1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Formel 1: Saison 2019 Live im TV (RTL, Sky, ORF, F1.tv & Co.)

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von roloman, 15. Februar 2019.

?

Auf welchem Angebot werdet ihr hauptsächlich die Formel 1 2019 verfolgen?

  1. Mediengruppe RTL Deutschland

    13,5%
  2. Sky Sport F1 (Deutschland)

    62,0%
  3. F1.TV

    18,0%
  4. ORF

    16,3%
  5. SRF1

    5,3%
  6. Sky Sports F1 (UK)

    1,6%
  7. Überall mal, bin nicht festgelegt!

    2,9%
  8. Wenig bis gar nicht!

    10,2%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Doodi

    Doodi Silber Member

    Registriert seit:
    19. April 2017
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    493
    Punkte für Erfolge:
    103
    Anzeige
    Verständnisfrage: Du sagst ja, Vor-Ort-Präsenz ist wichtig, weil man Hintergrundinfos sammeln will, nen ganz anderen Überblick hat etc.
    Wie kann es dann sein, dass DAZN für La Liga und Premier League so derbe abgefeiert wird - und in 2,5 Jahren bei maximal 3 Spielen persönlich mit Kommentator vor Ort waren? Ergo 99,9% der Übertragungen aus München machen? Und im Fußball hat Vor-Ort-Kommentar eigentlich noch nen anderen Stellenwert, weil in der F1 schaut der Kommentator in seiner Box an der Strecke 95% auch auf die Kamerabilder.
     
    Force gefällt das.
  2. chris1969

    chris1969 Board Ikone

    Registriert seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    4.730
    Zustimmungen:
    966
    Punkte für Erfolge:
    123
    Vielleicht ist ist der Sascha Roos erst später in der Saison mit den Gastexperten live vor Ort.
     
    Bueraner82 gefällt das.
  3. SpongeTheBob

    SpongeTheBob Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    7.626
    Zustimmungen:
    4.986
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    SW RöhrenTV und Premiere Abo
    Weiterhin Roos. :/ Bisschen mal was ausprobieren, wäre auch ganz schön gewesen.

    Mit den wechselnden Experten, finde ich eine feine Sache. Hat mir auch letztes Jahr beim RTL auch gefallen, wenn da mal wer anderes neben Heiko Wasser saß. Vielleicht wird so der Roos auch erträglicher und hoffentlich lässt er diesen Social Media Mist im Rennen bleiben.
     
  4. Valdoran

    Valdoran Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. Februar 2014
    Beiträge:
    10.077
    Zustimmungen:
    7.556
    Punkte für Erfolge:
    273
    Damit deutet alles auf eine für das PayTV unwürdige Übertragung der Rennen hin. Zum einen Roos, zum anderen ein Kommentar nicht vor Ort. Dazu sicher noch ein Schmalspurrahmenprogramm mit teils zweifelhaften Experten.
    Sky kann natürlich noch mit der Werbefreiheit punkten, aber so vergeht einem die Lust wieder in die Formel 1 einzusteigen. :(
    Wie gesagt vermisste ich ehrlich gesagt letztes Jahr die Formel 1 nur am Anfang, trotzdem freute ich mich auf die Skyübertragung.
     
  5. maliilam

    maliilam Institution

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    15.011
    Zustimmungen:
    1.057
    Punkte für Erfolge:
    163
    Sehe ich anders. Lieber auch ein übersetzter Vettel als die Blabla-Antworten auf die Standardfrage "wie fühlen Sie sich?".
     
  6. Loci

    Loci Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    277
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Samsung UE65NU8009
    Pioneer VSX-LX302 + Teufel 7.1 LS
    Sky+ Pro/Netflix/Amazon
    PC/PS4PRO/XB1X
    Telekom VDSL 100 Mbit/s
    Ich finde jetzt Roos mit einem gescheiten Experten jetzt nicht schlimm. Ich hoffe allerdings, dass die spätestens ab Barcelona wieder von der Strecke berichten. Alles andere ist nicht akzeptabel. Ich hoffe, die bei Sky sehen das auch so und denken nicht laufenden an den Bundesliga-Sparstrumpf.
     
    Bueraner82 gefällt das.
  7. bigglez

    bigglez Junior Member

    Registriert seit:
    16. März 2014
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    28
    Die Aussage von Sky mit „live kommentieren“ ist für mich auch etwas irreführend, denn wenn ich das Rennen live zeige ist der Kommentar ja wohl auch live. Für mich heißt live eher direkt von der Rennstrecke.
    Kleines Trostpflaster: der Kelch 21 Rennen mit Sven Heidfeld als „Experte“ geht wohl an uns vorbei. Bleibt nur zu hoffen dass Sky bei Porsche SC und F3 nicht auf ihn setzt, sondern meinetwegen wieder auf Fenderl alleine.
     
  8. maliilam

    maliilam Institution

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    15.011
    Zustimmungen:
    1.057
    Punkte für Erfolge:
    163
    Und genau aus dem Grund wird das auch so formuliert. Katalogsprache halt, genau wie das verkehrsgünstig gelegene Hotel zwar nach Fußweite zur U-Bahn-Station klingt, in Wahrheit aber an der lauten Hauptverkehrsstraße liegt.
     
  9. roloman

    roloman Platin Member

    Registriert seit:
    15. April 2004
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    309
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    - D-BOX 2 von Nokia
    - TechniSat Top-Set-Box
    - 2 x 27" Apple iMac mit VLC
    - Philips flatTV HD Ready
    - Samsung SmartTV
    - MR 301 (Entertain)

    ABO´s:
    - Entertain BigTV
    - Telekom Sport
    - Vodafone Kabel Digital Premium
    - Sky komplett
    - DAZN
    - Motorsport.tv Premium
    - Watch it (Motorvision / AMS.tv)
    - F1.tv Pro
    - Eurosport Player
    - TV now plus
    - Film on Premium
    - Waipu.tv (komplett)
    - Zattoo (free)
    Also das erkläre ich dir gerne. Zunächst aber die Info, dass ich keine Ahnung habe wie der "La Liga" und "Premiere League" Kommentar sich bei DAZN anhört. Und ich habe auch keine Ahnung wieso er gefeiert wird bzw. weiß ich nicht, wer ihn feiert und was da gefeiert wird. Ich bin beim Fußball eher traditionell aufgestellt. Habe da meine Bayern und aus regionalen Gründen den 1. FC Köln, und mehr interessiert mich auch nicht. Weil ich beim Fußball doch eher auf die Emotionalität und auch auf die Nationalität setze. An einem Spiel Chelsea gegen Barcelona würde mich nichts, aber auch gar nichts reizen. Jedoch ist es so, und ich habe trotzdem schon viele Fußballspiele auf nationalen Niveau auch als Journalist / Fotograf besucht, dass es beim Fußball wirklich fast egal ist, wo du es kommentierst. Wenn ich die Namen der Spieler kenne und den Sport verstehe kann ich das Spiel vom Monitor aus kommentieren. Es passiert ja auch kaum was drumrum. Alles passiert in diesem Raum. Der Trick ist aber nicht das was du hörst, sondern was du nicht hörst. Also bleiben wir beim Fußball... Bist du im Stadion, kannst du z.b. auch sehen, ob eine Auswechslung kommt oder sich jemand aufwärmt, auch ohne das dies die Kamera eingefangen hat. Dann sagst du halt, "ich sehe Müller macht sich fertig", siehst du es halt nicht, weil du nicht im Stadion bist, siehst es ja spätestens bei der Einwechslung eh. Hinzu kommt das diese "Worldfeeds" ja meistens 3 - 4 belanglose Interviews anschließend bieten und gut ist. Fußball ist bei weitem nicht so komplex, so vielschichtig wie Motorsport. Beim Motorsport reicht es nicht, nur den Kicker vor dem Spiel zu lesen.

    Motorsport ist eine 3 - 4 Tagesveranstaltung. Du hast nicht nur zwei Gegner sondern du hast viele Partien. Hinzu kommen so viele äußere Eindrücke. Das ganze findet auf großen Arealen statt. Motorsport ist zentraler, komplexer, es sind an den Strecken mehr direkt beteiligte verantwortliche Menschen (20 Fahrer + Testfahrer, Entwicklungsfahrer oder Nachwuchspiloten, 10 Technikchefs, 10 Teamchefs, pro Team min. 2 - 3 "bekannte Menschen" die Interviews geben, dazu unzählige ehemalige Piloten oder bekannte Journalisten, FIA Leute, Rennleitung, Technische Überwachung, Reifentechniker, Wetterleute sowie viele VIPs aus aller Welt neben den Mechaniker, Köchen, Trainern der Piloten, Fahrerfrauen die gerne auch mal Hintergrund infos geben) als bei Fußball (2 Trainer, 2 Sportdirektoren, 2 Präsidenten, den Schiedsrichter, vllt. paar lokale VIPs, 3 - 4 Spieler pro Mannschaft die was sagen) beteiligt, die aber meist ne größere Relevanz haben. Es geht um Technik, um Regeln, Politik, neue Austragungsorte, Verträge usw. Es gibt rund um ein Rennen so viele Geschichten, so viele Themen. Das Fahrerlager ist ein eigener Kosmos. Das erlebst du im Fußball absolut nicht. Ebenso gibt es außer Hamilton, auch kaum Selbstdarsteller wie im Fußball, wo ja jeder glaubt "Twittern" und Instragammen" zu müssen. Es ist einfach schwer zu beschreiben, wo der Unterschied liegt. Ich war bei 2 Endspielen der CL im Stadion und rund 15 mal bei der BuLi als Reporter / Fotograf und ich war bei über 25 Formel 1 Rennen neben weit über 100 weitere Motorsportevents als Reporter und Fotograf. Jetzt habe ich hauptsächlich bei beiden Sportarten Fotos gemacht, war viel unterwegs, habe da auch sehr viele Eindrücke und Stimmungslagen aufgesammelt. Aber wenn du morgens um 8:30 in der Hospi bei einem Team am Frühstück mit einem Fahrer, Teamchef oder einem Techniker sitzt, was ich oft mit den formel 2 / GP2 bzw. Porsche Jungs gemacht habe, bekommt zu so viele Storys mit, auch Insider, Rivalitäten, Gags, dass du einfach auch im Kommentar viel mehr Futter hast. Hinzu kommt natürlich der Austausch mit Reporterkollegen. Beim Fußball habe ich diese Art, im Verlauf des Events, außer das Kollegengespräch, nie erlebt. Da sieht man die Spieler nicht, maximal kann man zwei Sätze wechseln, wenn diese beim Aufwärmen sind oder halt formale Interview nach dem Spiel führen... Damals bei meinem einzigen MotorsportEinsatz 2009 bei n-tv habe ich hauptsächlich davon gelebt, dass ich so viele Hintergründe an der Strecke vorher gesammelt habe... Es ist schwer zu beantworten. Aber ich denke, beim Fußball ist es aus vielen Gründen nicht so wichtig im Stadion zu sein.

    Auch der Eindruck von der Strecke. Wir gehen Abends oft um die Strecke Spazieren oder machen auch Laufen. Man schaut sich Kerbs an, Auslaufzonen, Sicherheitseinrichtungen, den Asphalt, Warnlampen, Steigungen nimmt man entsprechend war, man sieht auch wo die Sonne wann wie steht anders. Hinzu kommt, dass man sich die Autos anschauen kann, man kann sich selbst nen Eindruck machen... Worüber reden wir hier :D Man muss von der Strecke senden, wenn man nicht nur die Motorsport aktuell und das neueste von Motorsport.com berichten will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2019
    Valdoran gefällt das.
  10. Loci

    Loci Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    277
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Samsung UE65NU8009
    Pioneer VSX-LX302 + Teufel 7.1 LS
    Sky+ Pro/Netflix/Amazon
    PC/PS4PRO/XB1X
    Telekom VDSL 100 Mbit/s
    Das ist tatsächlich besser (als Tanja Bauer), aber für einen Pay-TV-Sender, der sich von einer RTL-Übertragung abheben will, reicht es nicht aus, einfach nur alle Sessions ohne (Unterbrecher-)Werbung zu zeigen. Das ist wie roloman schon schrieb einfach nur billig.
     

Diese Seite empfehlen