1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Flüchtlingskrise

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Eifelquelle, 6. September 2015.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nomorepremiere!

    Nomorepremiere! Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1.626
    Punkte für Erfolge:
    143
    Anzeige
    AW: Flüchtlingskrise

    Womit selbst dieser Geldsack eine Leistung erbringt. Er versetzt dadurch den Staat in die Lage, die Putzfrau zu bezahlen, die im Asylantenheim den Lokus wischt. Dafür greift er als Gegenleistung vom Staat Kohle ab.

    Dies vorausgeschickt also nochmal meine Frage: welche Leistung erbringt der Wirtschaftsflüchtling für die Kohle, die er abgreift? Eine mögliche Leistung können wir Medienberichten zufolge schon mal ausschließen: den Lokus im Asylantenheim putzt er genauso wenig wie der Geldsack mit eigenen Händen. Also...?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2015
  2. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.894
    Zustimmungen:
    111
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Flüchtlingskrise

    Natürlich. Die finanziell sehr gut gestellten Gesellschaftsschichten juckt die Flüchtlingsproblematik nicht. Nein, viele profitieren noch davon.

    Beispiel: Eigentümer von alten Häusern oder Wohnungen, die jetzt aus Steuermitteln für die Flüchtlinge wohnbar gemacht werden. Mieteinnahmen bleiben natürlich beim Eignetümer hängen.
     
  3. Steff79

    Steff79 Senior Member

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    689
    Punkte für Erfolge:
    103
    AW: Flüchtlingskrise

    Grünen-Streit über Flüchtlinge: Palmer wettert gegen

    ein schenkelklopfer von den grünen:
    Thekla Walker, die baden-württembergische Landesvorsitzende der Grünen, „Wem soll es helfen, wenn Boris Palmer jetzt sagt, dass wir es nicht schaffen können?“ Man müsse Lösungen für die Flüchtlingskrise finden, darum bemühe sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gerade auf europäischer Ebene. Palmer geriere sich hingegen als „Bescheidwisser“, er präsentiere keine Lösungen, sagte die grüne Politikerin.

    palmer ist wenigstens einer der realistischen bei den grünen. die vorsitzende vertraut auf merkel ( die teil des problems ist ) und will jede diskussion darüber unterdrücken. ja, die grünen und ihr demokratie verständnis.

    palmer:
    Das Land Baden-Württemberg habe in großer Geschwindigkeit 30.000 Erstaufnahmeplätze geschaffen, wenn jetzt täglich 1200 neue Flüchtlinge ins Land kämen, so Palmer, dann reiche diese Kapazität für 25 Tage. „Das Problem ist nur, die Erstaufnahmeplätze sind ja schon alle belegt. Das hat mit Rechts und Links nichts zu tun. Das sind Tatsachen.“

    und über die erstaufnahmeplätze herrscht meistens große freude bei den menschen vor ort, das ist die realität.
     
  4. Steff79

    Steff79 Senior Member

    Registriert seit:
    25. November 2009
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    689
    Punkte für Erfolge:
    103
    AW: Flüchtlingskrise

    und falls die flüchtlinge wieder raus sind bekommst du das objekt erneut saniert zurück.
     
  5. Schnellfuß

    Schnellfuß Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    4.359
    Zustimmungen:
    12.593
    Punkte für Erfolge:
    273
    AW: Flüchtlingskrise

    Gebe 50, nehme 100. Interessante Leistungsabgabe.:)
    Und völlig unnötig noch dazu.

    Hatte ich doch schon geschrieben, beide keine.
    Der Blick nach unten ist allerdings wesentlich schärfer konditioniert.:D


    Davon mal abgesehen, muss die Bürgergemeinschaft in Form des Staates mit klaren Vorgaben regeln, wie seine Gesellschaft zukünftig aussehen soll.

    Eindeutige Einwanderungsregeln und Umsetzung vorhandener Gesetze und Verträge gehören dazu.

    Kann ich bei der Politik noch nicht mal Ansätze davon erkennen.
     
  6. LS-Pöthen

    LS-Pöthen Gold Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Flüchtlingskrise

    beim Schenkelklopfen machen alle mit , die Franzosen,Engländer,Polen,Ungarn ect.:D
    Hallo Frau Merkel....schön dass sie da waren :love:....möchten sie noch nen Keks für die Heimfahrt :winken:
     
  7. 69magic

    69magic Talk-König

    Registriert seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    5.192
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Flüchtlingskrise

    Palmer legt nach - und wird von der AfD umworben

    Palmer griff auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf an. „Die Bundeskanzlerin kann nicht immer ,Wir schaffen das' rufen und selber nichts schaffen“, sagte der Grünen-Politiker.

    [​IMG][​IMG][​IMG]
     
  8. LS-Pöthen

    LS-Pöthen Gold Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Flüchtlingskrise

    Recht hat er ja auf jeden Fall.
    aber wenn er Tatsachen verbal von sich gibt ist es eben doch Rechts
    er kann auch Schweigen und Abnicken,wie das andere grüne Gesocks,dann ist es aber wieder Links;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2015
  9. Nomorepremiere!

    Nomorepremiere! Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    1.626
    Punkte für Erfolge:
    143
    AW: Flüchtlingskrise

    Och, ich habe gerade eben erst in der Mittagspause einem höflichen Schwarzafrikaner, der in Bahnhofsnähe in ordentlichem Englisch nach dem Weg zur Erstaufnahmeeinrichtung fragte, freundlich den bestmöglichen Fußweg erklärt und dass das vielleicht so 20 Minuten Fußmarsch wären. Dann bin ich in mein Auto gestiegen, denn es regnete in Strömen. Ich hätte ihn auch mitnehmen können, weil ich 3 Minuten später mit dem Auto eh dort vor der Türe vorbei kam. Aber meine Mutter hat mir schon früh im Leben verboten, zu fremden Männern ins Auto zu steigen. Und das gilt bestimmt auch andersherum.
     
  10. LS-Pöthen

    LS-Pöthen Gold Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Flüchtlingskrise

    hey...der erste Flüchtling der alleine kommt :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.