1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage zu den Parteivorsitzenden

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von gabbiano, 3. September 2006.

  1. gabbiano

    gabbiano Junior Member

    Registriert seit:
    20. März 2005
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Essen
    Anzeige
    Ich habe eine allgemeine Frage zum Thema Parteivorsitzenden, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Wie wichtig ist das Amt des Parteivorsitzenden in Parteien wie CDU, CSU, SPD, FDP und Grüne? Diese Parteien haben Abgeordnete im Bundestag, die die Politik machen. Die Parteien an sich organisieren doch nur die Parteitage und die Wahlwerbung. Was macht ein Parteivorsitzender, außer in der Öffentlichkeit zu stehen? Was hat er für besondere Funktionen, wenn die eigentliche Politik von Abgeordneten und Regierung (Bundestag + andere Parlamente) gemacht wird?
     
  2. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    39.161
    Ort:
    Bayern
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    Sky 3D
    DAZN
    Telekom Eishockey
    Telekom Basketball
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: Frage zu den Parteivorsitzenden

    Naja in der CDU ist der Parteivorsitzende Bundeskanzler. Da brauchen wir nicht diskuttieren drüber. Auweia oder war das eine Frau? Optisch ist es schwer einen Unterschied festzustellen! :D

    In der CSU ists egal wer Parteichef ist da die Partei dort sowieso zu alles ja und Amen sagt. Ähnlichkeit mit der SED vorhanden! :D

    Kurt Beck (SPD) hält sich mit aktiver Politik ja auch recht zurück. Also in Berlin bestimmt der sicherlich nichts. Ich denke er ist nur ein Übergangschef und versucht nur die Parteigenossen bei Stimmung zu halten!

    In der FDP & B90/Grüne siehts da meiner Meinung schon etwas anders aus. Da denke ich haben die Parteichefs schon das Sagen. Die bestimmen dort die Leitlinie der Oppositionsfraktionen und Bundespolitik!
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.551
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Frage zu den Parteivorsitzenden

    Der Parteivorsitzende hat größtenteils Repräsentantions Aufgaben.
    Vertreten die Partei nach außen.
    Die Parteiarbeit machen die Generalsekretäre.( CDU,CSU,SPD,FDP) Bei den Grünen Bundesgeschäftsführer ist aber das selbe.
    Das ist genau wie bei der SED. Vom Aufbau her. Nicht vom Inhalt.
     
  4. Cord Simpson

    Cord Simpson Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    446
    AW: Frage zu den Parteivorsitzenden

    Kommt m.E. nur auf die Personen an. Brandt und Schröder werden die Politik der SPD sicherlich BESTIMMT haben. Leute wie Scharping, Lafontaine und Engholm vermochten dies sicherlich nicht.

    Ähnlich dürfte es sich auch bei den anderen Parteien verhalten.
     
  5. ackerboy

    ackerboy Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    BiBi nahe Stuttgart
    Technisches Equipment:
    KabelBW Ausbaugebiet (Premiere komplett ohne HD, Kabel Digital Home)
    Humax ND-FOX-C, Technisat PK
    AW: Frage zu den Parteivorsitzenden

    Formal: Die Parteibasis betimmt die Politik über Parteitagsbeschlüsse auf ordentlichen - und wenn notwendig auch außerordentlichen - Parteitagen.

    Tatsächlich werden aber diese Beschlüsse natürlich sehr stark von der aktuellen Tagespolitik aber auch von Parteikommissionen (Grundsatzkommissionen, Programmkommissionen, usw.) bestimmt. Und hier wiederum von besonders charismatischen Personen (wenn der/die Vorsitzende so jemand ist, dann ist die Sache klar).

    Bei Parteien, die an der Macht sind, bestimmt sehr häufig der "Sachzwang" die Ausrichtung der Partei. Die Parteien machen das auch häufig sehr lange mit bis sich ggf doch Widerstand regt (siehe CDU bei Kohl in der Zeit vor dem Mauerfall, SPD bei Schmidt [Doppelbeschluss] oder Schröder und vielleicht auch bald wieder bei der CDU).

    Die "einfachen" Abgeordneten bestimmen wohl nur sehr wenig die Ausrichtung der Politik einer Partei, auch wenn sie dies auf Grund ihrer verfassungsrechtlichen Stellung könnten. Aber der "Gruppenzwang" innerhalb der jeweiligen Fraktion zerstört all zu viel selbständiges Denken doch bei den meisten Themen schon im Ansatz.
     
  6. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    AW: Frage zu den Parteivorsitzenden

    Es gibt sehr viele Posten "auf dem Papier" die garnicht gebraucht werden. Sie werden aber bewusst an Personen vergeben, bei denen man sich "bedanken" will. Dies ist dann halt der monatliche Verdienst, der auf solchen Posten sehr hoch ist, inkl. einer guten Altersvorsorge.
    Sehr beliebt zB der Staatssekretär. Eigentlich ueberfluessig, aber gut bezahlt und eine gute Altersvorsorge... usw.
     
  7. LuckySpike

    LuckySpike Talk-König

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    5.194
    AW: Frage zu den Parteivorsitzenden

    Sehr ausführlich ackerboy.

    Im Grunde ist er für den Zusammenhalt der Partei zuständig.
    Wichtigstes Ziel einer Partei ist die Einheit und Geschlossenheit, trotz unterschiedlichen Meinungen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2006
  8. Joost38

    Joost38 Talk-König

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    5.139
    AW: Frage zu den Parteivorsitzenden

    Obwohl er nicht Parteivorsitzender ist, führt sich in der SPD allerdings eher der Herr Müntefering noch immer so auf, als ob er es wäre...
    Wundert mich sehr, dass die Genossen das alles so lange mitmachen ohne zu murren... Allerdings wundert es mich nicht, dass ein Herr Beck das mitmacht, denn der ist ohnehin nur eine Marionette...
     

Diese Seite empfehlen