1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu dvb-t2

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von bennie, 11. März 2015.

  1. bennie

    bennie Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo
    ich hab eine Frage und zwar
    kann man mit einem dvb-t2 Receiver auch dvb-t 1 empfangen?
    Ich muss mir einen neuen usb-Stick kaufen und schau bis jetzt dvb-t1.
    Ich wohne in München.
    Jetzt soll in 2-3 Jahren in München auf dvb-t 2 umgestellt werden.

    Ich hätte mir den August 210 Stick ausgesucht weiß aber nicht ob ich jetzt
    damit auch noch dvb-t 1 empfangen kann.

    Ich muss auch in der nächsten Zeit andere Receiver auswechseln.

    Kann mir bitte jemand diese Frage beantworten?
     
  2. DVB-T2500

    DVB-T2500 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.197
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    T85 mit 4,8/ 9/13/19,2/26/39/42
    Kjaerulff1 Maximum
    König ANT-UHF31L-KN
    Philips SDV 2940
    DVB-T SK+CZ+A
    2x Gigablue HD Quad+
    2x Edision Argus Mini 2 in 1
    Lglh3010
    Samsung le46c530


    uvm
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.302
    Zustimmungen:
    1.677
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Frage zu dvb-t2

    Für die Öffentlich Rechtlichen wird er reichen. Die Privaten werden wahrscheinlich als Pay TV angeboten. Und das geht damit natürlich nicht.
     
  4. bennie

    bennie Junior Member

    Registriert seit:
    18. April 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Frage zu dvb-t2

    Ui, das ging ja blitzschnell.
    Vielen Dank für die Antworten.

    Ich war mir unsicher weil es umgekehrt ja nicht möglich ist.

    Da freuen sich aber die Gerätehersteller.
    Kabel will ich nicht und Sat hab ich nicht.
    Dann muss es so gehen.
     
  5. beocom3

    beocom3 Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Frage zu dvb-t2

    Achtung! Die derzeit verkauften DVB-T2 Sticks/Receiver können noch nicht den kommenden deutschen DVB-T2 Standard mit HEVC! Die können in der Regel nur den DVB-T2 Standard, wie er schon im Ausland (z.B. Österreich) eingesetzt wird. Daher sollte man den Kauf noch aufschieben.
     
  6. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    669
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Frage zu dvb-t2

    Quatsch, für die Decodierung ist der PC zuständig! Auch in der Amazon Bewertung wird beschrieben :"Dieser Stick mit dem lustigen Namen August ist in der Lage die DVB-T2/HEVC Teststreams, die seit Anfang Oktober in Berlin gesendet werden, zu empfangen."

    Im Grunde sind Deine Bedenken, gerade bei TVs mit integriertem Tuner, schon angebracht, aber nicht hier.
     
  7. beocom3

    beocom3 Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2015
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Frage zu dvb-t2

    Der Stick empfängt den Teststream in Berlin, es ist aber doch nicht sicher, ob nicht noch einige Parameter geändert werden und das finale deutsche DVB-T2 im Regelbetrieb mit diesem Stick doch nicht empfangbar ist.
    Es wird in der Zukunft ein Logo geben, das auf allen Empfangsgeräten zu finden sein wird, die den deutschen DVB-T2 Standard empfangen können.
     
  8. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.691
    Zustimmungen:
    169
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Frage zu dvb-t2

    Nö, das ist schon ziemlich sicher. Der Stick beherrscht ETSI EN 302 755 V1.3.1, und die V1.4.1 befindet sich zwar bereits in der Standardisierung, wird aber keine technischen Neuerungen bringen. Dass bis 2016 noch eine inkompatible V1.5.1 herauskommt, ist schon zeitlich nicht mehr zu erwarten.

    Und alles was "oberhalb" von ETSI EN 302 755 ist, findet in Software auf dem PC statt. Selbst wenn da noch HEVC-Erweiterungen zum Einsatz kommen sollten, dann lässt sich das mit einem Update z.B. der LAV-Decoder nachführen. Dank Open Source könnte man als Programmierer sogar ggf. selbst Hand anlegen.
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.760
    Zustimmungen:
    2.565
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Frage zu dvb-t2

    DVB-T kannst du damit auf jeden Fall empfangen, egal ob MPEG-2 oder MPEG-4. Und für DVB-T2 hast du zumindest sehr gute Chancen. In Hinsicht ist es schonmal auf jeden Fall das Zukunftssicherste was man bekommen kann. ;)
     
  10. tempel54

    tempel54 Senior Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2010
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Frage zu dvb-t2

    Benni,
    laß dein T1 tanzen wie sein soll. T2 bringt auch nicht neues außer technischen Quark. :winken:
     

Diese Seite empfehlen