeln ;)
     
  6. AW: Freier Hass für freie Bürger

    Und nun, 10 Jahre später ?
     
  7. Muck06

    Muck06 Gold Member

    Registriert seit:
    24. Juni 2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Technisat, Panasonic
    Sharp, Clarke-Tech
    AW: Freier Hass für freie Bürger

    Heute, 10 Jahre später, ist ein ausgeklügeltes Manipulationssystem immer noch dabei uns klarzumachen, daß die armen Migranten oder "Bürger mit Migrationshintergrund" völlig unschuldig an ihrer jeweiligen Situation sind und von unserer Gesellschaft ja regelrecht gezwungen werden, Straftaten zu begehen, weil es ihnen ja ermöglicht wird.
    Schuld ist also diese Gesellschaft, die sich nicht mit den Spielregeln der Herkunftsländer anfreunden kann und sich womöglich sogar gegen eine Islamisierung zur Wehr setzt.
    Wir sollten die Scharia für Moslems gelten lassen, z.B. bei Diebstahl: Hand ab.
    Wäre irgendwie wenigstens gerechter und käme dem Rechtsempfinden der Moslems näher. :rolleyes:
     
  8. klammeraffe

    klammeraffe Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    3.956
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Freier Hass für freie Bürger

    allmählich hab ich das gefühl das du mit der realität nichts zu tun haben willst....

    wenn man nach ursachen für jugendgewalt fragt kriegt man von leuten wie dir dann sowas zu lesen:
    da frag ich mich, fehlts einfach an der intelligenz sich mit der thematik auseinanderzusetzen oder will man nicht weil es aufwendiger ist als nach schrillen "lösungen" zu schreien?

    dazu kommt dann noch der gute alte (naja so alt ist der nicht, der wurde uns erst eingeredet, von einer bösen medienmacht ;) moslemhass...
    schon erstaunlich das leute die sich gegen moslems aussprechen immer im gleichem atemzug schariaähnliche verhältnisse herbeisehnen....inwieweit unterscheidet ihr euch eigentlich vom objekt eures hasses noch?
     
  9. Cmdr_Michael

    Cmdr_Michael Junior Member

    Registriert seit:
    10. August 2006
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Freier Hass für freie Bürger

    Für viele Migranten gibt es aber in Deutschland keine Integrationsprobleme. Ich kenne inzwischen über den Job sehr viele aus dem ehemaligen Ostblock (Polen, Rumänen, Russen) und aus Asien (v.a. China) die hier mit der Integration wenig Probleme hatten. Die haben sogar teilweise noch nicht mal die Angebote die es vom Staat gibt genutzt, sondern sich hier selbst die deutsche Sprache beigebracht. Und die erzählen mir, das sei für sie selbstverständlich gewesen, dass wenn man in eine Land auswandert um einen Lebensstandard zu erreichen, der im Heimatland nicht möglich gewesen wäre, dass man von selbst Integrationsleistungen in diesem Land erbringt. Von meinen Kollegen kam hier keiner mit dem Ziel hin, in das sozialen Hängenetz einzuwandern. Diese Ethnien tauchen auch unterproportional in den Sozialstatistiken und den Verbrechensstatistiken auf. Und im Bezug zur Jugendkriminalität von Migranten, vertreten diese Migranten bei uns selbst offen die Politik von Koch. Denn die wollen nicht, dass später ihre Kinder mit den gewalttätigen Migranten in einen Topf geworfen werden und der Ruf auf ihre Kinder und sie selbst abfärbt. Wie gesagt, bei uns in der Firma gibt es nirgendwo so viel Beifall für Koch und die CDU wie von Seiten unserer Migranten.

    Dann gibt es aber eine Gruppe, bei der es relativ häufig zu keiner Integration kommt, und wo die Verbände dieser Gruppe vehement einen Deutschtest und verpflichtende Deutschkurse für ihre Angehörigen ablehnen, weil soetwas alleine für sie Diskriminierend sei. Aber nur so ist doch effektive Integration möglich. Ich muss doch nicht nach dem Gießkannenprinzip für alle Migranten einen Deutschkurs bezahlen, wenn der Großteil davon aus eigenem Antrieb sowieso Deutsch lernt oder schon mit deutschen Sprachkenntnissen hierhin kommt. Aber wenn, wie die Statistik einwandfrei zeigt, in manchen Gruppen, vorallem bei den Frauen (den es oft von Männerseite aus verweigert wird), auch noch nach Jahrzehnten in Deutschland kein Wort Deutsch gesprochen wird, dann kann doch keine Integration erfolgen. Deshalb muss man an dieser Stelle erzwingen, dass diese Migranten überhaupt eine Möglichkeit zur Integration haben und Sprachkurse und einen Deutschtest gesetzlich vorschreiben. Wer diese Möglichkeiten dann nicht warnimmt, verweigert sich aktiv der Integration und ich wüsste nicht, wiso man ihnen dann noch weiter die Leistungen unseres Sozialstaates geben sollte.
     
  10. Cord Simpson

    Cord Simpson Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26