1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zur Sendeleistung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von C-Sharp, 9. September 2006.

  1. C-Sharp

    C-Sharp Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    36
    Anzeige
    Mahlzeit ;)

    Folgendes ist mir letztens durch's Hirn geschossen. Bei DVB-T wird die Sendeleistung meist reduziert, im Vergleich zur analogen terrestrischen Ausstrahlung. Jetzt die Frage, wieso das?

    Mit mehr Sendeleistung könnte ich doch weitere Gebiete abdecken, oder nicht? Worauf ich jetzt speziell hinaus will, könnte man mit höherer Sendeleistung nicht mehr Leuten die Möglichkeit geben "Feindsender" zu sehen? Besonders im Grenzgebiet zweier Bundesländer ist doch die Möglichkeit gegeben, daß die Leute Sender von beiden Bundesländern empfangen können. Und ein zweites, worauf ich auch hinaus will, mehr Sendeleistung hieße doch auch eine Vergrößerung des Indoor-Empfangssgebiets.

    Ich meine, was spricht denn jetzt eigentlich dagegen, daß man beim Umstieg von analog auf DVB-T die Sendeleistung beibehält?
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Frage zur Sendeleistung

    Durch die Art der Modulation und die Weiterentwicklung der Empfänger benötigt man bei DVB-T nur 1/5 der Sendeleistung um in etwa denselben Bereich abzudecken wie mit einem analogen Sender.
    Die Reichweite wird also durch die niedrigere Leistung nicht herabgesetzt.
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.844
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Frage zur Sendeleistung

    Das kann man so direkt nicht stehen lassen, da die Sendeleistung unterschiedlich bestimmt wird. Analoges Terrestrisches TV verwendet als Modulation AM negativ (mit VSB). Man hat diese negative Modulation gewählt, damit die Synchronimpulse auf jeden Fall robust übertragen werden, denn die Synchronimpulse werden mit der größten Leistung übertragen. Genau dieser Spitzenwert wird als Sendeleistung angegeben. Für den Bildinhalt stehen maximal 70% dieser Leistung zur Verfügung.
    Bei DVB-T wird ein Vielträgerspektrum verwendet, welches eine rauschähnliche Verteilung hat. Die Angabe der Sendeleistung ist der zeitliche Mittelwert. Es kommt hin und wieder vor, daß die Phasenlage der vielen Träger sich so ungünstig aufaddiert, daß eine Überhöhung von bis zu 15dB auftritt. Dies geschieht aber relativ selten, daher hält man in den Sendern nicht ganz so viel Reserve vor (ca. 12dB) und nimmt Modulationsfehler in Kauf. Dies bedeutet jedoch, daß die Sendestufen für DVB-T wesentlich mehr Leistung können müssen, als die analogen Sender (bei gleicher Sendeleistungsangabe).
    Möchte man nun DVB-T mit analoger Übertragung vergleichen, so hat sich herausgestellt, daß DVB-T mit einem Fünftel der Sendeleistung (Mittelwert) etwa die gleiche Reichweite hat wie die analoge Abstrahlung (Leistung im Syncimpuls gemessen). Mit dieser Info im Hinterkopf ergibt sich für viele (zumindest für die "frühen" DVB-T-Netze )schon eine deutliche Leistungserhöhung. Schaue ich beispielsweise mal nach Flensburg, so wurde das ZDF analog mit 100kW ausgesendet, heute hat der DVB-T-Multiplex 50kW (was ja 200kW analog ergeben würde...). Zusätzlich wurde mit dem NDR-Mast ein besserer Sendestandort verwendet und der Sender in ein SFN eingebunden. Also von einer Verschlechterung des Empfangs kann man nicht sprechen (außer das die 4 Privatprogramme fehlen...).

    Klaus
     
  4. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Frage zur Sendeleistung

    Man muss dich doch nur mal die türme bei uns in der Gegend angucken.

    Ich empfange bei uns nicht den 500 watt sender aus pyrmont sondern den 10 kW sender aus stadthagen.

    Ich frage mich persönlich wozu pyrmont reaktiviert wurde. einen wirklichen sinn hat er nicht.

    In Pyrmont hat man dadurch nicht mal die möglichkeit per zimmer antenne zu empfangen.
     
  5. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Frage zur Sendeleistung

    Was schreibst du jetzt schon wieder für einen Unsinn? Natürlich kannst du den Sender aus Bad Pyrmont nicht empfangen, weil zwischen dir und dem Sendemast eine Erhebung von mehr als 300m Höhe liegt...Und: Mit 500 Watt hat der Umsetzer wesentlich mehr Leistung als früher analog für Das Erste von dort genutzt wurden (150 Watt). Und: Wer sagt, dass Zimmerantennen-Empfang in Bad Pyrmont nicht möglich wäre? Die tolle Prognosekarte von DVB-T-Nord? Dann muss ich dir leider sagen, dass du mal wieder nicht ordentlich gelesen hast: Von Bad Pyrmont wird kein ZDF-Bouquet ausgestrahlt, die allgemeinen Prognosekarten gehen aber vom ZDF-Empfang aus - und somit ist in Bad Pyrmont _dafür_ natürlich kein Zimmerantennenempfang möglich. Für ARD und NDR reicht aber mindestens eine Außenantenne...wobei man sagen muss, dass die Prognosekarten eben immer pessimistisch sind. Sinnvoll ist der Füllsender aber in jedem Fall, da eben Stadthagen da nicht mehr ordentlich einfällt und aus NRW (Teutoburger Wald könnte als Empfangsweg teilweise ja genutzt werden) eben nicht die für Niedersachsen gedachten Programme laufen (ARD in der NDR-Version gar nicht, NDR Fernsehen nicht zwischen 19:30 und 20 Uhr).
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Frage zur Sendeleistung

    Was heißt ich schreibe heir shcon wieder müll?

    Ich habe hier zum erstenmal dirn gepostet ...

    Von Pyrmont wird ard und der NDR ausgestrahlt. Im übrigen liegt pyrmont höher als aerzen. somit müsste empfang durchaus möglich sein. ging früher analog ja auch.

    ich habe diese Karte http://www.dvb-t-nord.de/empfangsgebiete/media/weserbergland_ard.pdf als referenz genommen. und dort wird der zdf empfang sicherlich nicht als referenz benutzt. Dort steht jedenfalls derselbe empfang wie bei uns. nicht mal um der antenne ist der empfang mit einer zimmer antenne möglich.

    SO pessimistisch ist denke ich keine Karte...
     
  7. C-Sharp

    C-Sharp Junior Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2006
    Beiträge:
    36
    AW: Frage zur Sendeleistung

    Hallo allesamt und danke für eure Antworten.

    Also kann man mit weniger Sendeleistung dasselbe Gebiet abdecken wie vorher mit analoger Verbreitung, wenn ich's jetzt korrekt verstanden habe. Wieso behält man aber nicht die Sendeleistung einfach bei und deckt damit ein größeres Gebiet ab, bzw. vergrößert damit das Gebiet, in dem eine Zimmerantenne zum Empfang ausreicht?

    Bei uns in Nürnberg ist z.B. das Problem, daß wir im 3-Städteeck wohnen, also Nürnberg, Erlangen, Fürth. Der Fernsehturm steht ganz im Süden Nürnbergs, und das ist so das Problem des nördlich liegenden Erlangens. Da ist nämlich Portable Indoor Empfang schon fast unmöglich. Zur Fußball WM hat jemand seinen DVB-T Receiver mitgebracht in die Arbeit, und alles was mit Zimmerantenne empfangbar war, war abgehackter Pixelmatsch. Deshalb auch die Frage, wieso man nicht einfach die Sendeleistung raufsetzt? Hat das philosophische Gründe, praktische Gründe, schlechte Planung, was nu?
     
  8. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Frage zur Sendeleistung

    @sebastian2: Du schreibst ganz einfach sehr viel Müll in diesem Forum...und vorhin eben auch in diesem Thread, damit es ja immer so bleibt...
    Wie wäre es http://www.dvb-t-nord.de/presse/media/presse_badpyrmont_ard_ndr.pdf als Referenz zu nehmen? Dort ist der Sendeturm nämlich wirklich berechnet, bei der oben angegeben Übersichtskarte aber nicht.
    Dann weiter: Richtig ist, dass der Sendemast bei Bad Pyrmont höher liegt als Aerzen. Aber: Zwischen Bad Pyrmont und Aerzen ist es nochmal wesentlich höher (über 300m, während der Sendemast auf etwa 275m liegt und gerade mal 25m hoch ist). Und ganz ehrlich glaub ich dir nicht, dass du früher von dem Sendemast auf K40 Das Erste empfangen konntest...Wenn doch, dann ist einfach dein jetziger DVB-T-Empfänger was für den Müll, denn mit mehr Leistung gegenüber früher von identischer Antenne müsste dann was gehen.
     
  9. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.687
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Frage zur Sendeleistung

    Das hat vorallem finanzielle Gründe. Höhere Sendeleistung heißt höhere Betriebskosten. Dazu kommt noch, dass man nicht stärker senden darf, weil durch ein internationales Abkommen (Chester 97) geregelt ist, dass die Sendeleistung bei der Umstellung von digital auf analog reduziert werden muss.
    Bei den Privatsendern in Nürnberg wird es aber besonders deutllich: sie dürften genauso stark wie die ÖR senden, tun es aber nicht weil es ihnen zu teuer ist.
     
  10. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Frage zur Sendeleistung

    Ich schreibe sicherlich nicht immer viel richtiges. aber müll kann mand as nicht nennen.

    Da gibt es genug andere die wirklich müll schreiben.

    Wenn du natürlich meine eigene Meinung als Müll bezeichnest kann ich dir auch nicht helfen.

    KOmischerweise gibt es hier auch user die meine Beiträge hilfreich und zu schätzen wissen.

    Wenn man natürlich nur 1 % der beiträge liest und nicht mal richtig ...

    Müsste aber auch bei der obigen berechnet sein. ard ist ard...

    Und wenn du dir die Karte mal richtig angeguckt hättest ist auch dort in pyrmont im größtteil kein zimmer antennen empfang möglich...
    In der pampa wo 1 - 2 häuser stehen bringt der zimmer antennen empfang überhaupt nichts.

    Ob du es glaubst oder nicht ist mir ehrlich gesagt egal.

    Wenn man früher die ard gut empfangen kontne und nun nicht mal etwas schlechtes auftaucht finde ich es durchaus so das der sender dort in meinen augen unnötig ist...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. September 2006

Diese Seite empfehlen