1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zur digitalen Tonqualität

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von bernd02, 19. September 2005.

  1. bernd02

    bernd02 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.543
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Der SAT-Spiegel wurde vom Fachmann mittels Meßgerät installiert,an einem handelsüblichen Balkonständer.
    Natürlich mußte der Spiegel so tief wie möglich am Ständer installiert werden,da ich in einem Neubaublock mit Kabelanschluß wohne.
    Der Wert des Meßgerätes war in der tiefangebrachten Stelle genauso gut,als wie an der höchsten Stelle des Balkonständermastes.
    Vom LNB geht ein doppelgeschirmtes Kabel ab,dann kommt eine handelsübliche Fensterdurchführung(kein Hama) und danach wieder das doppeltgeschirmte Kabel bis zum Receiver.
    Verbunden ist der Fernseher mit dem beigelegten Scartkabel des Receivers.

    Nun zum Anliegen:

    Die Bildqualität ist überall top.
    Bei zb. RTL-Shop,QVC,Hit24 oder ARD ist der Ton leicht verzerrt(so ungefähr als würde man draußen bei leichtem Windzug mit dem Mobiltelefon telefonieren oder wenn man früher einen Radiosender nicht ganz optimal eingestellt hat).
    Der technisat-receiver erzeugt etwas Wärme auf Grund seiner Kleinstbauweise.
    Oder ist dies vielleicht normal wenn ein "laues Lüftchen am LNB" vorbeizieht?(Verzeiht mir,ich möchte jede mögliche Fehlerquelle ausschließen).
    Liegts an der Wärmererzeugung des Receivers oder an der Fensterdurchführung?
    Fernseher selber schließe ich eventuell aus,durch den noch vorhandenen Kabelanschluß konnte zwei gleiche Sender mit vergleichen.
    Beim Kabelsender war das Problem nicht oder kann man den analogen Kanal mit dem digitalen Satkanal nicht vergleichen?

    ARD 100% Signalstärke 8,5db Signalqualität
    QVC 82% Signalstärke 7,2db Signalqualität
    Hit24 100%Signalstärke 8,5db Signalqualität
    RTL-Shop 92%Signalstärke 7,5%Signalqualität

    Gruß Bernd
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Frage zur digitalen Tonqualität

    Bei digitalem Fernsehen gibt es solche Störungen eigentlich nicht. Entweder das Bild ist OK und der Ton auch, oder das Bild fängt an zu ruckeln und der Ton an zu stottern.
    Rauschen und Krieseln bei Bild und Ton gibt es bei der digitalen Übertragung nicht.
    Das Rauschen kann nur von der Wandlung von Digital zu Analog (Scartsignal) entstehen oder schon vom Sender selber erzeugt worden sein.
    Da es sich scheinbar nur um ein paar Programme handelt, tippe ich eher auf eine schlechte Studiotechnik des Senders oder auf Probleme bei der Signalzuführung zur Uplinkstation

    Gruß Indymal
     
  3. bernd02

    bernd02 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.543
    Ort:
    Berlin
    AW: Frage zur digitalen Tonqualität

    War heute beim Händler und habe ihm das Problem mit dem Ton auf verschiedenenen Sendern(siehe obiges Posting,dazu kämen noch n-tv und 1Plus) erläutert(Ton verzerrt bzw. übersteuert,tritt vorwiegend auf bei längerem Betrieb).
    Er meint,diese in Kleinstbauweise hergestellten Receiver wie zb. mein Technisat digit xps werden knochenheiß(was ich nur bestätigen kann),daher kann es sein das bei vielen Sendern die Tonspur daneben liegt.
    Er empfahl mir,neben dem Receiver ein Ventilator(zur Kühlung)zu stellen bzw zu betreiben.
    Der Receiver steht völlig frei,keine andere wärmeerzeugende Quelle in der Nähe.
    So habe ich mir den Umstieg von Kabel auf Satellit nicht vorgestellt.
    Warum baut Technisat diese Receiver nicht in angemessener Größe,das die entstehende Wärme zirkulieren kann?

    Gruß Bernd
     
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Frage zur digitalen Tonqualität

    Hallo Bernd,

    die 7,5 bis 8,5dB Signalqualität (wenn es denn das C/N ist) ist zu wenig, da fehlt sämtliche Reserve. Unter 7dB hast du die ersten Aussetzer, und die machen sich meist durch "Zwitschern" im Ton bemerkbar. Versuche mal den Reflektor nach der C/N-Anzeige feinzujustieren. Drehe auch das LNB in der Halterung, dies bringt meist auch noch mal 1-2dB. Versuche es auch mal probeweise ohne Fensterdurchführung, die gibt es nämlich auch in ganz unterschiedliche Qualitäten.
    Die modernen Geräte werden schon warm, aber dabei dürfen sie nicht aussetzen. Das Problem ist eher die Lebensdauer. Also wenn der Receiver auch bei einem gescheiten Antennensignal die Feher zeigt dann tausche ihn um.

    Gruß

    Klaus
     
  5. bernd02

    bernd02 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.543
    Ort:
    Berlin
    AW: Frage zur digitalen Tonqualität

    Gibts da solche Qualitätsunterschiede bei den Fensterdurchführungen bis auf das die eine Sorte vergoldete F-Stecker hat und die andere Sorte nicht?


    Diese Sorte wurde bei mir verbaut:
    http://www.hama.de/portal/articleId*24613/action*2563/searchMode*1/bySearch*fensterdurchf%C3%BChrung


    und hier hab ich noch eine Sorte gefunden,welche ist besser?:

    http://www.hama.de/portal/articleId*61011/action*2563/searchMode*1/bySearch*fensterdurchf%C3%BChrung


    Gruß Bernd
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Frage zur digitalen Tonqualität

    @ Bernd,
    Versuche doch erst mal die Tonverhältnisse zu ändern, also am Receiver auf volle Lautstärke und am TV auf eine Lautstärke, die viel zu laut ist. Jetzt "drehst" du am Receiver die Lautstärke auf die gewünschte. Wenn du jetzt immer noch Verzerrungen im Ton hast, ist entweder der Receiver fehlerhaft oder der Scarteingang deines Fernsehers.
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Frage zur digitalen Tonqualität

    Was du hier nschreibst, ist doch irgendwie Unsinn:
    1. hat kein Receiver eine korrekte Signalanzeige an. Deine Vorgaben kannst du nur mit einem geeichten Messgerät auswerten.
    2. spielt weder Empfangspegel noch Rauschabstand eine Rolle für den Ton, wenn es keine echten Aussetzer gibt. Wenn der Ton verzerrt klingt, stimmen die NF-Pegel nicht oder es liegt ein Gerätefehler vor.
     
  8. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Frage zur digitalen Tonqualität

    Wenn es sich um einen Technisat Receiver handelt, glaub ich das weniger. Ich habe mir letzlich auch einen angeschaft. Einen MF-4 S. Dort habe ich ähnliche Werte, wie von Bernd beschrieben.
    Der Minimale Wert bei der Signalqualität muss ca 1,2 DB sein, damit man ein flüssiges Bild rein bekommt.
    Und bei 10 DB ist der Qualitätsbalken auf Maximum. Mehr hat der bei mir unter Verwendung einer 125cm Schüssel auch kaum angezeigt. Ich vermute, daß das dann auch eher schon Übersteuerungen waren, wenn er mehr als 10 angezeigt hat.

    Von daher denke ich mal an, daß 7,5-8,5 DB bei einem Technisat Receiver durchaus ausreichend ist.
    Eine besonders starke Wärmeentwicklung konnte ich bei dem Gerät auch nicht fest stellen. Eigentlich werden meine anderen Receiver ähnlich warm, wenn nicht wärmer. Da kann man sich auch mal am Metallgehäuse fast verbrennen.
    Besonder starkes Rauschen war mir bei den beschriebenen Sendern bisher auch nicht aufgefallen.

    Gruß Indymal
     
  9. bernd02

    bernd02 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.543
    Ort:
    Berlin
    AW: Frage zur digitalen Tonqualität

    @Hans2

    das Scartkabel war am Ext1-Tv (RGB) angeschlossen. Habe dein Rat mal befolgt und bin mit dem Kabel am Ext2-Tv(Fbas) dran,dort hört sich es schon besser an.
    Das Kabel was sie dem Receiver beifügen ist meist nur "0815".
    Werde mir mal ein "ordentliches Scartkabel" besorgen und dann an Ext1-Tv nochmals rangehen.

    @Indymal

    Es ist der Technisat digit xps. äußerlich sieht er dem MF 4-S identisch gleich aus.

    Gruß Bernd
     

Diese Seite empfehlen