1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu Outlook Expreß - Mail vom Provider aufgrund Spam-Versand

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von usercb, 18. Januar 2010.

  1. usercb

    usercb Junior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Anzeige
    Hallo,

    ich bräuchte bitte einen Tip bezüglich Outlook Expreß.

    Ersteinmal möchte ich kurz den Grund beschreiben. Ich bekam heute eine sozusagen Beschwerdemail meines Providers, daß von meinem Account Spam-Mails versandt wurden, und ich solle doch darauf achten, daß es nicht wieder passiert, sonst....

    Natürlich habe ich keine Spam-Mails versandt, jedenfalls nicht beabsichtigt/bewußt. Das einzige, was ich mir erklären kann ist folgendes. Ich besitze noch einen Zweitrechner. An diesem PC erhielt ich vorgestern eine Avira-Virenmeldung (es ist Avira Premium mit Lizenz darauf, welches täglich automatisch Updates installiert). Da ich den Virus nicht beseitigt bekam, habe ich den PC komplett neu eingerichtet (neu partitioniert, formatiert und Betriebssystem neu). So müßte er eigentlich sauber sein.

    Meine eigentliche Frage ist, wenn ich an dem Rechner Outlook-Expreß uneingerichtet lasse, also meine Zugangsdaten dort gar nicht eingebe (ich rufe meine Mails meist per Web ab), könnte ein Virus zukünftig überhaupt noch Spam-Mails über den PC versenden? Wäre das der sicherste Schutz? Oder können Viren das auch anders machen, von meinem Account zu versenden?

    Danke für alle Antworten im voraus.
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.302
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Frage zu Outlook Expreß - Mail vom Provider aufgrund Spam-Versand

    das problem kenn ich.
    Deswegen nutze ich 1. ein Antiviren Programm, was "böse" Mails gleich löscht bzw. Aussortiert, so das ich die nicht öffne.

    2. nutze ich Poptray
    Das checkt das Postfach ohne die Mails runterzuladen.
    So kann man den Mist gleich im Postfach löschen, und Outlook bekommt dann nur "saubere Post".
    Und Poptray offnet Mails auch nur im HTMLTextmodus, falls man wissen will, was das für ne Mail ist. Damit dürften die Mails dann auch keinen schaden anrichten, da deren Programme nicht ausgeführt werden.
     
  3. maxmus69

    maxmus69 Gold Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2001
    Beiträge:
    1.534
    Zustimmungen:
    173
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Frage zu Outlook Expreß - Mail vom Provider aufgrund Spam-Versand

    Die beste Lösung ist wohl ein vernünftiges Mailprogramm zu nutzen (z. B. Thunderbird oder The BAT!).
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Frage zu Outlook Expreß - Mail vom Provider aufgrund Spam-Versand

    Ich bin bezüglich SPAM nicht mehr so auf den laufenden. Aber früher war es üblich das SPAM irgendwelche Absenderadressen nutzte (man kann ja Mails mit beliebigen Absenderadressen verschicken).
    Da kam es also auch oft vor das SPAM unter meiner Adresse (laut Header "from" (und man kann auch das "envelope from") fälschen) verschickt wurde ohne das ich irgendwas damit zu tun hatte (da hat einfach der Spamer eine zufällige (halt auch mal zufällig meine) Absendeadresse genutzt *) ).
    Wenn dann irgendein ahnungsloser (die es vermutlich auch bei den Providern gibt) dem Fall nachgeht, dann könnte der natürlich erstmal zu dem Schluss kommen das die Mail von meinem Account verschickt wurde.
    Bei dir könnte es auch so liegen. Also SPAM zeigen lassen und schauen wo sie eingeliefert wurde. Ging sie nicht über den SMTP Server deines Providers rein dann hast du damit nichts zu tun. Tat sie es doch, dann erstmal schauen ob es da einen Schutz (erst per Passwort POP und dann verschicken oder nur verschicken per Passwort) bei deinem SMTP Server gibt.

    Dein Account ist der SMPT Server deines Providers das hat mit deinem PC und deinem Outlook erstmal nichts zu tun.
    Kannst du dort ohne Passworts Mails einliefern, dann kann jeder Mails unter deinem Namen verschicken (auch ohne irgendwie Zugriff auf deinen Rechner zu haben). Und dein Provider kann auch gar nicht wissen ob du die Mail geschickt hast oder irgendwer anderst.
    Benötigst du dort ein Passwort zum Mail versenden, dann kann das jeder (auch ohne Zugriff auf deinen Rechner) wenn er deinen Nutzernamen und dein Passwort kennt. Hier könnte natürlich ein Trojaner auf deinem PC dieses aus Outlook (oder jedem anderen beliebigen Email Programm wo due diese Daten gespeichert hast) auslesen. Also nicht nur Trojaner entfernen auch das Passwort ändern.

    cu
    usul

    *) Und ich habe dann auch von irgendwelchen Computerbildlesern die Beschwerden bekommen weil ich ihnen angeblich SPAM geschickt habe ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2010
  5. usercb

    usercb Junior Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Frage zu Outlook Expreß - Mail vom Provider aufgrund Spam-Versand

    @usul
    Danke für die Erklärungen und den Tip bezüglich Paßwort. Dieses habe ich gleich geändert.

    Auch allen anderen danke für die Antworten und Ratschläge.
     

Diese Seite empfehlen