1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu Umbau auf Linux

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von MAx87, 31. Juli 2004.

  1. klage_2003

    klage_2003 Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    AW: Frage zu Umbau auf Linux

    Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich auf eine Nokia-Kabelbox, bei der man den Schreibschutz nämlich nicht eigens aufheben muss!!! (also wenn jemand eine andere Box hat muss er noch gesondert den Schreibschutz aufheben, wann und wie das geht wird hier jetzt nicht beschrieben):

    Flash-erase

    Die Box ausstecken, neu starten, warten bis Starte V2.01 im LCD erscheint und dann für einige Sekunden die Pfeil-nach-unten Taste an der Dbox drücken (gedrückt halten!) bis im LCD flash-erase erscheint, dann kann man die Pfeil-nach-unten Taste an der DBox wieder los lassen.

    Die Box startet neu und jetzt gleich wieder einen flash-erase machen, also wieder Pfeil-nach-unten Taste drücken und gedrückt halten wenn Starte V2.01 im LCD erscheint.

    Wichtig dabei ist, dass die Box nicht bis zum Startassistenten hochfährt.
    Nach dem zweiten (oder dritten oder vierten oder fünften) mal flash-erase kommt nach dem Neustart der Box ein Hiweis im LCD dass die Software aktualisiert werden muss.

    Mehr wollten wir nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2004
  2. klage_2003

    klage_2003 Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Frage zu Umbau auf Linux

    Softwareupdate (BN 2.01) durchlaufen lassen:

    Diese Meldung im Display mit "OK" bestätigen - jetzt beginnt die Box, die Software BN 2.01 via Antennenkabel runterzuladen (lass dazu deine Smartcard, wenn du eine hast, im Cardreader).

    Warten bis im LCD 4 dicke Balken (viereckige Kästchen) zu sehen sind.
    (Nicht die schnell durchlaufenden Balken bei Lade..., sondern die sich langsam von links aufbauenden Balken des Softwareupdate. Bei BN2.01 steht zu diesem Zeitpunkt Premiere im LCD.)

    Das dauert so ca. 3-5 Minuten.

    Wenn 4 volle Balken/viereckige Kästchen im LCD-Display zu sehen sind die Box ausstecken (vom Stromnetz nehmen).


    Jetzt zur Sicherheit auch noch die Antenne abstecken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2004
  3. klage_2003

    klage_2003 Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Frage zu Umbau auf Linux

    Die Bootprozedur:

    Die Box ist vom Stromnetz genommen, das Antennenkabel abgesteckt.

    Schau mal als erstes im Prgrammverzeichnis des DBox-Bootmanagers unter c:\Programme\DBoxBootmanager (oder wo du es eben hininstalliert hast), dass es KEINE Datei dbox.ini gibt. Falls ja, lösch diese.

    Starte jetzt das Softwareprogramm DBox2-Bootmanager.

    Als DBox-IP (links oben im Menüfenster des Bootmanagers) gibst du als IP-Adresse 192.168.5.7 ein.


    Rarp-Server starten: Ein
    BootP/TftP-Server starten: Ein
    Bootfile für die Dbox: C:\minflsh\kernel\os
    NFS-Server starten: Ein
    Root-Verzeichnis: C:\minflsh
    Com-Port: Öffnen
    Verbindungsgeschwindigkeit: 57600


    Jetzt auf Start drücken.


    Die DBox ans Stromnetz anschließen und einige Sekunden warten. Die Box sollte jetzt mit Lade.... im LCD stehenbleiben.


    Ganz oben im grauen Kästchen des DBox-Bootmanagers sollte jetzt so was stehen wie:
    BootP> Answer sent!
    TFTP> Started TFTP-Transfer for "C:\miniflsh\kernel\os"...
    TFTP> Transfer finished, sent 2444 blocks
    RARP> Answer sent to 00:50:9C:XX:XX:XX with DBox-IP: 192.168.5.7

    Das zeigt an, dass die Box vom PC aus gebootet wurde und nicht von ihrem eigegen Betriebssystem.
    Wenn das nicht kommt bzw. die DBox ganz normal hochfährt, dann hat was nicht funktioniert, in dem Fall melde dich hier.


    Warte noch ein bisschen, das kann bis zu 30sec dauern.
    Danach auf den Reiter RSH-Client wechseln und mit dem Button Send Cmd das Kommando help senden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2004
  4. klage_2003

    klage_2003 Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Frage zu Umbau auf Linux

    Debug-Mode einschalten

    Jetzt im Reiter "RSH-Client" das Script enable_debug_mit_minflsh.txt (das Script liegt im Installationsverzeichnis des Bootmanagers) mit dem Execute-Script Button des Bootmanagers ausführen.

    Da kommen dann ein paar Zeilen und dann ganz viele Fehlermeldungen. Das ist normal, das muss so sein. Das ganze dauert einige Minuten (so 3-4 vielleicht).

    Wechsel in den Reiter "com-terminal". Wenn das kommt:
    DebugEnabler (c) tmbinc, gillem +(sagem,amd,philips) 1.8 beta
    bl-version :1.0
    product? at :10000944
    current state :tmb-locked
    flashrom type :2x16 bit? yes. vendor: INTEL
    unprotecting :OK! flashing NOW DONE !



    dann hast du es geschafft, dann bist du im DEBUG-Modus. Wichtig ist also die letzte Zeile.


    Die Box vom Stromnetz nehmen (ausstecken) und den DBox-Bootmanager beenden (schließen). Das Antennenkabel wieder anschließen, ggf. vergewissern, dass auch die Smartcard drin ist und der DBox Strom geben.


    Im Display siehst du jetzt beim Start viele viele Zeichen (du bist damit im Debug-Modus).

    Die Box sagt als nächstes, dass sie ein Softwareupdate machen muss (das ist immer noch das BN 2.01). Das bestätigst du mit OK und gehst erstmal einen Cafe trinken, denn das Software-Update kann schon mal 15-20 Minuten dauern. Die Balken bauen sich dabei von links nach rechts auf und wieder ab und wieder auf und wieder ab....
    Die Box startet zwischendurch auch mal automatisch neu und lädt weiter die Software runter (also keine Panik, das ist alles normal).

    Nachdem die Box das Softwareupdate gemacht hast kannst du ja nochmal einen Kanalsuchlauf (mittels Startassistenten) machen und danach fährst du die Box runter (schaltest sie aus) und nimmst sie vom Stromnetz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2004
  5. klage_2003

    klage_2003 Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Frage zu Umbau auf Linux

    Sichern des alten OS

    So als nächstes sichern wir das alte OS BN 2.01
    Die Box ist vom Stromnetz genommen.

    Dazu wieder den DBox-Bootmanager starten. Den Bootmanager stellst du folgendermassen ein (dabei ist das richtige Verzeichnis dasjenige, in das du vorhin die Datei http://www.dietmar-h.net/tools/dbox2.exe entpackt hast, wenn du mir also vorhin gefolgt bist c:\dbox2):


    BootP/TFTP-Server starten: Ein
    Bootfile für Dbox C:\dbox2\tftpboot\ppcboot
    NFS-Server starten: Ein
    Root-Verzeichnis C:\dbox2\cdkroot
    com-port öffnen: Ein
    Verbindungsgeschwindigkeit 9600


    So, jetzt auf Start drücken (nicht auf Image auslesen) und danach der Box Strom geben.

    Die Box lädt jetzt ppcboot, kernel usw.

    In den Reiter "com-terminal" wechseln. Nach einiger Zeit erscheint im Reiter "com-terminal" die Aufforderung:
    Press Enter to activate this console

    Jetzt auf die Eingabetaste drücken. Noch ein wenig warten (paar Sekunden) bis sich nichts mehr im "com-terminal" tut.

    Danach gibst du im "com-terminal", ein:

    cat /dev/mtd/5 > flash.img


    Schau jetzt nach C:\dbox2\cdkroot. In dem Verzeichnis sollte eine Datei namens flash.img liegen. Das ist das Image. Dieses Image ist ohne Bootloader.

    Wenn du den Bootloader auch noch sichern willst (eine Sicherung sollte man haben), dann gibt noch:

    cat /dev/mtd/0 > boot.img


    ein. Die Datei boot.img findest du ebenfalls in C:\dbox2\cdkroot.


    Die beiden Datein in jedem Falle gut sichern.

    Die Box vom Strom nehmen und den DBox-Bootmanager schließen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2004
  6. klage_2003

    klage_2003 Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Frage zu Umbau auf Linux

    UCodes extrahieren

    So, jetzt musst du noch die sog. Ucodes (avia500.ux avia600.ux cam-alpha.bin etc.) aus dem gerade erstellten flash.img extrahieren.

    Dazu startest du wieder das Programm DBox-Bootmanager und gehst auf den Reiter "Utilities". (also nicht auf Start drücken oder so)

    Dort klickst du auf "Dateien extrahieren" und wählst das Image flash.img und wählst eben ein Sicherungsverzeichnis z.B. c:\temp

    So damit hast du erstmal alles gesichert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2004
  7. klage_2003

    klage_2003 Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Frage zu Umbau auf Linux

    Linux-Image auf die Box flashen

    Box ist vom Stromnetz genommen.

    Starte den Flashassistenten http://www.dboxservice-hallenberg.de/freedownloads.php den wir ja vorhin schon installiert haben


    Dort wählst du das Linux-Image (also die Datei 200407272223_yadi_squashfs_head_2x.img), deine Netzwerkkarte und dass du ein Nullmodemkabel am com1 angeschlossen hast aus.

    Auf flashen gehen (es heißt dann, dass nach dem Drücken von "OK" und dem Stromgeben der Flashvorgang beginnt), mit OK bestätigen, der Box dann Strom geben und dann wieder ein paar Minuten (so 4-6 Minuten) warten, bis der Flashvorgang abgeschlossen ist (ist fertig, wenn er dir sagt, dass Flashvorgang erfolgreich abgeschlossen ist und die temporären Datein mit OK gelöscht werden können).

    Danach die Box ausstecken und wieder einstecken. Im LCD wirst du dann während das anschließenden Bootvorgangs nach einer IP gefragt: Gib dort mittels Fernbedienung 192.168.005.007 ein und lass 255.255.255.0. Als Gateway nimm ersteinmal 192.168.001.001.

    Dann gibt er dir erst einmal eine Meldung aus, dass die Ucodes fehlen und du die noch hochladen musst und die Box anschließend neu starten musst.
    Dazu stellst du mit einem FTP-Programm (z.B. WS_FTP LE) eine Verbindung zu deiner Box her, also 192.168.5.7
    "root" und "dbox2" sind Benutzername und Passwort.

    Und jetzt überträgst du mittels FTP-Programm (nur) die beiden Dateien "avia500.ux" und "cam-alpha.bin" (also die UCodes), welche du ja vorhin aus deinem Image extrahiert hast in das Verzeichnis /var/tuxbox/ucodes auf der Dbox.

    Danach gehst du (du bist immer noch im FTP-Programm) in das Verzeichnis /bin auf der Dbox und schaust, ob eine Datei namens camd2 drin ist - falls ja, dann löschst du diese (und in diesem Fall dann auch Box runterfahren und neu starten).

    Danach bzw. falls die Datei dort nicht drin ist, kopierst du die Datei camd2 in das Verzeichnis /bin. Box anschließend runterfahren und neu starten.

    Jetzt gehst du ins dbox-Menü und machst unter "Service" einen Kanalsuchlauf. Suchmethode ist am Besten "Cable Brute Force".

    Das war´s
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2004
  8. klage_2003

    klage_2003 Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Frage zu Umbau auf Linux

    Hat es geklappt? Ein Feedback wäre schön...
     
  9. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Frage zu Umbau auf Linux

    Ich habe es noch nicht versucht. Downgeloaded habe ich schon alles. Heute Abend habe ich Zeit. Da bin ich ganz allein zu Hause und habe die nötige Ruhe. Ich werde dir dann ein PN schicken.
     
  10. klage_2003

    klage_2003 Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2003
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Frage zu Umbau auf Linux

    OK, bin ab ca. 20:30 wieder hier