1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Frühstück bei Monsieur Henri

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 9. Dezember 2016.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.201
    Zustimmungen:
    960
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    INHALT: Die Gesundheit des in die Jahre gekommenen Henri Voizot (Claude Brasseur) ist nicht mehr die beste. Also lässt sich der grummelige Mann darauf ein, seine Wohnung mit der jungen Studentin Constance (Noémie Schmidt) zu teilen, gibt aber strenge Regeln vor. Allein die Zusammenfassung der Hausordnung, an die sich Constance fortan halten muss, hat 20 Seiten – fortan muss die junge Frau kalt duschen („dauert nicht so lange“) und darf keine Männer empfangen („man braucht Regeln, wenn man in einer Gemeinschaft wohnt“). Bald hat Henri eine weitere Forderung an seine neue Mitbewohnerin: Sie soll dafür sorgen, dass sich sein Sohn Paul (Guillaume de Tonquedec) von Freundin Valérie (Frédérique Bel) trennt, die der Papa für eine Idiotin hält. Falls Constance Paul und Valérie auseinanderbringt, braucht sie sechs Monate keine Miete zu zahlen…

    MEINE KRITIK: Frühstück bei Monsieur Henri, reiht sich ein in die Riege der recht gelungenen französischen Filme! Der Charm des Films, ist die Beziehung zwischen Henri (großartig Claude Brasseur) und Constance! Dazu umkurvt der Film einen wunderbaren Piano Score, ist leicht beschwinglich, aber auch mit leisen Lebenswahrheiten!
    Fazit: Frühstück bei Monsieur Henri, ist eine anspruchsvolle Tragikomödie mit einem gutem Cast, einer leicht verdaulichen Geschichte und der Erkenntnis, daß sowas nur die Franzosen hinbekommen! Gut gelaunte 7/10 von mir!


    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen