1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage bzgl. Einrichtung von Empfang verschiedener Sattelliten (LNB, DISEQC,...)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von skyfriend, 28. Oktober 2013.

  1. skyfriend

    skyfriend Gold Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Anzeige
    Hallo, Leute.
    Ich habe derzeit meine Schüssel auf 19,2E ausgerichtet. Von dem LNB gehen gehen 4 Kabel aus, zu verschiedenen Empfängern (2 Stück). Ich möchte jetzt einen zweiten LNB anbringen, für 13,0E Hotbird. Da muss dass Kabel nur zu einem Empfänger geleitet werden. Ich hab mich schon schlau gemacht und weis, dass ich durch nen DISEQC-Schalter die beiden Kabel der zwei LNBs zu einem zusammenführen kann, der dann zu meiner Buchse geht. Meine eigentlich Frage besteht nun darin, wie ich den 13,0E LNB anbringen muss(versteh ich nähmlich nicht, hab nur igendwas von irgendwelchen Spiegeln gelesen), um Hotbird empfangen zu können und ob des, was ich zuerst da oben gequasselt habe, auch stimmt. Bitte möglichst leicht erklären!

    Danke schon mal im Vorraus!!:)
     
  2. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Frage bzgl. Einrichtung von Empfang verschiedener Sattelliten (LNB, DISEQC,...)

    Wenn Du hinter der Schüssel stehst, die auf 19,2° Ost ausgerichtet ist, muss das zusätzliche 13°-Ost LNB links neben das von 19,2°Ost.
     
  3. skyfriend

    skyfriend Gold Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Frage bzgl. Einrichtung von Empfang verschiedener Sattelliten (LNB, DISEQC,...)

    Muss ich da keinen Besonderen Winkel beachten (Tilt, usw.)?
     
  4. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Frage bzgl. Einrichtung von Empfang verschiedener Sattelliten (LNB, DISEQC,...)

    Tilt sollte fast 0° entsprechen; sonst einfach mal den dishpointer bemühen.

    Einzig eben die Spiegelung des Signals beachten, aber das hat Plueschkater schon eigentlich erklärt.
     
  5. skyfriend

    skyfriend Gold Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Frage bzgl. Einrichtung von Empfang verschiedener Sattelliten (LNB, DISEQC,...)

    Also Fazit: Einfach links neben den anderen LNB dranklatschen und fertig?! keine anderen Winkeleinstellungen wie Evaluation, Azimuth,Tilt? Davon wird nähmlich auf einigen Erklärseiten erzählt? Hab auch grad gelesen, man kann anstelle des Tiltwinkels der LNBs auch einfach den Tiltwinkel der Schüssel nehmen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2013
  6. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Frage bzgl. Einrichtung von Empfang verschiedener Sattelliten (LNB, DISEQC,...)

    Den Abstand zwischen den beiden LNBs musst Du schon einstellen, durch Hin- und Herschieben des Multifeedhalters. Höhenunterschiede der LNBs sind bei der Konfiguration 19,2 & 13° Ost nicht einzustellen.
     
  7. skyfriend

    skyfriend Gold Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.443
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Frage bzgl. Einrichtung von Empfang verschiedener Sattelliten (LNB, DISEQC,...)

    Gibt es nicht auch Multifeedhalter, die die zwei LNBs direkt optimal positionieren?
     
  8. Eheimz

    Eheimz Moderator

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Frage bzgl. Einrichtung von Empfang verschiedener Sattelliten (LNB, DISEQC,...)

    Gibt es, aber das "optimal" ist dann ein dehnbares Wort.
    Es gibt nur so nebenbei einen geringen Höhenunterschied, der aber zu vernachlässigen ist.
     
  9. plueschkater

    plueschkater Platin Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2011
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Frage bzgl. Einrichtung von Empfang verschiedener Sattelliten (LNB, DISEQC,...)

    Gibt es z.B. von Triax für Triax-Antennen.
    Aber: die Abstände zwischen den LNBs sind im Süden größer als im Norden, dementsprechend ist bei fest vorkonfigurierten Lösungen ein "Mittelwert" als Abstand vorgesehen - ähnlich wie bei Monoblock-LNBs.
    Die beste Lösung ist deshalb, mit variablem Multifeedhalter und zwei getrennten LNBs den Abstand standortgerecht einzustellen.
     
  10. King W.

    King W. Senior Member

    Registriert seit:
    28. August 2008
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    CAS 90
    Giga-Switch 11/20
    IRCI 5400
    AW: Frage bzgl. Einrichtung von Empfang verschiedener Sattelliten (LNB, DISEQC,...)

    Welche Antenne hast du denn? Für nahezu jede Antenne gibt es unterschiedliche Feedhalter. Notfalls kannst du einen Universalfeedhalter verwenden, also so etwas:
    Feedhalter 2-fach x°, universal, Alu | LNB-Halter | TV-Antennen | Seh1
    Das Teil wird einfach befestigt, indem es um den Hals des 1. LNB gelegt wird. Dabei kann auch ein Höhenwinkel berücksichtigt werden, indem die Halterung einfach leicht schräg eingebaut wird. Den genauen Winkel kann ich dir gern ausrechnen, wenn du mir den Standort verrätst (nächste größere Stadt genügt).

    Speziell für Astra und einen 2. Satelliten bei nur einem Anschluß gab es mal einen idealen Problemlöser: Ein LNB mit eingebautem DiSEqC-Schalter. Diese LNB's wurden mal von Philips hergestellt, dürften aber vielerorts ausverkauft sein. SEH hat noch wenige auf Lager, siehe hier:
    Philips SC-829, DiSEqC-Loop | LNB | TV-Antennen | Seh1
    Ich denke, bei dem Preis kann man nicht viel falsch machen. :)

    Mit dem LNB ist es tatsächlich so einfach. Ungefähr zwei fingerbreit Abstand sollten passen. Dennoch, je genauer ausgerichtet wird, desto besser ist die Schlechtwetterreserve. Etwas Mühe auf das Ausrichten zu verwenden ist jedenfalls nicht falsch.

    Das LNB hat zwei Ausgänge. An einen Ausgang kommt dein Receiver, d.h. du mußt den Anschluß vom vorhandenen LNB trennen und dort anschrauben, außerdem sind die beiden LNB's mit einem Patchkabel (ca. 30 cm lang, kann SEH auf telefonische Bestellung für wenig Geld liefern) zu verbinden. Nun muß nur noch im Receiver die DiSEqC-Steuerung aktiviert werden. Bei DiSEqC1 empfängt das Philips-LNB selbst, bei DiSEqC2 schaltet es einfach auf das andere LNB weiter.

    Etwas Off-Topic:
    Die angegebenen Rauschzahl von 0,7 dB nötigt einem in Zeiten von 0,2 oder gar 0,1 dB nur ein müdes Lächeln ab. Ist das LNB denn nun "schlechter" als ein LNB aus heutiger Fernost-Produktion? Keineswegs. Des Rätsels Lösung: Der Wert von 0,7 ist ehrlich, während 0,2 oder 0,1 eine reine Erfindung der Werbefuzzis ist oder, profan gesagt, es ist einfach gelogen.
     

Diese Seite empfehlen