1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zum Durchschleifen mit ESD52

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von gummipunkt, 13. Januar 2008.

  1. gummipunkt

    gummipunkt Neuling

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo zusammen!:winken:

    Ich habe ein Problem mit der ESD52. Vorweg muss ich sagen, dass ich nicht viel Anhnung von SAT-Technik habe.

    Folgendes Problem habe ich.

    In meiner Mietwohnung im Arbeitszimmer sitzt eine Durchschleifdose ESD52.
    Das vom SAT-Verteiler kommende Kabel ist auf der linken Seite angebracht, auf der rechten Seite geht dann ein Kabel in das nebenliegende Schlafzimmer.

    In der Dose im Schlafzimmer herrscht bis auf das Kabel gähnende Leere, denn da hat das Kabel nur einen Coax-Stecker-Adapter bekommen, aber es funktioniert ja.

    Nun möchte ich noch einen Receiver im Arbeitszimmer anschließen. Ich weiß aber nicht, ob auf der linken oder rechten Seite der ESD52. Ich habe beide getestet, bekomme aber kein Signal auf den Receiver.

    Zum Receiver muss ich sagen, dass es ein TT-Conect S 2400 ist, der für einen Rechner/Laptop ist.

    Nun zum bereits getesten:
    Ich habe das vom LNB kommende Kabel im Arbeitszimmer mit dem Coax-Stecker-Adapter vom Schlafzimmer angeschlossen. Das funktioniert ohne Probleme.
    Wenn ich die Dose aber nun wieder in den Originalzustand bringe (also mit Durchschleifen ins Schlafzimmer), dann bekomme ich wie oben erwähnt weder links noch rechts der Dose ein Signal.

    Ich habe hier schon gelesen, dass man bestimmte Widerstände etc braucht, kenne mich aber nicht so aus.

    Kann mir jemand weiterhelfen? :)

    PS: Ich würde gern in beiden Zimmern eine Dose mit F-Stecker haben, damit ich die Coax-Stecker nicht mehr nehmen muss.

    Gruß,
    gummipunkt
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Januar 2008
  2. gummipunkt

    gummipunkt Neuling

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Frage zum Durchschleifen mit ESD52

    Kann es vielleicht sein, dass die Dose defekt ist, oder ich am Ende des durchgeschliffenen Kabels eine Dose mit Widerstand benötige?

    Zur Zeit hängt am Ende ja nur das durchgeschliffene Kabel mit einem Coax-Stecker-Adapter, worüber der SAT-Empfang aber ohne Probleme funktioniert.

    :confused:
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Frage zum Durchschleifen mit ESD52

    Der Receiver kommt immer in den linken Anschluß der Dose.

    Du gehst mit dem Kabel (vom der Schüssel kommend) in den Eingang der ersten Dose, dann vom Ausgang der Dose in den Eingang der zweiten Dose. Am Ausgang der zweiten Dose kommt dann der Abschlußwiederstand ERA 16 (oder jeden anderen mit kapazitiver Trennung).

    So wie ich die Anleitung verstehe ist in der Dose eine Diode die verhindert das die Versorgungsspannung des Receivers zum anderen Receiver gelangt.
    D.h. wenn du an beiden Dosen gleichzeitig einen Receiver betreibst gehen sie nicht kaputt.
    Aber dafür gebe ich jetzt keine Garantie.

    BTW: Schliest du am Ende des Kabels den Receiver direkt an (ohne Dose mit Schutzdiode) dann kannst du dir den Receiver schrotten wenn der andere an ist.
    Beide Receiver unabhängig voneinander nutzen geht in dieser Anordnung auch nicht. Beide Receiver können hier nur Programme der selben Ebene empfangen. Sind es zwei Digitalreceiver kannst du aber die meisten deutschen Programme auf diese Weise nutzen.

    BTW2: Hier ist die Anleitung zur Dose http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/doc/9351638d.pdf

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2008
  4. gummipunkt

    gummipunkt Neuling

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Frage zum Durchschleifen mit ESD52

    Hallo usul :winken:

    Oh, da habe ich aber Glück gehabt, dass ich das noch nicht getestet hatte.

    Darüber bin ich mir im Klaren, das ist nicht weiter schlimm, es werden nie beide Receiver gleichzeitig laufen. Es ist übrigens ein digitaler an der ESD52 und ein analoger am Ende des durchgeschliffenen Kabels.

    Danke, da werde ich sofort mal reinsehen!

    Das merkwürdige ist, dass es gar keine zweite Dose (Enddose) gibt :D.
    Mein Vormieter hat die entweder gemoppst oder der Vermieter hat nie eine einbauen lassen.

    Du meinst also, dass ich die vorhandene ESD52 behalten kann, jedoch eine Enddose benötige?

    Welche kann ich denn da nehmen, gibts da eine bestimmte oder reicht eine normale Enddose?

    gruß,
    Grummipunkt
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2008
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Frage zum Durchschleifen mit ESD52

    Na, das ginge ja dann auch schonmal überhaupt nicht (das gleichzeitig nutzen). Denn die analogen Sender liegen komplett in einem anderen Band als die digtalen Sender.

    Naja, einen TV der die Terristik nutzt konnte mann da ja dran betreiben. Nur ein Sat Receiver geht so nicht.

    Du brauchst auf alle Fälle eine spezielle Dose (mit Schutzdiode). Aber im Schaltbeispiel in der verlinkten Anleitung ist es Skizziert.



    Du könntest auch einen Master/Slave Antennenumschalter installieren. Dann kommen an die beiden Ausgänge des Umschalters ganz normale 3-Loch Sat Dosen (Nutzt du keine Terristik (Kabel TV, UKW/DVB-T Antenne) dann tuts hier jede Billigdose).
    Dann hat der Receiver am Master Ausgang immer priorität. Der Slave Receiver geht dann nur wenn der Master Receiver ausgeschaltet ist.
    Das wäre eindeutig zu bevorzugen wenn der Master Receiver auch Aufzeichnungen vornimmt.

    BTW: Bei solchen Spielereien vorher mal die Signalstärke und Quallität prüfen. Durch solche Spielereienn singt der Pegel des Signals. Und ist es vorher schon an der unteren Grenze dann kann es sein das nachher nichts mehr zu empfangen ist.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2008
  6. gummipunkt

    gummipunkt Neuling

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Frage zum Durchschleifen mit ESD52

    Auf der Skizze kann ich erkennen, dass es eine EUF22 mit ERA16 ist, also werde ich mir mal eine Solche besorgen.

    Mit dem Antennenumschalter warte ich erst nochmal, sonst muss ich das Dinges irgendwo noch an der Wand unterbringen.

    Herzlichen Dank usul :love:

    Ich poste dann nochmal, ob ich einen Erfolg hatte!
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Frage zum Durchschleifen mit ESD52

    Nein, die EUE 22 ist eine Frequenzweiche. Due brauchst am Ende eine weitere ESD52 mit Abschlusswiederstand.

    Wobei diese beiden Prudukte AFAIK nicht mehr im Handel sind. Frage als besser im Radio+FS Techniker Laden deines Vertrauens nach vergleichbaren Produkten.

    Wichtig ist hier die Schutzdiode im Sat Anschluß der Dose und ein Abschlußwiderstand mit kapazitiver Trennung.
    Sag ihm was du vorhast, dann wird er dir hoffendlich das richtige geben. Es kommt halt ganz entscheidend darauf an das der Abschlußwiderstand keinen Kurzschluß auf der LEitung verursacht und das die Versorgungsspannung eines Receivers nicht auf den Eingang des anderen gelangt.

    Und noch ein Sicherheitstip: Niemals die Antenneleitung trennen oder verbinden wenn der Receiver am Strom hängt. Sie sollten zwar dagegen abgesichert sein, aber man weiß nie ob sie dann nicht doch kaputt gehen.

    cu
    usul
     
  8. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.101
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Frage zum Durchschleifen mit ESD52

    Die Umstellung auf 3-Lochdosen mit F-Anschluss ist das kleinste Problem. Wenn der Sat.-Empfang im SZ klappt und im WZ am TV-Anschluss nicht, ist vermutlich die DC-Diode in der ESD 52 kaputt. Auf der Radiobuchse wird die DC-Spannung nicht durchgeleitet (Siehe Link von usul). Allerdings können auch die 14,5 dB Auskoppeldämpfung den Empfang zu nichte machen.
    Zunächst ist zu klären, ob du das komplette Satellitenspektrum empfängst, oder ob ein digitales Einkabelsystem installiert wurde. Wenn das eine Multischalter-Sternleitung ist, wären nach deiner Vorstellung zwei DC-taugliche 3-Loch-Stichdosen mit DC-getrennten Abschlusswiderstand für Master-Slave-, oder Entweder-Oder-Schaltung möglich. Wenn der Pegel an der zweiten Dose nicht ausreicht, wird häufig die Entkopplungsvorschrift missachtet und unzulässiger Weise eine Stichdose eingesetzt. Bei digitalen Einkabelsystemen sind besser DC-getrennte Dosen einzusetzen um Kurzschlüsse zu vermeiden.

    Das gilt allerdings nicht für Systeme wie UniCable oder KATHREIN UFO micro, wo die DC-Spannung als Träger erforderlich ist. Für unabhängigen Multischalter-Vollbandbetrieb wird pro Gerät eine eigene Sternleitung benötigt. Das setzt voraus, dass an der Kopfstelle freie LNB- oder Multischalter-Anschlüsse vorhanden sind. Wenn nicht, bleibt dir nur die Master-Slave-Schaltung. Das ist zwar nicht gerade komfortabel, aber da die meisten deutschen Programme auf der horizontalen Highbandebene senden, kann man damit evtl. auskommen. Falls keine zweite Sternleitung verlegt werden kann, aber noch freie Multischalterausgänge vorhanden sind, ist alternativ noch ein "Aufbohren" der Sternleitung für zwei Receiver mit dem Johansson-Extender möglich.

    Du musst aufpassen, dass kein DC-Schluss eingebaut ist, da dies evtl. deine Receiver schrottet. Bei DC-tauglichen Dosen muss immer ein DC-getrennter Abschlusswiderstand eingesetzt werden.

    Edit: usul war schneller
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2008
  9. gummipunkt

    gummipunkt Neuling

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Frage zum Durchschleifen mit ESD52

    Super, vielen Dank ihr 2!

    Ihr habt mir viel Input gegeben, ich werde mich mal am Samstag an unseren SAT-Techniker-Laden wenden.

    Auf jeden Fall blicke ich schon mal in den Grundsätzen durch, was an meiner Leitung kaputt sein könnte/ fehlen könnte.

    Am kommenden WE werde ich das mal installieren und mich nochmal melden.

    Vielen Dank nochmal! :LOL:

    Gruß,
    gummipunkt
     

Diese Seite empfehlen