1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fox News

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von Tony Soprano, 23. August 2004.

  1. TripleM

    TripleM Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    AW: Fox News

    Dann ist auch FOX NEWS kein "extrem parteiischer "Infotainment" Kanal". Punkt.

    Der O'Reilly Factor ist über einen von einigen gern übersehenen Ansatz hinaus objektiv. "Erzkonservativ" ist kein Synonym für "nicht objektiv", auch O'Reilly bestätigt seine Aussagen mit Fakten. Zu Fakten, die er angeblich "weggelassen" hat und auf die seine Interview-Gäste ihn aufmerksam machen, weiß O'Reilly stets eine belegte Antwort.
    Sorry, aber eine selbstbewusste, überzeugte und charaktervolle Überbringung der auf Fakten begründeten Meinung ist keine "Selbstinzenierung", sondern ein Ausdruck von Persönlichkeit, was den Leuten bei N24 und n-tv leider fehlt.
    Dass Meinungen zwischen Sendern divergieren, bedeutet nicht automatisch, dass subjektiv berichtet wird. Viele Dinge sind nunmal nicht eindeutig, man kann sie so oder so sehen, weil man nie genug wissen kann, um zu einem eindeutigen Schluss zu kommen. Das gilt auch bei religiösen oder sonstigen Werten und deren Gewichtung.
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.659
    Zustimmungen:
    7.766
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Fox News

    Schon interessant, dass du es für nötig ansiehst, Fox news zu verteidigen. Vielleicht weil du eher die von Fox news kolportierte Meinung verteidigst ? Ansonsten gäbe es keinen Grund.
    N24 und n-tv sind schlecht, das habe ich immer gesagt.
    Fox news ist eine perfekte Inszenierung, um ein bestimmtes Meinungsbild raffiniert zu vermitteln. Alleine die Auswahl der Leserbriefe bei OReilly ist rhetorisch perfekt, immer mit dem selben Hintergrund.
    Wenn du sagst, der Sender wäre gut aufgemacht, stimmt das.
    Es geht bei einem Nachrichtensender aber um Nachrichten, und nicht um Meinung.
    Für mich ist OReilly ein arroganter, engstirniger Demagoge, der dem Red State Amerika das sagt, was es gerne hören will. Das weiß man was man hat. Heute macht er wieder einen "Left wing bomb thrower" fertig. Toll. Das gibt Quote.
    Journalismus, unabhängiger noch dazu ? Das ich nicht lache.
    Wer das nicht sieht, der ist selbst schon zu verbissen.
    Und das sage ich, obwohl ich in vielem seiner Meinung bin, ich bin auch eher religiös, gegen zuviel Staat usw.
    Alleine schon die Tatsache, dass von OReilly jeder, der gegen Bush ist, als Anti-Amerikaner deffamiert wird, zeigt dass er nichts anderes als ein Populist ist.
    Das gleiche macht die "Sun" in England: man schreibt was die Leute gerne hören, damit macht man Geld.
    und wenn jemand schon schreibt "Punkt" .... auch von Fox gelernt ? Period.
    Herrlich.
     
  3. goeby

    goeby Senior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Fox News

    Der Wetterbericht vom msnbc ist auch gut gemacht, sogar Verspätungen im Flugverkehr werden gezeigt. Das ist auch guter Service.:D

    über FOX NEWS kann man sich streiten wie man will, die einen finden ihn gut, die anderen finden ihn nicht so gut.
    Das hat aber auch was mit Meinungsfreiheit zu tun. FOX NEWS sendet nun mal frei, und unabhängig.
    In Deutschland wird dem Deutschen TV Moderatoren doch vorgeschrieben, was er in den Sendungen zu sagen hat.
    Deswegen kann es in Deutschen TV Sendungen auch zu keinen spannenden
    inhalten kommem, und wenn doch, werden sie gleich mit der werbung entschärft.:(
     
  4. TripleM

    TripleM Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Fox News

    Was du für "Rhetorik" oder "Inszenierung" hälst, verwechselst du schon wieder mit etwas in Wirklichkeit völlig anderem:
    Dann bräuchte ich mir fast überhaupt keinen Nachrichtensender ansehen, sondern könnte einfach Zeitung lesen, denn da geht es auch nur um Nachrichten. Es geht aber auch darum, das Geschehene mit der für mich angemessenen Stimmung, Betroffenheit, Sorge oder Freude vermittelt zu bekommen, so wie es dem Geschehenen würdig ist. Mir wird immer ganz kirre, wenn auf ARD irgendwelche Katastrophen genauso rübergebracht werden, als wäre in China ein Sack Reis umgekippt.
    Das unterschiedliche Rüberbringen macht auch einen wichtigen Unterschied zwischen Nachrichtensendern aus. Unterschiedliche Sender sind von unterschiedlichen Leuten besetzt und bringen die Nachrichten unterschiedlich rüber. Bleibt halt nur die Frage, welches Rüberbringen auch die eigene Gefühlslage wiederspiegelt. Für 'nen Kohlearbeiter wäre sowas wie ein "Gewerkschaftssender" passender als ein "Arbeitgebersender". Beide können aber die gleichen Fakten zugrunde liegen haben und berichten, aber unterschiedlich rüberbringen und unterschiedliche Meinungen vermitteln, weil sie unterschiedlich auf das Geschehene reagieren. Für mich sind sie aber beide Nachrichtensender, denn beide können die Fakten aus objektiver Recherche ergründen, nur die Art und Weise der Vermittlung mag subjektiv sein, was aber nicht heißt, dass der eine Sender keine oder weniger Nachrichten vermittelt als der andere.

    Im übrigen wirst du auch oft genug festgestellt haben, dass auch O'Reilly am Ende die Meinungen seiner Gäste respektiert, und sie nicht als irgendetwas beschimpft.

    "Punkt" = "Period" muss man nicht von irgendeinem Sender lernen, sondern man bringt damit seine Entschlossenheit zum Ausdruck. Wenn ich das wirklich nur von FOX hätte, würde ich auch "Period" schreiben.
     
  5. TripleM

    TripleM Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Fox News

    @Terranus

    goeby hat's im Grunde schon gesagt. Ich wäre auch dafür, dass die Sender von der Presse gebildet werden.
     
  6. goeby

    goeby Senior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Fox News

    Einige Leute schreiben immer nur schlechtes über Amerika,und FOX NEWS.
    Dank den Amerikanern haben wir in Deutschland Meinungsfreiheit, was Ich bei den Deutschen TV Sendern aber noch nicht gesehen habe.

    Der unterschied zwischen FOX NEWS und den Deutschen TV Sendern ist das FOX NEWS über die Themen Berichten kann, über die FOX NEWS berichten WILL, dort gibt es dann auch sehr interessante Wortgefechte, wo auch mal Interview Gäste angegriffen werden. Das gehört zur Meinungsfreiheit.

    wer FOX NEWS wegen seiner Berichterstattung angreift und FOX NEWS als amerikanischer Prophagandasender beschimpft, soll erst mal vor seine eigene Haustür kucken, denn die Deutschen TV Sender sind nicht besser,sondern schlechter.
    Da die Deutschen Politiker gegen den Irak Krieg gewesen sind, wird vom Deutschen TV ständig Hetze gegen das Amerikanische Volk betrieben. (ganz schlimm ist die ARD)
    Es müsste ein Amerikanischer Newssender immer in Deutschland empfangbar sein, damit man sich nicht von den Newssendern des ALTEN EUROPAS informieren muss.
     
  7. TripleM

    TripleM Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Fox News

    GANZ MEINE MEINUNG, goeby !!! :winken: :winken: :winken:
     
  8. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    31.659
    Zustimmungen:
    7.766
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Fox News

    "Die Amerikaner" gibt es schon mal gar nicht. FOX news ist in den USA massiv umstritten.
    Die Tatsache, dass ein Sender so umstritten ist, zeigt wie polarisierend er ist.
    Der Sender Fox news will ja niemanden überzeugen, er will motivieren. Und zwar die konservative religiöse Gruppe. Das ist gar nicht dumm, so hat Bush seine Wahl gewonnen.
    Raffiniert, das muss man sagen.
    goeby: wenn du sogar die Rhetorik der Bush Regierung übernimmst "altes Europa" sagt das alles.
    Irgendwie freut es mich aber, dass wir hier im Board beide Extreme haben. Ein paar ganz Linke und hier ein paar Bush-Jünger.
    Dann gleicht sich's wenigstens aus :)
     
  9. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Fox News

    Außer als 'pinhead' ... :rolleyes:

    Wer Amerika mit FNC gleichsetzt, kennt Amerika nicht.

    Man muß schon ziemlich verblendet sein, um nicht zu durchschauen, daß Fox News der republikanische Hauskanal ist ...

    Dieser Kanal perpetuiert das 'dumbing down' der audience, weil diese EBEN NICHT die Fakten bekommen, sondern perfekt gemachte Propaganda in Reinform. Daß manche hier darauf reinfallen, zeigt entweder: a) wie gut das funktioniert, oder b) wes Geistes Kinder ihr seid ...

    Und bevor hier wieder irgendwelche kindischen anti-amerikanismus-Vorwürfe kommen: Ich bin immer USA-Fan gewesen, schon allein wegen meinen Army-Freunden, die in meiner Nachbarschaft gewohnt haben.

    Aber ich bin Fan des progressiven, intellektuellen, intelligenten Blue-State-Amerika, nicht der Holzköpfe in den Red States, die blöd genug sind, diesen Vollidioten wiederzuwählen, nur weil Carl Rove (der eigtl. Präsident ... ) in den swing states die Abstimmung über die Schwulenehen am 2. November auf die ballots setzen ließ, damit auch noch der letzte fußkranke Christ und/oder Schwulenhasser zur Wahl geht und den 'Beschützer der Familie' Bush an der Macht hält ... hat Fox euch diese Zusammenhänge erklärt?

    ---

    Ich weiß noch die Zeit nach dem Einmarsch, alle zwei Wochen auf Fox News Berichte über gefundene Massenvernichtungswaffen, die sich dann als heiße Luft herausstellten ...

    ... oder ein O'Reilly, der im Sommer '03 sagt, er gebe der Regierung noch 6 Wochen, wenn dann keine WMD gefunden sind, müssen Köpfe rollen (die rollten ja später auch, allerdings waren das eher Geiseln ... ) und er selbst werde die Regierung aufs Schärfste kritisieren ... tja, hat er das? Natürlich nicht.

    Vielleicht war er etwas übererregt nach Gebrauch seines Massagestabs ... :D

    Wie sagte mal Chris Matthews in einer Werbepause über O'Reilly (konnte man auf T12 sehen): "Der Typ flippt so aus, es ist unglaublich. Der bräuchte mal ne Freundin oder sowas ..."

    :D
     
  10. TripleM

    TripleM Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Fox News

    @ Terranus

    Ich denke FOX News sendet vor allem mit eigener Überzeugung, viel mehr als mit dem Glauben, ein nicht vorhandenes Bild zu malen. Hier kann man auch sehen, dass etwas Fremdes kein Synonym für etwas Falsches oder Gelogenes ist, sondern auch andere Sichtweisen ihre Berechtigung haben können, oft muss man sie nur verstehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2005