1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Forderung: DVB-H-Audiostreams in künftige DVB-T-Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von klaus1970, 2. Januar 2008.

  1. klaus1970

    klaus1970 Senior Member

    Registriert seit:
    9. November 2006
    Beiträge:
    327
    Anzeige
    Über DVB-H sollen ja auch einige Radios verbreitet werden. Ich bin dafür, zumindest die Audiomöglichkeit von DVB-H in künftige DVB-T-Receiver zu integrieren. Das würde einen Mehrwert für DVB-T bedeuten. Fernsehbild macht aufgrund der geringen Aufösung agegen freilich kenen Sinn. Gebe es überhaupt die Möglicheit, DVB-H-Radio in DVB-T-Receiver zu integrieren?
     
  2. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    Mittelfranken
    AW: Forderung: DVB-H-Audiostreams in künftige DVB-T-Receiver

    Schwierig, da anderes Modulationsverfahren mit sogenanntem Time Slicing und Datenströme in MPEG4 (AVC, AAC+). Das würde die Receiver erheblich verteuern.
     
  3. Boy2006

    Boy2006 Senior Member

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    213
    AW: Forderung: DVB-H-Audiostreams in künftige DVB-T-Receiver

    Und wie willst du das bei deinen Mobilfunk Anbiter bezahlen können mit einer DBox ?
     
  4. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.411
    AW: Forderung: DVB-H-Audiostreams in künftige DVB-T-Receiver

    Auch ich halte es für recht unwahrscheinlich dass es Kombigeräte für DVB-T/DVB-H geben wird.
    Für DVB-T und DVB-H gibt es unterschiedliche Aufgabenstellungen und Einsatzgebiete.
    Die kommerziellen Angebote (bei DVB-H) werden wahrscheinlich überwiegend kostenpflichtige Angebote sein.

    Mit einem PC wäre die Sache einfacher da die meisten DVB-PC-Karten bzw. DVB-Sticks den Transportstrom an die entsprechende Software zur Weiterverarbeitung übertragen, wäre es theoretisch denkbar auch die Inhalte von DVB-H mit der entsprechenden Software wiederzugeben bzw. darzustellen.
     

Diese Seite empfehlen