1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zur Eingangssignalstärke

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von G-S-X, 22. März 2003.

  1. G-S-X

    G-S-X Neuling

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Stuttgart
    Anzeige
    Hi,

    kurze Frage... ich habe einen Samsung SCI-703 an einem 4-Quad LNB hängen. Ist das normal, dass ich bei klarem Wetter eine maximale angezeigte Eingangssignalstärke von 87 Prozent habe ? oder muss ich hier nochmal die Schüssel etwas nachrichten ...

    <small>[ 22. M&auml;rz 2003, 12:11: Beitrag editiert von: G-S-X ]</small>
     
  2. Gorgse

    Gorgse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Thüringen
    Hi,

    hast Du Probleme mit dem Empfang? Bild- oder Tonstörungen?

    Gruß Gorgse
     
  3. G-S-X

    G-S-X Neuling

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Stuttgart
    nein, ich bin mit der Qualität so sehr zufrieden. Jedoch weiß ich noch nicht, wie die Reserven bei schlechtem Wetter sind.
    Habt ihr bei eueren Sytemen Vollauschlag ?
     
  4. Gorgse

    Gorgse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Thüringen
    Hi,

    wenn Du keine Probleme hast, dann laß die Schüssel so stehen. Die Anzeigen in den Receivern sind nur Schätzwerte. Mein Technisat zeigt 52% Signalstärke, meine DVB-S Karte 87% (am selben LNB).

    Gruß Gorgse
     
  5. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Hi,

    du musst deine Schüssel nach der Signalqualität ausrichten, nicht nach der Signalstärke.
    Beim Digitalempfang kommt es in erster Line auf eine möglichst geringe Bitfehlerrate an.
    Je höher die Signalqualität, desto geringer ist die Bitfehlerrate (BER).
    Die Signalstärke hingegen ist das Maß für den Gesamtpegel (Nutzpegel + Rauschpegel). Dieser ist auch abhängig vom Gewinn (Grösse) des Spiegels und der Qualität und Länge des Kabels sowie des LNBs.
    Ausserdem zeigt hier jeder Receiver wieder andere Werte an.
    Ein Vergleich ist nur bei den selben Komponenten möglich.

    mfg
    smart
     
  6. G-S-X

    G-S-X Neuling

    Registriert seit:
    6. Februar 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Stuttgart
    also ausgerichtet habe ich sie mit einem Sat-Finder, nach diesem Gerät habe ich Vollausschlag...
    Dann ist ja alles bestens ..


    Danke für Eure Hilfe und die sehr ausführliche Erklärung ..
     
  7. smart

    smart Silber Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    613
    Ort:
    BaWü
    Na ja, der Satfinder reagiert auch nur auf Pegel, was bei analogen Empfangsanlagen ja auch richtig ist.
    Bei Digital würde ich mich mehr an der Receivereigenen Statusanzeige orientieren.
    Wenn sich die Signalqualität hier nicht mehr verbessern lässt, ist der Spiegel i.d.R. optimal ausgerichtet.
    Ich habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass i.a. bei höchstmöglichem Pegel auch die Signalqualität am besten ist, was aber nicht heissen soll, dass das grundsätzlich so ist.
    Also, an deiner Stelle würde ich auch alles so lassen wie es ist.

    mfg
    smart
     
  8. Crack

    Crack Gold Member

    Registriert seit:
    23. Januar 2003
    Beiträge:
    1.780
    Ort:
    Bln-tegel
    naja jede receiver zeigt unterschiedliche signalqualität und das checkt fast keiner,Tztz..
    hab seg receiver und der zeigt auf ARD digital TRansponder s-qualität 73% und der Humax zeigte 60% l&auml;c
    das liegt net an LNB sondern am Receivern
    cu
     
  9. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    17.810
    Ich habe auch dieselben Erfahrungen damit gemacht! Vor wenigen Wochen (als noch nur ASTRA empfangen habe) hatte ich bei meinem TELESTAR-Receiver bei SAT.1 eine Signalqualität von 8,3; an meiner analogen TV-Karte, an die ich einen Receiver angeschlossen habe eine Signalquali von 10,2!
     
  10. Gorgse

    Gorgse Senior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2002
    Beiträge:
    286
    Ort:
    Thüringen
    @smart

    Ein guter Pegel ist auch die Grundvoraussetzung für einen guten Digitalempfang. Die digitalen Daten werden nämlich analog übertragen winken .

    Gruß Gorgse
     

Diese Seite empfehlen