1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Freenet über Satellit

Dieses Thema im Forum "HD+, Diveo, Freenet TV + weitere Anbieter via Sat" wurde erstellt von masterandy, 3. März 2018.

  1. mass

    mass Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Februar 2016
    Beiträge:
    3.939
    Zustimmungen:
    363
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    kann das Format aber in Voll HD darstellen wenn der in der Lage ist H265,
    betrifft aber eigentlich nur TVs , Freenet hat keine UHD Sender was soll es.

    ot nicht zu vergessen Freenet ignoriert sehr oft und gerne Anfragen per Email , Interessenten und Kunden Anfragen sind dort offenbar unbequem ,
    es gibt bessere Alternativen .
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2018
  2. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.026
    Zustimmungen:
    749
    Punkte für Erfolge:
    123
    Viel Wirbel um nichts Neues! :ROFLMAO:
    Freenet Pay-TV via SAT ist uneffizient, es gibt besseres Pay-TV für RTL-HD > gleichzeitig aufnehmen und schauen
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2018
  3. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    @Discone
    Da Du, was restriktionsfreie Aufnahmemöglichkeiten betrifft, stets bestens informiert und auf dem aktuellen Stand der Technik bist und in anderen Foren bereits des öfteren die Frage aufkam:
    Während bei HD+ die Möglichkeiten, restriktionsfrei aufzuzeichnen, seit Jahren bekannt sind (vor allem mit diversen freien CI-Modulen), setzt freenet TV aus ebendiesem Grund auf eine smartcardlose Entschlüsselung mittels zertifiziertem CI+-Modul, welches sich in normalen CI-Receivern ja nicht betreiben läßt und in CI+-Receivern die Restriktionen leider voll umsetzt.
    Existiert dennoch irgendeine Möglichkeit, die privaten Sender über DVB-T2 ohne Einschränkungen in HD aufzuzeichnen, und zwar so, daß nach der Aufnahme eine bereits entschlüsselte, am PC weiterverarbeitbare und restriktionsfreie .ts-Datei auf der Festplatte abgespeichert wird?
    (Angeblich ist über diverse Linux-Receiver ja manches möglich.)
     
  4. Xa89

    Xa89 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    207
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Antennen:Triax TDA 88, Maximun E-85; Receiver: Technibox S1, Trekstor Neptune Full HD, Opticum HD X100, Avanit SHD4, Comag SL40 HD, Smart CX70; Edision: Argus Piccollo, Optimuss Underline, Pingulux Plus,
    @Dixie,
    außer den Linux-Receiven mit FreenetTV-Modul nehmen auch einige zertifizierte Receiver das Timeshift der Privaten restriktionsfrei auf.
    Die Timeshift-Aufnahme kann beliebig lang sein und am PC verwertet werden.
    Abends die Pause-Taste und Play-Taste drücken und am nächsten Tag drückt man Stop-Taste, schaltet den Receiver aus und kann die Aufnahme vom USB-Stick am PC schneiden.
     
    Dixie gefällt das.
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    5.235
    Zustimmungen:
    1.557
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das funktioniert nicht nur angeblich, sondern ganz besonders gut mit einem AX HD51/Mutant HD51 oder den Vu+ 4K Receivern, weil die erstmal verschlüsselt aufnehmen können und die Aufnahmen dann nachträglich mit dem CI+ Modul für freenet.TV entschlüsselbar sind. Das braucht man, wenn man ein Programm sehen und ein anderes aufnehmen will, weil das CI+ Modul nur ein Programm und nicht mehrere gleichzeitig entschlüsseln kann.
     
    Dixie gefällt das.
  6. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Erst einmal danke für die Infos.
    Aber wenn ich es richtig verstanden habe, liegt dann doch die Datei, welche den Stream beinhaltet, ausschließlich verschlüsselt auf der Festplatte des Receivers (bzw. dem eingesteckten USB-Stick) und wird nur während der Wiedergabe mit dem Receiver mittels CI+-Modul (temporär) entschlüsselt, so daß eine Bearbeitung, Umcodierung, Archivierung usw. am PC nicht möglich ist, oder?
     
  7. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.026
    Zustimmungen:
    749
    Punkte für Erfolge:
    123
    @ Dixie
    bei erlaubten Pay-TV Aufzeichnungen mit für RTL-HD/HD+ / freenet / für Sky zertifizierter Gängel-Technik ist das so, diese Aufzeichnungen liegen verschlüsselt auf dem Datenträger, ein Export wäre nur mit externer Zusatztechnik via HDMI-Out möglich. In CI+ TV Geräten ist kein HDMI-Out vorhanden, damit entfällt auch diese Spezialmöglichkeit.


    Mit freien E2 Linux-Receivern ist sofort eine unverschlüsselte Pay-TV Aufzeichnung möglich, Dekodierung mittels SoftCam oder mittels CI / CI+ Modul, ohne Beachtung von RTL- / Sky-Restriktionen. :) Wenige E2 Receiver können dann zusätzlich / parallel weitere Pay-TV Sendungen verschlüsselt auf dem Datenträger abspeichern, mit serieller und nachträglicher Dekodierung mittels CI/CI+ Modul werden auch diese Aufzeichnungen unverschlüsselt gespeichert. Nachträgliche Dekodierung von z.B. Sky Parallelaufzeichnungen können zur Zeit nur folgende E2 LINUX-Receiver: VU+ 4K Receiver ; AX / Mutand HD51 4K Receiver ; und der Zgemma H7S :)
    Wenn die Pay-TV SmartCard auch mit SoftCam nutzbar ist, dann sind sofort u. gleichzeitig z.B. auch vier unverschlüsselt gespeicherte HD-Aufzeichnungen möglich, mit freier Export-Möglichkeit auf den PC. Deshalb ist dann der Einsatz von z.B. einer HD+ Karte u. von diversen Kabel-TV Karten im CI+ Modul destruktiv und absoluter Quatsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2018
    Dixie gefällt das.
  8. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Danke! Welchen vom Preis-Leistungs-Verhältnis her günstigen DVB-T2-Linux-Receiver, der Restriktionen ignoriert, würdest Du derzeit empfehlen? Mehrfachaufzeichnungen, Parallelentschlüsselung usw. muß er nicht beherrschen. Er sollte das können, was ein Uralt-DVB-T-Receiver mit Festplattenrecorder in der Vergangenheit konnte: ein Programm ansehen, dieses bei Bedarf auch aufzeichnen und den Stream unverschlüsselt auf die Festplatte (bzw. heute wohl zunehmend auf den USB-Stick) speichern.
     
  9. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.026
    Zustimmungen:
    749
    Punkte für Erfolge:
    123
    Am günstigsten derzeit ist der Xtrend ET 7100 V2 DVB-T2 Linux-Receiver (das CI+ Modul hinzu addieren): Zweitreceiver für CI+ Modul
    Oder der bessere Mutant HD51 4K mit 2 x DVB-C/T2 Tuner und der Möglichkeit von freien Pay-TV Parallelaufzeichnungen.
    Auch interessant, zum Testen diverser Software / Images (sollte auch für die baugleiche Mutant HD51 4K nutzbar sein):


    Diese Frage zu DVB-T2 ist aber hier im Thread für freenet Sat Pay-TV deplaziert,
    passt besser hierhin: Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)
    Wer in der glücklichen Lage ist, Sat-Empfang (mit bester Programmvielfalt) zu realisieren, sollte zusätzlich
    auch noch DVB-T2 Empfang ermöglichen (natürlich nur für die unverschlüsselten oder
    frei empfangbaren und höherwertigen ÖR Programme): keine Störungen bei schwerem Gewitter mit DVB T2 HD :)
    Auf die werbeverseuchten Privaten kann bei Unwetter verzichtet werden, und die unverschlüsselten SD-Programme
    funktionieren via SAT bei dicken Wolken besser als HD-Programme (für HD ist mehr Signalstärke erforderlich).
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Mai 2018
    Keanu und Dixie gefällt das.
  10. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    2.697
    Zustimmungen:
    703
    Punkte für Erfolge:
    123
    Sowas mache ich grundsätzlich nicht. Alles, was ich aufnehme, liegt uncodiert auf der Festplatte meines Rechners. Ich schneide auch keine Werbung raus und kodiere nichts um, sondern archiviere die Transport Streams so, wie sie vom Florian-Turm oder vom Satelliten kommen. :cool:
     
    FilmFan gefällt das.

Diese Seite empfehlen