1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Formel 1: Saison 2019 Live im TV (RTL, Sky, ORF, F1.tv & Co.)

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von roloman, 15. Februar 2019.

?

Auf welchem Angebot werdet ihr hauptsächlich die Formel 1 2019 verfolgen?

  1. Mediengruppe RTL Deutschland

    13,4%
  2. Sky Sport F1 (Deutschland)

    61,7%
  3. F1.TV

    17,8%
  4. ORF

    16,2%
  5. SRF1

    5,5%
  6. Sky Sports F1 (UK)

    1,6%
  7. Überall mal, bin nicht festgelegt!

    2,8%
  8. Wenig bis gar nicht!

    10,3%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. west263

    west263 Talk-König

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    5.955
    Zustimmungen:
    2.376
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    in Spielberg haben die doch erst kleine Poller, wo nichts passiert, wenn man drüber fährt. aber noch weiter draußen, werden die dann so groß, das die Aufhängung brechen kann. Im Training sind die da noch drüber und haben gemerkt, Oh shit. Im Rennen ist niemand mehr da drüber gefahren.
    Da können sich die Rennstrecken mal was abschauen, wie man Tracklimits begrenzen kann.
     
    Attitude gefällt das.
  2. Plas1682

    Plas1682 Gold Member

    Registriert seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    1.902
    Zustimmungen:
    1.228
    Punkte für Erfolge:
    163
    Dieses ganze magische Gefühl von früher, wo man sich die ganze Woche auf den Raceday gefreut hat, es fehlt einfach.
     
  3. quarks

    quarks Silber Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Spark openATV
    Was hätte Ferrari auch machen sollen? Wären sie zusammen rein gekommen, wäre VET immer noch hinter VER und VET hätte ihn auf der Strecke überholen müssen. Also kann man auch draußen bleiben und hoffen, wenn auch unwahrscheinlich, dass etwas passiert.

    Das Gelaber mit der schnellsten Runde von Sascha und Ralf hat auch genervt. VER kann nur eine Runde nach VET reinkommen (sonst würde VET reagieren und nicht reinkommen), LEC wiederum erst eine Runde nach VER, usw. Da braucht man gar nicht diskutieren das dann auch Mercedes vielleicht noch reinkommt. War ziemlich klar, dass Ferrari VET erst so rein holt, dass keiner nachziehen kann.
    Wäre aber fast noch peinlich geworden, wenn man trotz neuem Satz weicher Reifen die schnellst Runde nicht gegenüber HAM mit alten Harten geschafft hätte.
     
    emtewe gefällt das.
  4. mc36

    mc36 Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    7.725
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    Gut das in einer Stunde IndyCar ist. Das gibts sowas wie Spannung im Gegensatz zum Beamtensport Formel 1.
     
    Attitude gefällt das.
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    26.891
    Zustimmungen:
    8.042
    Punkte für Erfolge:
    273
    Spannung gab es auch bei den 24 Stunden am Nürburgring, da lief mein Fernseher anfangs im Splitscreen...
     
  6. J Wilson

    J Wilson Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    8.751
    Zustimmungen:
    205
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Der gerät
    Kann man ja morgen nochmal aus 20 Perspektiven in der Wiederholung sehen.
     
  7. fccolonia10

    fccolonia10 Gold Member

    Registriert seit:
    8. August 2016
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    846
    Punkte für Erfolge:
    123
    Riccardo bekommt zwei 5 Sekunden Strafen für die letzte Runde und ist nur noch 11. Meiner Meinung nach völlig zurecht. Erst drückt er Norris von der Strecke und dann überholt er Räikkönen neben der Strecke.

     
  8. YellowLED

    YellowLED Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2012
    Beiträge:
    4.636
    Zustimmungen:
    1.915
    Punkte für Erfolge:
    163
    Da braucht man in der Tat nicht viel diskutieren - klarer geht es nicht.
    Unglücklich, dass die 10sec in Total ihn komplett aus den Punkten werfen.
    Vorallem ne scheiß Situation, das zweite Überholmanöver wär so nie zustande gekommen, wär er beim ersten Manöver nicht schon über die Strecke hinaus und zu spitz in T9 rein. Echt blöd gelaufen!
    Aber er hat zumindest für das einzige wirkliche Highlight und einzigen Spannungshöhepunkt gesorgt.
     
    Attitude und fccolonia10 gefällt das.
  9. Echti

    Echti Wasserfall

    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    7.107
    Zustimmungen:
    819
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    - Gibertini OP85XP
    - Inverto Black Ultra
    - VU+ Solo SE V2
    - Samsung UE40H6470
    Das Rennen heute hat einmal mehr an allen Ecken und Enden deutlich gezeigt, was in der Formel 1 nicht mehr stimmt. Und die Mercedes Dominanz ist dabei nur ein kleiner Baustein.
    Es ist das technische Reglement, es ist das sportliche Reglement, es sind die Fahrer, es sind die Strecken. Alles.
    Aber solange die Verantwortlichen sich gegenseitig damit beweihräuchern was sie doch für ein tolles Produkt haben, wird sich daran nicht mehr viel ändern.

    Wenn ich alleine sehe, wie viele Leute die Teams in ihren Fabriken sitzen haben, die Daten sammeln um jedes kleines Bisschen an Unberechenbarkeit auch noch berechenbar zu machen, da kann man sich nur noch an den Kopf packen.
    Im Rennen geht es nur um: Reifen schonen, Sprit sparen, Material schonen usw.

    Wozu eigentlich noch Boxenstops machen?? Was bringen die einem noch?? Sie sorgen weder für ein taktisches Element, noch für Spannung, da das Betriebsfenster der Reifen ohnehin bei allen Autos nahezu identisch ist. Und durch die Schonerei des Materials wird der Effekt der unterschiedlichen Reifenmischungen obsolet gemacht, da eh keiner ans Limit geht. Dadurch fühlen sich alle Mischungen eh gleich an bzw. wirken sich minimalst auf die Performance des Autos aus.

    Dank des verbesserten DRS Effekts durch die Vergrößerung der Heckflügel in diesem Jahr, überholen die Autos schon Mitte der Gerade, da der Speedüberschuss absurd ist. Das führt dazu, dass wir keine Zweikämpfe mehr sehen, da der Gegner, um sein eigens Rennen nicht "kaputt zu machen" (jaaa wozu auch verteidigen, es ist viel besser sein Rennen an Platz 9 auszurichten), sogar schön zur Seite fährt.
    Und wenn es mal zu einem Zweikampf kommt, was ein bisschen wie Racing aussieht, geht das Gejammer los "he pushed me off", "that was too dangerous" (merke: es sind genau diese Fahrer, die nach der Kanada Strafe gegen Vettel gefordert haben, dass man sowas nicht bestrafen darf und man "hartes racing" will...jaja).

    Das Reglement für 2021 klang auf dem ersten Blick gut, nur man verwässert es mehr und mehr nur weil man sich dem Willen der Teams beugt. Etwas, was Ross Brawn eigentlich kategorisch ausschließen und das ganze ohne wenn und aber durchziehen wollte. Ja klappt prima.

    Ich sehe zurzeit nichts, aber auch gar nichts am Horizont, was diesen Sport auf Sicht wieder zu dem macht, was er mal war.
     
    mc36 und Attitude gefällt das.
  10. mc36

    mc36 Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    7.725
    Zustimmungen:
    574
    Punkte für Erfolge:
    123
    Hausleitner hat beim ORF übrigens gesagt das Liberty bzw. Carey und Co. bei Pirelli fast gebettelt haben das die alten Reifen wieder geliefert werden sollen. Da müssten alle zustimmen was nicht passieren wird weil Mercedes ein Veto einlegt. Deswegen müsste man es mit Sicherheitsaspekten machen um das durchzukriegen.
     
    Mario789 gefällt das.

Diese Seite empfehlen