1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fragen zu Dreambox-Modellen von Einsteiger

Dieses Thema im Forum "Dreambox" wurde erstellt von MW75, 17. Dezember 2006.

  1. MW75

    MW75 Junior Member

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Katzhütte
    Anzeige
    Hallo!
    Ich habe bislang noch eine alte Nokia D-Box mit DVB2000 drauf, mit welcher ich via SCSI Sendungen auf den Rechner streamen kann. Da das alte Gerät aber zunehmend unzuverlässig arbeitet, erwäge ich einen Neukauf, wobei ich natürlich weiterhin auf den Rechner streamen will. Da die Dreambox DM500 laut Wikipedia wohl nicht streamfähig ist, kommen ja nur ´ne DM7020 oder das Nachfolgemodell DM7025 in Frage. Und dazu hab ich da noch einige Fragen:
    1.Die eingebaute HD. Welches Dateiformat wird eigentlich benutzt ? Kann man jede "Wald und Wiesen"-HD reinsetzen, d.h. kann die Dreambox die HD selbst passend formatieren ? Es soll ja Hersteller geben, die da ihr eigenes Süppchen kochen und ganz und gar Teile des Betriebssystems auf der HD auslagern, ein Wechsel also nicht so einfach möglich ist.
    2.Ich will zwar primär eh das Streamen, was ich gerade gucke, aber man ist ja halt nicht immer zuhause und will auch mal aufgezeichnete Sendungen später auf dem Rechner haben. Kann die Dreambox auch Sendungen von HD auf den Rechner streamen ? Und wenn ja: Geht das in dem Fall nur in Echtzeit oder gibts da so eine Art "High-Speed-Dubbing" ?
    3.Das Aufzeichnen auf HD: Werden nur Bild+Ton aufgezeichnet oder das komplette Signal (Videotext, alle vorhandenen Tonspuren etc.) ?

    Viele Grüße
    Marco
     
  2. steffen2

    steffen2 Silber Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    613
    AW: Fragen zu Dreambox-Modellen von Einsteiger

    7025:

    jede HDD ist möglich, wird in der Box übers Menü formatiert

    streamen kann die Box mit der aktuellen offiziellen Firmware noch gar nicht. Aber in den CVS-Images geht es wohl schon teilweise.

    aber die Box kannst du über LAN ins Netzwerk einbinden. Dann kannst du über \\Dreambox\Harddisk\movie direkt die TS-Dateien mit z.B. dem M-Player-Classic ansehen

    in der TS-Datei ist (vermutlich) alles drin. Ton benutze ich nur Stereo, aber Teletext ist definitiv drin.
     
  3. Jazzman

    Jazzman Guest

    AW: Fragen zu Dreambox-Modellen von Einsteiger

    Wenn Du Filesystem meinst: ext2.

    Das ist ja gerade der Vorteil der Linuxreceiver: ein offenes System. Die meisten Dreamboxen arbeiten auch gar nicht mit dem Original-CVS, sondern einem alternativen Image (Gemini, PLi, ...) - es gibt auch Images die statt ext2 auf ReiserFS setzen.

    Deshalb ist immer ein Linuxreceiver zu empfehlen, wenn es ein besseres System sein soll und man bereit ist, ein wenig Zeit zum basteln zu investieren. Auch ist man nicht an den Hersteller gebunden, selbst wenn der nicht mehr in die Firmware investiert, man bekommt noch immer neue Images und Support aus den Foren.

    TS ist der Transportstream, dort wird der komplette Datenstrom gespeichert.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. Dezember 2006

Diese Seite empfehlen