1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frage an die W-Lan Spezies

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von SupDo, 19. Januar 2005.

  1. SupDo

    SupDo Junior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    99
    Anzeige
    Hallo mal wieder :LOL:

    Ich habe vor eine DBox mit W-LAN zu bestücken und damit den Stream direkt auf den PC zubringen.
    Ich dachte da an den etwas neueren Standard mit 108 Mbit? Reicht dieser zum streamen? Das von Satelitten gesendet Signal ist doch "nur" 24 Mbit groß, oder?
    Da ich ein Fertighaus habe, sollte das Problem mit den Wänden auch erledigt sein ;) .

    Und gleich noch eine Frage. Die Programme werden doch als mpeg-Stream übertragen, wenn ich mich nicht irre. Also könnte ich ohne jegliche Umwandlung die Filme auf DVD brennen. Sind diese Aussagen richtig? :confused:

    Ich habe mal ne Hauppauge WinTV Nova genutzt und darüber IceAge aufgenommen und die Daten wurden als mpeg abgelegt. Die Nova hat keinen Hardwaredecoder.

    Danke für Eure Antworten

    SupDo
     
  2. Regloh

    Regloh Silber Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Cottbus
    AW: Frage an die W-Lan Spezies

    die dbox kann 10mbit, unter beachtung des overheads bei wlan langen 22mbit aus.
    11mbit werden schnell kritisch bei empfangsschwankungen.

    zum streamen nutze ich die direktaufnahme auf einen nfs stream (als ts).
    wenns auf dvd soll ts -> project x zum demuxxen -> cuttermaran zum schneiden -> muxxi zum dvd erstellen -> nero zum brennen.

    Nachtrag: linux auf der box ist aber bedingung. BN kann das nicht.

    Regloh
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2005
  3. SupDo

    SupDo Junior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    99
    AW: Frage an die W-Lan Spezies

    Also ist der Mpeg Stream von Satelitten kleiner/gleich 10 Mbit? Und was ist wenn, wie ab und an auf Pro 7 passiert, die sendungen in DD ausgestrahlt werden?

    :eek: :eek: :eek:

    Oh oh oh !
    ts scheint das Formatder Daten zu sein, richtig? Aber was istdie direkt Aufnahme auf einen nfs :confused: Stream?

    Project X ist ein Programm und demuxxen?
    Cuttermann benutzt man, wenn man die Werbung raus scheinden möchte, oder?
    Muxxi?? Ist auch ein Prog?!? und wandelt die Daten in, für einen DVD Player, lesbare Daten um.
    Und Nero brennt die. o.k.

    Aber Du siehst, noch viel Unwissenheit. Hoffentlich bekomme ich noch den Durchblick, sonst kann ich die DBox direkt wieder verkaufen :wüt:
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Frage an die W-Lan Spezies

    Es gibt ja immer mehere Programme auf einem Transponder die sich die Datenrate Teilen. Mit 5MBit im schnitt kannst du glücklich sein.

    TS ist das Dateiformat welches bei der Direktaufnahme benutzt wird. Analog dazu wird auf einer DVD VOB benutzt. Alles beides ist MPEG2 und die Ton und Bilddaten sind die Selben. Lediglich die sortierung in der Datei ist einwenig anders.

    NFS ist sowas wie die Dateifreigabe unter windows. D.h. auf einem PC laüft ein NFS-Server (Ein Programm) welches locale Verzeichnisse auf der HDD freigibt so das andere Rechner (z.B. die D-BOX2) darauf zugreifen können als wäre es ihre eigene HDD.

    cu
    usul
     
  5. SupDo

    SupDo Junior Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    99
    AW: Frage an die W-Lan Spezies

    :love:

    Danke. Jetzt hast eLicht ins Dunkle gebracht. Ob es richtig ausgeleuchtet ist, weiß ich erst wenn die DBox läuft.

    Die Sortierung in DVD kompatible Daten übernehem ich dann mit den o.g. Programmen?
    Wie lang braucht man den für eine 90 Min. Film in etwa? Geht das automatisch?

    Und ein etwas abweichende Frage:
    Was machst Du denn, wenn Du ein Prog aufnehmen und ein anderes auf einem anderen Transponder schauen möchtest?

    Gruß
    SupDo
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Frage an die W-Lan Spezies

    ...so lange warten bis der Film zu ende ist. ;)
    Gruß Gorcon
     
  7. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: Frage an die W-Lan Spezies

    ..ich kenn mich da nicht aus aber vom netzwerk her müsste dieser fall doch möglich sein. Ein programm gucken und ein anderes (vom selben transponder) streamen. Kann natürlich sein, dass die demuxer in der d2box sowas nicht können (dbox1 kann es auch nicht).
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Frage an die W-Lan Spezies

    Vom selben Transponder gehts ja auch, aber das war ja nicht die Frage. ;)
    Gruß Gorcon
     
  9. Sedonion

    Sedonion Senior Member

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    461
    Ort:
    Bremen
    AW: Frage an die W-Lan Spezies

    Wenn Du die Schritte von Regloh übernimmst schätze ich alles in allem 30-45 Minuten.
    Automatisch geht jeweils das demuxxen, und in DVD wandeln. Schneiden musst Du schon selbst ;)
     
  10. Regloh

    Regloh Silber Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2001
    Beiträge:
    787
    Ort:
    Cottbus
    AW: Frage an die W-Lan Spezies

    also für dreamcatcher hab ich in etwa 60min gebraucht.
    Regloh

    damit du schon was lesen kannst, wie das so alles geht mit der aufnahme ...
    http://wiki.tuxbox.org und speziell http://wiki.tuxbox.org/Direktaufnahme
    möglich auf windowsfreigabe, nfs freigabe oder FTP-fs wobei NFS wegen der leistung zu empfehlen ist. für windows xp prof gibts hier http://wiki.tuxbox.org/SFU ne anleitung um xp mit nem nfs zu versorgen.
     

Diese Seite empfehlen