1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zu Sat Anlage Aufbau

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von emusic, 26. Juli 2011.

  1. emusic

    emusic Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo
    Ich würde gerne die SAT Anlage erweitern. Momentan ist die ganz billig gemacht. Dachgeschoss normal per Multischalter, Rest ist ein einfaches "Einkabelsystem" per passivem Splitter an einem MS Port (Entweder-Oder Gucken mit Horizontal-High Priorisierung/Dominanz) Also man kann nur auf der gleichen Ebene gucken, wenn mehrere Ebenen verlangt werden, gewinnt Horizontal High)

    Ich habe aber nicht die Möglichkeit, alle Dosen im Stern bis auf den Dachboden zu verlegen.
    Ich kann maximal ein SAT Quad Kabel als Kaskadenleitung legen, bzw 2x Twinkabel. (Decken Lochdurchmesser 25 mm, und Cat7 muss auch noch durch)

    Ich würde gerne ein System mit einem einzelnen "Legacy" Anschluss und dem Rest Unicable aufbauen, um die Verteilung innerhalb der Wohung zu vereinfachen und keine Riesen Kabelstränge durch die Wohnung legen zu müssen. Der Legacy Ausgang soll im Wohnzimmer auf dem zweiten Anschluss einer Twin Dose aufgelegt werden (Für Media PC / PVR ohne Unicable taugliche SAT Karte) . Die einfachen TV Anschlüsse sollen per Unicable gemacht werden.

    Ich habe folgendes Gerät gefunden: http://www.guenstiger.de/Preisvergleich/Inverto/IDLP_USW112_CUO1O_4PP.html

    Man könnte das natürlich auch mit einem normalen Unicable Switch aufbauen und den Legacy Anschluss mit einem einfachkoax bis zum zentralen Multischalter führen.

    Was ist eigentlich besser, eine Kaskadenleitung (1x Quadrokabel) durch die Stockwerke zu legen, und einen Unicable Switch mit legacy Ausgang auf jeder Etage zu setzen?
    Oder normale Unicable Switche, wo das Unicable Signal zusammen mit einem normalen Multischalter Anschluss per Twinkabel bis in die Wohnung gebracht wird, und dann dort aufgesplittet wird? (Das ganze insgesamt 3x für 3 Wohnungen= 3x Twin Kabel)

    Oder sollte man in die Wohnungen gar normale 5/4 Kaskaden Multischalter setzen und die Dosen in Gruppen anschließen? Ein Entweder-Oder Betrieb bei den Nebenanschlüssen ist akzeptierbar.

    Wie sieht das eigentlich aus, wenn man kaskadierbare Multischalter oder Unicable Switche nimmt, und die vom Strom getrennt werden? Sind die anderen Wohnungen dann ohne Signal? Müsste man einen passiven Abzweiger (Tap) in die Kasadenleitung setzen oder erfolgt die Abzweigung in den Multischaltern sowieso passiv? Würde es reichen, wenn ein einziger Multischalter/4 Fach Verteilverstärker auf dem Dachboden dauerhaft am Netz bleibt?`Ein Ausfall der unteren Wohnung sollte nicht sein, wenn im 1 Stock der Stecker gezogen würde.



    mfg
     

Diese Seite empfehlen