1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fox News

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von Tony Soprano, 23. August 2004.

  1. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.630
    Zustimmungen:
    7.608
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    AW: Fox News

    Man braucht sich doch nur die "Talking Points" auf der FNC Homepage durchlesen. Wer dann nicht kapiert, wo der Sender steht, will es nicht kapieren. Und genau an diese Gruppe wendet sich der Sender. An Leute, die ihre Meinung im TV hören wollen.
    TripleM ist dazu noch vom Design fasziniert, ich muss zugeben, das war ich am Anfang auch als ich den Sender zum ersten Mal gesehen habe.
    Auch diese andere Sendung "Hannity and Colmes" ist absolut perfekt gestaltet. Der konservative Hannity und der weichgespülte Colmes, der gegen den Talkradio-Demagogen Hannity gar keine Chance hat, schon vom seinem Typus her nicht.
    Das ist perfekt inszeniert, das hat auch mich fasziniert.
    Man nehme ein wenig Nachrichten, reichere das mit kontroversen Stoffen an, und lässt die Gruppierungen in Schaukämpfen aufeinander losgehen. Das ganze spicke man Stammtisch artigen Kommentaren von souverän wirkenden Moderatoren, welche beim geneigten Publikum bei jedem Nebensatz Kopfnicken auslösen.
    Perfekt, damit macht man im unterhaltungsorientierten US TV Markt Geld.
     
  2. Demon

    Demon Silber Member

    Registriert seit:
    6. Juni 2003
    Beiträge:
    994
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Fox News

    Der FOX News Channel sendet nur die Themen, die in den Aussendungen der Republikanischen Partei oder News Corporation vorgeschrieben werden. Murdoch lässt das senden, weil er weiß, dass er damit die meisten Seher bekommt. CNN, MSNBC und co gelten alle als eher demokratisch. Deshalb hat FOx News auch oft doppelt soviele Seher wie CNN, weil Fox News fast alleine auf den Markt der 50% Republikaner in den USA abziehlt. Ok vielleicht auch nur auf die 30% die "Fair and Balanced" glauben, aber das sind immer noch genug. Ich habe nichts gegen Amerika, ich habe nur etwas gegen Medienmanipulation generell (die es natürlich auch in Europa gibt, meiner Meinung nach aber in einem deutlich geringerem Ausmaß) und besonders schlimm ist eben in diesem Bereich Fox News. Könntest du dir vorstellen, dass auf irgendeinem Deutschen Sender, und wenn es Neun Live ist, einem Menschen anderer politischer Meinung einfach das Wort abgeschnitten wird, damit man ihn nacher beschimpft, am besten wenn sein Mikrofon zuvor abgedreht wurde. Ich nicht!

    mfg
     
  3. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Fox News

    CNN ist auch bei vielen umstritten - also alleine das standing in der Öffentlichkeit bewertet noch keinen Nachrichtenkanal.

    FOX NEWS vertritt ein anderes Meinungsspektrum als die meisten anderen Nachrichtenquellen - und das ist ok. Es gibt ja genug andere Sender.

    Wenn sich Leute über FNC aufregen, dann zumeist, weil FNC nicht ihre persönliche Meinung vertritt.
     
  4. TripleM

    TripleM Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Fox News

    Ich halte das für einen Haufen von voreiligen Unterstellungen, es würde versucht, irgendwelche Lügen zu verbreiten. Alles, was hier als "inszeniert" oder sonstwie gespielt, "propagandistisch" oder "verfälscht" dargestellt wird, sollte mal von der natürlicheren Seite betrachtet werden, nämlich als Ausdruck der eigenen Überzeugung der Moderatoren und deren Gefühl der Richtigkeit ihrer Darstellung.
     
  5. TripleM

    TripleM Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Fox News

    RealityCheck hat recht.
     
  6. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.630
    Zustimmungen:
    7.608
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Fox News

    Ich habe absolut nichts dagegen, wenn man seine eigene Überzeugung darlegt ! Gar nichts. Nur dann muss man das auch so sagen. FOX news nimmt aber für sich in Anspruch "Fair and Balanced" zu sein. Dann braucht es keine Überzeugung, dann braucht es nur Fakten.
    Und: ich lese mir oft die Artikel auf FOX news durch, auch wenn ich nicht der Meinung bin.
    Und: wenn FOX news "ein anderes Meinungsspektrum vertritt" dann bestätigt das ja nur, was ich sage. Sie sind eben kein ausbalancierter Sender, sondern repräsentieren das Meinungsspektrum einer bestimmten Gruppierung in den USA.
    Allerdings tun sie das nicht aus Überzeugung, sondern weil sie Geld damit verdienen wollen. Und das ist das einzig legitime an der Sache für mich, da es ein kommerzieller Sender ist.
     
  7. TripleM

    TripleM Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Fox News

    Und genau das sagst du eben, weil du dir eine andere Überzeugung als deine eigene nicht vorstellen kannst. Also stempelst du alles als "Propaganda", "Geldgier" usw. ab, ohne jemals mit den Moderatoren mitgefühlt zu haben, denn das ist die einzige Erklärung die dir noch übrig bleibt.

    Ausbalanciert ist ein Sender, wenn er möglichst viele Fakten hat. Und da ist Fox News mit weit oben.
    Jeder noch so ausbalancierte Sender kann auch ein bestimmtes Meinungsspektrum vertreten, das macht ihn in diesem Sinn nicht weniger ausbalanciert.
    Wenn du "ausbalanciert" aber in Bezug auf Meinungen selber meinst, hat es eh keinen Sinn, das zu fordern, denn jeder Meinungsträger ist in seinen Augen ausbalanciert, sonst hätte er die Meinung nicht.
    Das ist genau wie mit Premiere und dem "besten Sportprogramm der Welt", die schreiben das so, viele sehen das anders, es ist aber trotzdem legitim das zu sagen, wenn Premiere meint, sein Programm sei am besten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Januar 2005
  8. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.630
    Zustimmungen:
    7.608
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Fox News

    Ich habe nicht behauptet, dass ich ausbalanciert bin ....
    Und ich will nicht, dass der Sender ständig seine Überzeugung darstellt, sondern die Fakten.
    Was ist wenn die "Überzeugung" mit den Fakten nicht übereinstimmt ?
    PS: du weißt überhaupt gar nicht, was ich für Meinungen habe. Es geht nicht darum, was ich von irgendetwas halte.
    Wir reden hier über FOX news und wie objektiv dieser Sender ist.
    Und nochmal : wieso fühlst du dich genötigt, diesen Sender so zu verteidigen ?
     
  9. RealityCheck

    RealityCheck Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    13.349
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Fox News

    Objektivität gibt es nicht. Nicht bei FNC, nicht bei CNN, nicht bei BBC - und erst Recht nicht hier in Deutschland.

    Jeder Journalist ist nur ein Mensch.

    Objektivität erreicht man nur durch das Zusammentreffen von verschiedenen, konträren Meinungen. Und schon alleine deshalb hat FNC mit seinen manchmal ungewohnten Aussagen seine Berechtigung.
     
  10. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Fox News

    Hahahaha ... :D

    Ist das Dein Ernst??

    Ich schaue keinen Nachrichtensender, um mit den Moderatoren "mitzufühlen" ... ich schaue sie, um NACHRICHTEN zu sehen.

    Auf Fox 'News' sehe ich keine Nachrichten, man erzählt mir dort, daß Mr. Bush ganz toll ist und alles super ist, was er macht. Und daß alle, die das nicht so gut finden, Amerika hassen. Wie zum Beispiel Frankreich, zu dessen Boykott Mr. O'Reilly aufgerufen hat (Frankreich ist einer der ältesten Verbündeten der USA) - oder Deutschland (jahrzehntelang der treueste Außenposten der USA in Europa).

    Man sagt mir dort, daß Schwule schlechte Christen sind. Man sagt mir dort, daß die Evolutionslehre Unsinn ist, Gott alles geschaffen hat und die Erde ca. 6.000 Jahre alt ist.

    Man sagt mir dort, daß Saddam für 9/11 verantwortlich ist.

    Ein Typ, der mit einer Mitarbeiterin Telefonsex hat und dabei mit einem Vibrator masturbiert, erzählt mir dort von Moral, Sittlichkeit und 'protecting the children', derselbe Typ, der Clinton wegen seinem Nümmerchen im Oval Office fertigmachen wollte.

    Jeder weiß, daß FNC-Boss Roger Ailes ein persönlicher Freund von Mr. Bush ist.

    Jeder weiß, daß die Mitarbeiter dort Memos kriegen, in denen ihnen gesagt wird, über was sie zu berichten haben.

    ---

    Und diesen Schwachsinn nennst Du 'fair and balanced'?
     

Diese Seite empfehlen