1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zum Reciver : Targa TSR 5200 HDD

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von manuel_8719, 25. Juni 2007.

  1. manuel_8719

    manuel_8719 Neuling

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mir einen Reciver der Firma Targa gekauft.
    Targa TSR 5200 HDD

    Nun habe ist mir folgendes aufgefallen:
    Wenn ich einen Film aufnehme, dann wird diese Aufnahme je nach Länge des Films in mehrere Abschnitte geteilt.
    Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass dies korrekt sei.
    Vielleicht kann mir jemand sagen, ob dies richtig ist.
    Habt ihr dieses Problem auch???

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Manuel
     
  2. Quanten

    Quanten Junior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2005
    Beiträge:
    129
    AW: Frage zum Reciver : Targa TSR 5200 HDD

    Richtig ist es, 2GB darf jede Datei nur groß sein.

    Gruß Quanten
     
  3. Revaler

    Revaler Senior Member

    Registriert seit:
    14. April 2004
    Beiträge:
    348
  4. skyhawk976

    skyhawk976 Senior Member

    Registriert seit:
    8. Oktober 2005
    Beiträge:
    171
    AW: Frage zum Reciver : Targa TSR 5200 HDD

    Das ist absolut korrekt so, denn der Targa wie eigentlich alle Festplattenreceiver basieren auf PC-Technologie, daher nutzen die meisten Geräte das von Microsoft weit verbreitete Formatierungssystem FAT32, das keine Dateien zulässt, die größer sind als 4GB sind. Dadurch wird eine größtmöglich kompatibilität mit andern Geräten gewährleistet, so dass man z.B. problemlos seine Dateinen auf den PC übertragen kann. Gleiches findet man ja auch auf DVDs, dort werden die Filme ebenfalls in 1GB großen Dateien aufgeteilt, damit es Kompatibel bleibt.
    Technisch gesehen ist es auch egal, ob die Daten in einer oder mehreren Dateinen vorliegen, allerdings kommt es beim Targa leider zu einem kurzen Rückler beim Übergang von einer zur anderen Datei, dies dürfte nicht sein.
     
  5. manuel_8719

    manuel_8719 Neuling

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Frage zum Reciver : Targa TSR 5200 HDD

    Vielen Dank für eure schnellen Antworten.
    Dann bin ich beruhigt. Dachte schon, dass das am Gerät liegt, weil ich darüber nichts in der Gebrauchsanweisung zu Lesen ist.

    Mit freundlichen Grüßen
    Manuel
     
  6. dishseeker

    dishseeker Junior Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2007
    Beiträge:
    94
    Technisches Equipment:
    XORO HRS 5500
    Globalteq GT6000PVR
    Manhattan Plaza ST550
    Vantage HD8000S
    90 + 120 cm Masterfocus Gregory Antenne
    AW: Frage zum Reciver : Targa TSR 5200 HDD

    Mit Projekt X können die Dateien auf dem PC beim demultiplexen wieder vollständig zusammengefügt werden. Für die weitere Verarbeitung am PC zu einer DVD empfiehlt sich DVD Author (alles Freeware) Kaufsoftware ist für die DVD-Erstellung nicht erforderlich !
     

Diese Seite empfehlen