1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zur PC Aufnahme

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von roland48, 2. Februar 2005.

  1. roland48

    roland48 Neuling

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo

    Nachdem ich nun meinen Kabelanschluß Ende des Monats los bin, mach ich mir langsam Gedanken, wie ich das mit den Aufnehmen anstelle.
    Ein Reciever für das TV-gerät ist klar, aber noch einen für den Videorecorder?

    Bietet sich doch eine DVBT-Karte für den PC an, oder?
    TV-Out hab ich schon drin, aber........
    Mein PC steht nicht im Wohnzimmer, deshalb meine Frage: was kann ich alles mit der Ferbedienung zur Karte machen? Doch sicherlich nicht den PC bedienen, sondern wie beim normalen Reciever die Kanäle und lautstärke schalten, oder?

    Überlegung meinerseits: Den Reviever-PC ins Wohnzimmer unter den Fernseher (Desktop IBM) und über Netzwerk vom 2. PC aus dem Arbeitszimmer bedienen.
    Geht das überhaupt???

    Vielleicht hat schon mal jemand ähnliches probiert

    gruß roland
     
  2. jolZ

    jolZ Junior Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Technisches Equipment:
    Terratec Cinergy T2
    AW: Fragen zur PC Aufnahme

    Die meisten Karten habe eine Infrarotfernbedienung mitgeliefert. Damit läst sich eine mitgelieferte TV-Software steuern. In meinem Fall ("Terratec Cinergy T²") kann die Fernbedienung noch andere Programme (wie DVD-Player, Winamp) steuern. Es lassen sich auf Profile definieren, so dass beliebige Programme, die auch ausschließlich per Tastatur bedienbar sind, fernsteuern lassen.

    Als puren Videorekorderersatz: Möglich ist eine DVB-T-Karte. Nach der Aufname kann der Film z.B. auf eine DVD-RW gebrannt werden. Dann ab in den DVD-Player im Wohnzimmer.


    Kommt drauf an. Bei einem der letzten ALDI-PCs lag beispielsweise eine Funkferbedienung bei, so dass sich der Rechner ohne Sichtverbindung steuern lässt. Wie weit die reicht, habe ich nie getestet (ich benutzt das Teil nicht, da es nur mit der Medion-Software zusammenarbeitet).

    Die Luxuslösung ist übringens ein LinVDR (siehe google und www.linvdr.org).
     
  3. roland48

    roland48 Neuling

    Registriert seit:
    2. Februar 2005
    Beiträge:
    6
    AW: Fragen zur PC Aufnahme

    Danke für die Tips.
    Wieder schlauer geworden.
    Übrigens die Sache mit Linux find ich sehr interessant.
     

Diese Seite empfehlen