1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

FRAGEN und ANTWORTEN zu DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von chriss505, 30. Mai 2005.

  1. chriss505

    chriss505 Platin Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    2.077
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    Technisches Equipment:
    Topfield SRP 2401, Humax S HD 4
    Anzeige
    Fragen und Antworten zu DVB-T

    "Kommen weitere private über DVB-T dazu?Kommen private TV Kanäle auch in den neuen Sendegebieten?
    Kann man in den neuen Sendegebieten private TV Sender empfangen?

    Im Raum Stuttgart/Heidelberg,Mitteldeutschland ist die Aufschaltung der RTL Sender geplant.
    ProSiebenSat1 wird dann auch mitziehen müssen.

    "Warum gibt es nicht überall DSF, Eurosport oder RTL?"
    Da diese Sender nicht überall angeboten werden. Eine Liste mit den empfangbaren Sendern gibt es unter http://www.skyplus.seyen.de/DVB-T.html

    "Ich empfange keine Kanäle über die Hausantenne,die höher als K60 senden.
    Alle anderen Kanäle empfange ich aber."
    Der Hausverteiler oder Verstärker sowie die Antennendosen sind eventuell zu alt,sie lassen die höheren Kanäle nicht durch.
    zB. den K66 der für private Kanäle in Bayern genutzt wird.

    "Ich wohne nahe dem Sender und empfange nur mit Störungen oder gar nicht."
    Die Signale kommen eventuell zu stark an,oder werden zu oft reflektiert und nochmals verstärkt.
    Versuchen sie eine passive Antenne zu probieren.Auch mit Büroklammern oder kurzen Drähten lässt sich zum Testen Empfang herstellen.
    Versuchen sie ausserdem abgeschirmte Bereiche im Zimmer als Antennenstandort zu probieren.

    "Sind die Empfangskarten 100% Korrekt?"
    Nein,sie dienen nur als Anhaltspunkt.
    Man kann also mit geeigneten Equipment auch durchaus ausserhalb der eingezeichneten Bereiche noch einen Empfang herstellen.
    Als Mittelwert ist hier eine Entfernung von 20-40km zu nennen.
    Das hängt von der Beschaffenheit der örtlichen Gegebenheiten ab.(Berge,Täler,Flachland)


    "Wohin muss ich meine Antenne ausrichten?"

    BAYERN:
    http://dvb-t.the-media-channel.com/bayern/dvb-t-bayern.html
    ____________________________
    BRANDENBURG/BERLIN:
    http://dvb-t.the-media-channel.com/berlin-brandenburg/dvb-t-berlin-brandenburg.html
    _____________
    Norddeutschland (Hamburg,Bremen,Schleswig-Holstein,Mecklenburg-Vorpommern,Niedersachsen):
    http://dvb-t.the-media-channel.com/nord/dvb-t-nord.html
    _____________
    BADEN WÜRTTEMBERG,RHEINLAND-PFALZ:
    http://dvb-t.the-media-channel.com/suedwesten/dvb-t-suedwesten.html
    _____________
    HESSEN:
    http://dvb-t.the-media-channel.com/hessen/dvb-t-hessen.html

    ---
    RHEIN MAIN GEBIET:
    http://dvb-t.the-media-channel.com/hessen/dvb-t-rhein-main-gebiet.html
    _____________
    SAARLAND:
    http://dvb-t.the-media-channel.com/saarland/dvb-t-saarland.html
    _____________
    SACHSEN,SACHSEN-ANHALT,THÜRINGEN:
    http://dvb-t.the-media-channel.com/mitteldeutschland/dvb-t-mitteldeutschland.html


    "Kommen verschiedene Programme auf den unterschiedlichen Standorten?"

    Es gibt in ganz Deutschland Gleichwellennetze die allerdings auf einzelnen Frequenzen oft Abweichungen aufweisen.

    Bayern:
    Der Wendelstein sendet die selben Programme auf den selben Kanälen wie der Olympiaturm.
    Der Dillberg sendet bis auf die privaten Anbieter die selben Programme auf den selben Kanälen wie der Fernmeldeturm-Nürnberg.

    "Empfange ich auch Radio via DVB-T?"
    Da DAB (Digitales Radio) schon gestartet ist und DAB+ als Nachfolgesystem geplant ist,
    verzichtet man weitgehend in Deutschland Radio via DVB-T zu senden.
    In Berlin gibt es allerdings 23 Radioprogramme die auf Kanal 59 via DVB-T senden.

    "Kann ich meine alte Dachantenne so lassen wie sie ist?"
    Nur in den Sendernäheren Gebieten kann man die Dachantenne meist so lassen wie sie ist.
    Analogsignale wurden Horizontal gesendet-Digitale Signale werden in manchen Gebieten Vertikal gesendet.
    Das heißt -Die Dachantenne muss in so einem Falle um 90° gekippt werden.

    "Kann zur Speisung einer Settop-Box auch eine Aktiv-Antenne in der weit verbreiteten Art (ca. 25cm- Metallgeflecht-Parabolspiegel mit einer Antenne davor in Form einer liegenden Acht) benutzt werden?"
    Ja.Diese Antenne ist sehr geeignet für den DVB-T Empfang.

    "Ich empfange keine VHF Kanäle (K05-K10)"
    Es fehlt eine VHF Dachantenne.(K02-12)
    Die verwendete VHF Dachantenne ist falsch ausgerichtet oder falsch polarisiert.Kippen sie ihre Antenne um 90°
    Die verwendete Zimmerantenne ist nicht zum VHF Empfang geeignet,oder zu schwach.
    Die verwendete Zimmerantenne empfängt horizontal statt vertikal.
    Hinweis:VHF wird zukünftig für andere Dienste verwendet.Alle derzeitigen
    Sendungen im VHF Band (K05-12)werden in naher Zukunft ins UHF Band (K21-69) verlegt.

    "Ich empfange nur K05-K10,aber keine UHF Kanäle"
    Es fehlt eine UHF Dachantenne.(K21-69)
    Die verwendete UHF Antenne falsch ausgerichtet oder falsch polarisiert.
    Kippen sie ihre Antenne um 90°.
    Die verwendete Zimmerantenne ist zu schwach.

    "Trotz guten Equipments krieg ich nur miserable Ergebnisse"
    Antenne und Receiver sind nicht aufeinander abgestimmt.
    Benutzen sie möglichst Antennen vom Receiverhersteller.

    "Ich bekomme trotz aktiver Zimmerantenne kein Signal
    und befinde mich noch nicht in der Dachantennenzone"
    Stellen sie sicher wie die aktive Antenne Strom bekommt,manche Receiver liefern keinen Strom über die Antennenbuchse(zB. der Phillips DTR 1000),
    obwohl die Antenne nur so funktioniert (zB die DSI 200 von Ankaro).
    Bei solchen Receivertypen müssen sie aktive Antennen verwenden,die eigene Stromzufuhr besitzen.

    "Kann ich alte Zimmerantennen zum Empfang benutzen?"
    Meistens ja.Diese Antennen haben meist eine eigene Stromzufuhr und sind auch zum Empfang für DVB-T geeignet.

    "Warum fehlen manche Programme in einigen Regionen während sie in anderen empfangbar sind?"
    Entweder war kein Platz mehr in den Programmpaketen oder andere Betreiber haben die Lizenz bekommen.
    So kommt es vor,das in manchen Paketen DSF oder VIVA empfangbar sind,die in anderen Bereichen fehlen.
    Manche Programmveranstalter wollen auch nur in bestimmte Regionen empfangen werden.
    So zb. MONA TV.Ein Mischprogramm in dem auch DMAX seinen Sendeplatz findet.
    In Regionen in denen Privat TV völlig fehlt,wird dies auch die nächste Zeit so bleiben.

    "Warum sendet DVB-T mit weniger Sendeleistung
    als das Analoge Signal?"
    DVB-T hat bessere Ausbreitungsbedingungen und hat die selben Reichweiten im Verhältnis zu analogem Fernsehen.
    zb. 100kw analog VHF = 25kw digital VHF
    ca.300kw analog UHF = 100kw digital UHF

    "Ich habe 100%Güte aber zb. nur 60% Stärke,ist das ok?"
    Ja,wichtig ist die Güte/Qualität.
    Die Stärke ist nur ein relativer Wert der vordergründig zum anpeilen des Signals liegt.Solange das Bild stabil bleibt sind die Anzeigen nur makulatur.

    "Habe ich Qualitätsverluste des Bildes bei niedrigeren Empfangswerten?"
    Nein,die Bildqualität bleibt bei DVB-T immer gleich.
    Störungen machen sich durch Kästchen "Klicks" bemerkbar oder durch "einfrieren"(stehenbleiben) des Bildes,sowie totaler Bildzerfall.

    "Manchmal wird das Bild so Pixelig -zB. bei Fußball-schnelle Bewegung
    oder Wasser-hohe Datenrate nötig.Kann ich da was am Empfang verbessern?"
    Nein,die Sender senden eine bestimmte Datenrate pro Programm und verzichten im Moment auf höhere Datenraten zugunsten von mehr Programmen.

    "Ist es normal, das die Bildqualität über DVB-T schlechter ist,als über DVB-S ?
    Ich habe bei meinem LCD Fernseher mit eingebautem DVB-T Tuner einen starken Unterschied in der Bildqualität.
    Also ist das normal, oder kann das am Gerät oder der Antenne liegen ?
    "
    Speziell bei den Privaten ist das Bild per DVB-T schlechter als über DVB-S
    (Satellit).Aber auch ARD,ZDF und die Dritten verwenden via DVB-T niedrigere Datenraten.


    "Benötige ich für jeden Fernseher einen eigenen DVB-T Receiver?"
    Ja.Außer sie haben einen mit eingebautem DVB-T Empfänger.

    "Ich möchte den ORF/das Schweizer Fernsehen in Süddeutschland empfangen,ist das möglich?"
    In Grenznähe ist meist ein Empfang möglich.
    Stellen sie für den ORF ihren Empfänger auf UHF Kanal 29 und 32 wenn sie in der Nähe (+-150km) von Salzburg wohnen.
    Das SF können sie in bis zu 50km Entfernung zur Schweizer Grenze empfangen.

    "Der ORF oder das SF kommt bei mir in Süddeutschland nur mit schlechten Werten,ist das Normal?"
    Der ORF sendet offiziell nur für Österreich,das SF nur für die Schweiz.Signale über die Landesgrenzen hinweg sind nur "Abfallprodukte".Es liegt an den Standorten der Empfänger diese "Restsignale" zu empfangen.Ferner spielen Großwetterlagen eine grössere Rolle.

    "Was ist DVB-H/DMB ?"
    Das ist Fersehen über Handy.

    "Wo sonst auf der Welt kann man DVB-T empfangen ?"
    Diese Seite gibt (in Englisch) Auskunft über die Länder und ihre Planungen:
    http://www.dvb.org/about_dvb/dvb_worldwide/index.xml


    Weitere Informationen und Vorschläge zu Problemlösungen finden sie hier:
    Deutschland:
    http://www.ueberallfernsehen.de/faq.html
    Bayern:
    http://www.dvb-t-bayern.de/download/Problemloesungen_bei_DVB-T.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2008
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.677
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.842
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: FRAGEN und ANTWORTEN zu DVB-T

    Kleine Anmerkung dazu:
    Hauptsächlich ergibt sich der Unterschied in der angegebenen Sendeleistung durch die unterschiedlichen Meßverfahren.
    Beim analogen TV wird die Sendeleistung im Synchronimpuls gemessen. Dabei enthält der Synchronimpuls durch die negative Modulation pulsförmig die höchste Sendeleistung.
    Bei DVB-T wird die Sendeleistung dagegen als zeitlicher Mittelwert angegeben.
    Als "Daumenwert" kann man sagen das ein DVB-T-Sender mit einem Fünftel (dieser Faktor ist mir bekannt) der Sendeleistung so weit kommt wie ein analoger.
    Nun ist noch wichtig zu wissen das es durch die vielen Träger bei COFDM zum kurzzeitigen Aufaddieren der vielen Träger kommen kann, man nennt dies Crest-Faktor. Konkret bedeutet das das der Sender Reserven für Leistungsspitzen im Signal bereithalten muß. Diese können bis zu etwa 13dB über der Durchschnittsleistung liegen. Es wäre jedoch ein Wahnsinn deswegen ständig die 20fache Sendeleistung bereitzuhalten. Man wählt daher nur eine kleinere Reserve und nimmt somit Modulationsfehler in Kauf, die aber bei ausreichendem Empfang durch die Fehlerkorrektur des Empfangsgeräts korregiert werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2005
  4. tutzing

    tutzing Junior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    32
    Kanalbelegung PIDs. Bayern

    Da der thread "DVB-T Informationsquellen" geschlossen ist, muß ich es hier anregen:

    Könnte jemand, hier oder dort, einen Link veröffentlichen, wo die technischen Parameter (Frequenz, Kanal, PIDs) zusammengefasst sind?

    Selbst fand ich eine Übersicht hier
    doch sind die PIDs hexadezimal kodiert, und das versteht nicht jede box.

    P.S.
    Die "genaue Senderübersicht" bei den Informationsquellen verzeichnet die Daten von Wendelstein/Oly nicht.

    =======halben Tag später============

    hier einen Channeleditor für WIN gesaugt,
    und bei VDR die channels.conf Tabelle kopiert.
    Als Text gespeichert, vom channeleditor öffnen lassen und nun ist die Übersicht da.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juni 2005
  5. TV.Berlin

    TV.Berlin Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: FRAGEN und ANTWORTEN zu DVB-T

    "Warum gibt es nicht überall DSF, Eurosport oder RTL?"

    Da diese Sender nicht überall angeboten werden. Eine Liste mit den empfanbaren Sendern gibt es unter http://www.skyplus.seyen.de/DVB-T.html
     
  6. chriss505

    chriss505 Platin Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    2.077
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    Technisches Equipment:
    Topfield SRP 2401, Humax S HD 4
    FRAGEN und ANTWORTEN zu DVB-T (2)

    derzeit kein Text
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. August 2008
  7. Nick89

    Nick89 Neuling

    Registriert seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    6
    AW: FRAGEN und ANTWORTEN zu DVB-T

    Hey,
    Ich hab ein Probblem und hoffe ihr könnt mir helfen:
    Habe vor einigen Monaten einen Thomson DTI 1000 gekauft. Da funktioniert das Bild, aber ein Ton kommt nicht wirklich raus. Beim Service Center wurde mir gesagt, dass der 1000er aus England kommt und nur da funktioniert, stimmt das? Kann ich da was dran ändern? Ich hab echt keine Lust mir einen Neuen zu hohlen, nur weil mir das nicht gesagt wurde(hab ihn bei ebay ersteigert)
    Ich würd mich freuen, wenn ihr mir helfen könnt.
    Viele Grüße:)
    Nicklas
     
  8. uwe1963

    uwe1963 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    124
    AW: FRAGEN und ANTWORTEN zu DVB-T

    Ich hätte die folgende Frage: Wo sonst in der Welt kann man DVB-T empfangen ? Weiss das Jemand,bzw. wo kann ich mich da informieren ?
     
  9. GerdG

    GerdG Junior Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Remseck/Aldingen b. Stuttgart
    AW: FRAGEN und ANTWORTEN zu DVB-T

    Schau mal unter: http://www.dvb.org/about_dvb/dvb_worldwide/index.xml nach.
    Dort git es Infos zu allen DVB Versionen. Unter anderem auch eine Karte der weltweiten Verbreitug von DVB-T.

    Gruß
    Gerd
     
  10. uwe1963

    uwe1963 Junior Member

    Registriert seit:
    24. Januar 2005
    Beiträge:
    124
    AW: FRAGEN und ANTWORTEN zu DVB-T

    Danke für deine Antwort. Ich denke, die Seite beantwortet meine Frage gut.
     

Diese Seite empfehlen