1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage: SAT-Anlage auf Multifeed erweitern

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Paprikaschote, 2. März 2004.

  1. Paprikaschote

    Paprikaschote Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Wittenberg
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe schon ein bisschen gesucht, gelesen, geforscht und mir einige Gedanken gemacht, wie ich meine vorhandene SAT-Anlage (Astra) mit möglichst wenig Aufwand und Kosten auf Multifeed (Astra/Eutelsat) erweitern könnte. Ich möchte mich eigentlich nur vergewissern, dass ich richtig gedacht habe. Wenn nicht,... tja DANN hätte ich noch einige Fragen.

    Zurzeit ist ein Quatro digital LNB und ein 5/8 Multischalter als Ersatz für eine ältere Anlage mit Twin LNB und 3/8 Multischalter installiert. Den alten LNB und den Multischalter (SPAUN SMS 3800 NF) habe ich noch und die Teile möchte ich jetzt für Eutelsat zusätzlich installieren.

    Ich stelle mir also vor, dass ich den alten LNB (für Eutelsat) mit einer Multifeedhalterung neben den installierten LNB (für Astra) montiere und die beiden Ausgänge (H/V) mit dem alten Multischalter verbinde. Die jetzt installierte Anlage bleibt bis auf den zweiten LNB von den Änderungen unberührt.

    Nun würde ich je einen Ausgang der beiden Multischalter mit einem noch zu beschaffenden DiSEqC-Umschalter bzw. SAT-Relais verbinden und den Ausgang des Umschalters an einen Receiver (mit DiSEqC 1.1/Tone Burst) anschließen. Und dann hoffe ich, dass es tatsächlich so funktioniert und ich von diesem einen(!) Receiver aus Astra und Eutelsat empfangen kann.

    Frage: ist es also möglich, die Anlage wie beschrieben zu erweitern, oder habe ich irgendwo einen Denkfehler gemacht? Müssen die beteiligten Komponenten vielleicht noch irgendwelche Kriterien erfüllen, die ich nicht berücksichtigt habe?

    Zusatzfrage: muss man die Schüssel unbedingt - wie häufig empfohlen - zunächst auf Eutelsat/Hotbird ausrichten und dann den LNB für Astra montieren? Der Empfang von Astra muss für mich perfekt sein, der für Eutelsat wäre nich so 100% wichtig, sollte aber trotzdem genießbar sein. Außerdem ist alles vom Fernsehtechniker schön eingepeilt und auf Astra ausgerichtet worden, da möchte ich nicht dran "rütteln" wollen...

    Vielen Dank.
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Ist das noch analoger Empfang? Das ist erstmal das allerwichtigste, dass das geklärt ist.

    Die Schüssel wird auf ASTRA fokussiert und Eutelsat wird angeschielt, alles andere ist Schwachsinn. Denn i.d.R. muss Astra sauber auch bei schlechtestem Wetter reinkommen, während man auf Hotbird eher verzichten kann. Aber der fällt auch nicht aus, da der Eutelsat auch recht stark sendet.

    Wichtig ist auch noch deine Schüsselgröße.

    <small>[ 02. M&auml;rz 2004, 15:37: Beitrag editiert von: BlackWolf ]</small>
     
  3. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
     
  4. Paprikaschote

    Paprikaschote Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Wittenberg
    Astra geht über Digitalempfang. Deshalb ist ja auch die Anlage ausgetauscht worden.

    Was die "alten" Teile können weiß ich nicht genau. Die sind etwa 10 Jahre alt und darüber haben wir immer nur analog geschaut, da kein Digitalreceiver vorhanden war. Im Zweifelsfall können sie nur analog. Auf dem Typenschild vom LNB ist nix erkennbar, außer dass es von Philips ist. Multiswitch ist von SPAUN (SMS 3800 NF, 2 SAT-Eingänge: 950-2200 MHz).

    Für den Anfang würde mir ja auch der Analogempfang von Eutelsat reichen. Wenn's denn funktioniert, kann ich mir ja immer noch Gedanken machen über digital LNB für Eutelsat.

    Schüsselgröße kann ich auch nur schätzen, da ich noch nicht draußen auf'm Dach war. Ich denke mal, auf jeden Fall mehr als 60 aber nicht über 100, also wird es wohl auf 80/85 (TechniSat) hinauslaufen...

    Mit der Ausrichtung denke ich auch, dass es bei Astra bleiben soll. Eutelsat soll ja nur eine preiswerte "Zugabe" sein, um die vorhandenen Komponenten noch verwenden zu können. Und deshalb will ich auch nicht den perfekten Empfang von Astra schwächen und nehme lieber einen nicht ganz so tollen Empfang von Eutelsat in Kauf. Also in einen Multifeedhalter und einen DiSEqC-Umschalter würde ich noch investieren, aber das muss dann auch reichen.

    Ach so: ich habe natürlich einen Twin-Sat-Receiver mit einem Digitaldecoder. Also ich kann digital und analog getrennt und parallel empfangen...

    Würde denn ein rein analoger Empfang mit den beschriebenen Komponenten und einem DiSEqC-Umschalter funktionieren, oder bin ich da auf'm Holzweg?

    <small>[ 02. M&auml;rz 2004, 16:23: Beitrag editiert von: Paprikaschote ]</small>
     
  5. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    EU
    Hi.
    Mit den alten Komponenten kannst du nur das Low-Band empfangen. Das ist alles bis 11,7 GHz, evtl. auch etwas drüber. Was du dann bekommst und was nicht siehst du hier.

    Du willst das ganze nur an einem Receiver? Also ein digitaltaugliches Single-LNB bekommt man schon für 6 EUR. Das Gehampel mit dem alten Kram kannste dir eigentlich echt sparen.

    Die Antenne ist von Technisat? Das könnte dann allerdings zum Problem werden weil die inkompatible LNB-Halterungen verwenden. Es sei denn ihr habt keine Technisat-LNBs sonder normale und eben Adapter benutzt.
    Also wenn beide LNBs von Technisat sind brauchst du wohl einen Multifeed-Halter von Technisat. Aber die sind sicher nicht billig.

    Guck am besten mal nach, was das für LNBs genau sind.

    mfg
     
  6. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Hallo Leute,

    im Gegensatz zur grossen Mehrheit der Sat-Experten bin ich ein Gegner der Eutelsat-Ausrichtung. Fuer mich ist wichtig, was ich hinterher tatsaechlich gucke - und da haben die versammelten dreihundert Eutelsat-Programme insgesamt einen sehr geringen Anteil.

    Wer guckt schon Daystar TV? Oder God Channel? Es ist ja fein, dass diese Leute auf Sendung sind, aber wer guckt sich das wirklich an? CCTV 4 und 9 sind Super-Programme, aber kaum jemand versteht CCTV 4, und das englisch-sprachige Auslandsfernsehen gibts auch vom Thor und vom Eurobird.

    Was Fernsehen anbetrifft, hat Astra 19 eindeutig die Nase vorn. Wir sind hier in Deutschland. Die Leute wollen deutsches Fernsehen. BBC 1 London, die Skandinavier und die versammelten Eutelsat-Programme spielen doch eine voellig untergeordnete Rolle.

    Jetzt kommt gleich wieder Board-Ikone Michael und erzaehlt uns, dass er vier Fuenftel der Zeit Sendungen von Astra 28 sieht. Das soll er tun! Damit erfuellt er den Ausnahmetatbestand, von dem das Bundesverfassungsgericht sprach, als es sagte, dass unter bestimmten Umstaenden auch Deutsche einen Anspruch auf eine eigene Satelliten-Schuessel geletend machen koennen. So ein Fall ist unser Michael mit seinen 80% Fernsehkonsum von Astra 28. Aber das ist ja nicht der typische Durchnschnittsfall.

    Gerade wenn man eine Gemeinschaftsantenne baut, empfehle ich, Astra 19 moeglichst optimal zu machen - und das heisst Hauptbrennpunkt.

    Die Folge ist, dass ich einen schlechten Eutelsat-Empfang habe. Okay, keine Frage, das ist ein Nachteil. Viele Sat-Experten argumentieren, die Astra-19-Signale sind hier in good old Germany so super-stark, dass es voellig ausreicht, Astra 19 in den Nebenzipfel zu tun.

    Das mag ja sein. Aber dann wuerde ich persoenlich eher Astra 28 als Euitelsat 13 in den Hauptbrennpunkt tun.

    Und wenn ich drei Nachbarn mitversorge, dann soll das auch funktionieren. Also tue ich Astra 19 in den Hauptbrennpunkt und habe jede Menge massig Empfangsreserve, wenn ploetzlich finstere Gewitterwolken am Himmel stehen.

    Gruss
    Octavius
     
  7. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    und octavius hat vollkommen recht.

    Wenn draussen nen übles Unwetter ist und auf ASTRA1 grad nen schöner Film kommt, den ich aufzeichne und ich dann Ausfälle habe, weil ich Astra1 nur anschiele, ist das wohl wesentlich schlimmer als wenn ich für 5 Minuten mal kein Musiksender auf Hotbird schauen kann.

    Übrigens:
    Astra2 28.2°E & Eurobird 28.5°E angeschielt: 84%
    Astra1 19.2°E fokussiert: 97%
    Hotbird 13.0°E angeschielt: 91%
    Eutelsat W2 7.0°E angeschielt: 56% (der will irgendwie net)

    <small>[ 02. M&auml;rz 2004, 22:27: Beitrag editiert von: BlackWolf ]</small>
     
  8. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    FULL ACK!

    Spätestens ab 85 cm kann man auch Hotbird schielend gut empfangen. *WENN* mal wirklich schlechtes Wetter ist, dann ist der eben statt nur 10 Minuten dann 20 Minuten weg, dafür Astra aber nur eine Minute statt 10.

    Und wie schon ganz richtig bemerkt: wir sind hier in Deutschland und da ist es 1000x ärgerlicher, wenn in einem Film ein grosses Stück fehlt, als wenn Hotbird mal eine Viertelstunde ausfällt. Passieren tut das so oder so sehr selten, aber nach Murphy sicher genau während des Lieblingsfilms - und der dürfte kaum auf Hotbird laufen.

    Ich hatte ursprünglich auch Hotbird im Fokus (100 cm) aber seit BBC FTA habe ich natürlich auch Astra 2D und da musste dann Astra in den Fokus.
    Ich bin echt überrascht, wie wenig der Pegel bei Astra gestiegen und wie wenig er bei Hotbird gesunken ist. (Pegelanzeige Thomson DSR 150 FT / 151 CI, baugleich mit Digenius tvbox/CI)
    Auch TV5 asie ist weiterhin empfangbar. Ebenso *ALLES* von Astra2/Eurobird.
    Hier die Schüssel:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=14;t=000948;p=2#000033
    (ggf. nach dem Vollständigen laden nochmal in die Adressleite klicken und Return eingeben, NICHT auf aktualisieren, damit zu Eintrag Nr. 33 gesprungen wird, ist AFAIR derzeit auch der letzte im Thread)
     
  9. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    fehlt noch die hymne sch&uuml
    Landesverräter! breites_ ..hier spricht der typische durchschnittsfall von ignoranz (ist leider kein straftatbestand winken )

    <small>[ 03. M&auml;rz 2004, 09:45: Beitrag editiert von: sderrick ]</small>
     
  10. Paprikaschote

    Paprikaschote Neuling

    Registriert seit:
    2. März 2004
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Wittenberg
     

Diese Seite empfehlen