1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Formel 1: Saison 2019 Live im TV (RTL, Sky, ORF, F1.tv & Co.)

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von roloman, 15. Februar 2019.

?

Auf welchem Angebot werdet ihr hauptsächlich die Formel 1 2019 verfolgen?

  1. Mediengruppe RTL Deutschland

    12,9%
  2. Sky Sport F1 (Deutschland)

    64,0%
  3. F1.TV

    19,1%
  4. ORF

    16,4%
  5. SRF1

    5,8%
  6. Sky Sports F1 (UK)

    1,8%
  7. Überall mal, bin nicht festgelegt!

    2,7%
  8. Wenig bis gar nicht!

    8,9%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. YellowLED

    YellowLED Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2012
    Beiträge:
    4.287
    Zustimmungen:
    1.716
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Ich kann leider nicht über das Paddock sprechen, habe aber in der Metro jemanden kennen gelernt, der am Sonntag im Paddock war.
    Er hat nichts schlechtes erzählen können, klar keine Team Motor Homes und teils lange Wege, aber ansonsten empfand er die Gestaltung und die Aufbereitung recht ordentlich/übersichtlich.

    Natürlich ist das Umland etwas karg ... es gibt quasi nicht viel außen herum, in der Ferne sieht man Betonbauten und sonst ist es eher Steppe / bisschen Wald / Sumpfland. Aber ansonsten ist das schon schön angelegt in Jiading. Ich empfand es auch nicht sonderlich stressig durch die Sicherheitskontrolle zu kommen, lief wie am Flughafen ab. Rucksack durch den Scanner schicken und selbst durch die Schleuse gehen - es werden aber auch alle Rucksäcke in allen Metro Stationen gescannt! Von dem her .... die Chinesen sind in Sachen "Menschenmassen" sowieso sehr gut organisiert, da läuft das extrem flüssig alles ab.

    Hatte auch zu keiner Zeit ein ungutes oder schlechtes Gefühle, bzw. habe mich nicht nicht willkommen geheißen gefühlt.
    Ich will nicht sagen, dass in China alles rosig ist - wir wissen alle, dass die Events natürlich "verschönert" werden, um von manchen Themen abzulenken. Jedoch waren die Chinesen keinesfalls "eigen" und wollten mit keinem etwas zu tun haben, hab ein paar nette Leute getroffen, mich mit denen auch über alles ganz offen unterhalten können.

    Vom vielen Chaos konnte ich nichts bestätigen ... vielleicht bin ich das chinesische Chaos auch gewohnt, ich weiß es nicht. Es ist definitiv anders als in Europa ... die Menschen verhalten sich teilweise anders, nehmen auf andere weniger Rücksicht oder "rotzen" rum. :D Das muss man natürlich abkönnen und genauso handhaben ... hab aber auch gelernt, dass man das bei 1 Mrd. Einwohner so machen muss .... weil man quasi nie wirklich Ruhe hat bzw. alleine ist. :D
     
  2. YellowLED

    YellowLED Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2012
    Beiträge:
    4.287
    Zustimmungen:
    1.716
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hab die Wiederholung des Shanghai Rennens eben angeschaut - die ganze Zeit den Pit Lane Channel laufen lassen .... das ist mit Abstand das beste Multifeed der letzten Jahre! Schöne Aufteilung, Supersignal im großen Fenster und rechts in schönen angenehmen Fenstern fast dauerhaft zwei verschiedene Onboard Perspektiven. Zwischen den Fenstern wenig Abstand, somit geht auch kein unnötiger Platz verloren ... ist echt perfekt gemacht!
    Der eigene Kommentator, der bei den zusätzlichem Boxenfunk nicht dazwischen quatscht und das ganze einwandfrei macht.

    Gefällt mir extrem gut, da verzichte ich gerne auf den SKY UK Kommentar aus dem Supersignal.


    Wann ist denn der Stream in China gestartet?
    Schafft man es bei F1TV endlich mal, vor 40min vor Rennstart den Stream scharf zu schalten, damit man die Autos auch aus der Boxengasse zum Grid fahren sieht? Oder sind die Helden dafür immer noch zu blöd?
     
  3. pallmall85

    pallmall85 Board Ikone

    Registriert seit:
    9. März 2012
    Beiträge:
    3.928
    Zustimmungen:
    1.672
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Samsung Le40B653
    LG 55UF7769
    Telekom Media Receiver MR401
    Nvidia Shield TV
    @YellowLED also auch ich empfand Shanghai als sehr interessante Stadt. Ich war aber nur zum Urlaub 2012 + 2013 mal da.
    Der BUND ist einfach toll (Vor allem Abends) und wenn man ein wenig sucht, bekommt man in Shanghai auch gutes chinesisches Essen.
    Was mir in China sehr gut gefallen hat, ist die Organisation der Menschen und des öffentlichen Verkehrs. Gerade der Bahnverkehr ist der Hammer. Da kannst von Peking nach Shanghai fahren und bist auf die Sekunde pünktlich.
     
  4. YellowLED

    YellowLED Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2012
    Beiträge:
    4.287
    Zustimmungen:
    1.716
    Punkte für Erfolge:
    163
    Stimmt vollkommen alles was du schreibst! Der Bahnverkehr ist in Asien eine Augenweide! Ich bin auch mehrmals Shanghai - Beijing mit dem Schnellzug gefahren, genauso Shanghai - in die nahe liegenden Wasserstädte sowie einmal nach Xi'an mit einem Nachtzug .... ich hatte kein einziges Mal Verspätung. Auch in Korea gabs bei mir nie Probleme - Japan muss wohl ähnlich sein, war ich leider noch nicht. Aber auch vom Metro System ... da ist es echt traurig, was wir hier für U-Bahn Systeme haben ... allein das Bezahlen mit einer Touch & Go Card in quasi jeder großen Asiatischen Stadt ist in meinen Augen die Messlatte - und günstig ist es noch dazu.

    Flieg Mal wieder hin :D Der Bund sieht mit dem Shanghai Tower jetzt noch eindrucksvoller aus! 2012 / 2013 war er ja teilweise nur so "halb" fertig :D

    PS: Es gibt auch einen Visa Freien Transitaufenthalt in Shanghai und vielen anderen Chinesischen Städten. Da kann man bis zu 144h ohne Visum sich aufhalten, so hab ich das gemacht - das hat ohne ein Problem funktioniert. Was muss man beachten?
    Land A > China > Land B > Land A (man darf von China nicht direkt in das Land zurückfliegen, aus dem man gekommen ist).
    Bietet sich z.B. Direktflug Deutschland > China an, dann China > Hongkong (z.B. 2 Tage) und dann Hongkong > Deutschland. Schon braucht man kein Visum für China - vorausgesetzt man will sich nur die Provinz anschauen, in die man gereist ist.
     
  5. SR-SS

    SR-SS Wasserfall

    Registriert seit:
    3. Juli 2002
    Beiträge:
    8.571
    Zustimmungen:
    644
    Punkte für Erfolge:
    123
    In Monaco wurde an vielen Stellen neu asphaltiert. Wenn es regnet, wird es sicherlich interessant. Der Aspahlt sieht sehr glatt aus optisch. Bin gespannt wie das Grip-Level sein wird.
     
  6. J Wilson

    J Wilson Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    8.600
    Zustimmungen:
    174
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Der gerät
    In der Bundesliga wurde eine Begegnung verschoben, vielleicht kann uns sky ja doch noch mit der Race Controll in Barcelona erfreuen.
     
  7. D-Box user

    D-Box user Wasserfall

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    8.197
    Zustimmungen:
    487
    Punkte für Erfolge:
    93
    Heute vor 30 Jahren verunglückte Gerhard Berger in der Tamburello in Imola als er mit dem Wagen von der Strecke abkam und das Auto in Flammen aufging.

    Ein Unfall in einer Kurve, die schon damals als eine der gefährlichsten in der Formel 1 galt und in der auch schon Nelson Piquet zwei Jahre vor Berger einen heftigen Unfall hatte. Trotz vieler Bedenken der Fahrer wurde diese Kurve nie "entschärft". Bis 1994 fuhren die Autos mit 300km/h auf eine Betonwand zu, und so kam es dann 5 Jahre nach dem Unfall von Berger an genau dieser Stelle zum tödlichen Unfall von Ayton Senna, welcher sich in wenigen Tagen zum 25. Mal jähren wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2019
  8. Echti

    Echti Wasserfall

    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    7.032
    Zustimmungen:
    752
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    - Gibertini OP85XP
    - Inverto Black Ultra
    - VU+ Solo SE V2
    - Samsung UE40H6470
    Die Kurve als solche war nie ein Problem, die ging immer bedenkenlos voll. Das Problem war die Auslaufzone bzw. die Mauer. Reifenstapel hätten damals sicherlich in allen Fällen geholfen; es hätte lediglich passieren können, dass sich ein Autos im Reifenstapel verkeilt (z.B. wie Panis in Kanada 1997). Heutzutage könnte so etwas wie eine SAFER Barriere Abhilfe schaffen.
    Es ist ein Jammer, dass diese Kurve bzw. auch die folgende Villeneuve Kurve der Kastration zum Opfer gefallen ist.
     
  9. D-Box user

    D-Box user Wasserfall

    Registriert seit:
    4. Juni 2005
    Beiträge:
    8.197
    Zustimmungen:
    487
    Punkte für Erfolge:
    93
    Der Umbau der Strecke war auch die Folge des großen öffentlichen Drucks nach den Unfällen am GP Wochenende '94. Man wollte einfach zeigen, schau her wir machen die F1 sicherer. Sowas geht am effektivsten mit einem Umbau. Da kann man den "Erfolg" direkt sehen, als wenn man nur indirekte Verbesserungen vornimmt.
     
  10. maliilam

    maliilam Foren-Gott

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    14.994
    Zustimmungen:
    1.048
    Punkte für Erfolge:
    163
    Eigentlich nicht mal das. Die Beschleunigungen beim Senna-Unfall waren vergleichsweise harmlos, die G-Kräfte waren bei anderen Crashes (auch danach) deutlich heftiger. Problem war, dass sein Helm von einem Wrackteil (Radaufhängung/Rad) getroffen wurde...
     

Diese Seite empfehlen