1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Finanzspritze: Spotify rüstet sich gegen Apple Music

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. Juni 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.672
    Zustimmungen:
    368
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Kurz bevor Konkurrent Apple den Start seines neuen Musik-Streamingdienstes bekannt gab, holte sich der derzeitige Marktführer Spotify noch eine Finanzspritze ab. Verschiedene Investoren spülten knapp eine halbe Milliarde Euro in die Kassen des schwedischen Musik-Streamingdienstes.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Scope

    Scope Silber Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6007, Kathrein UFS-910 (Neutrino), Panasonic PT-AT6000, iMac 21,5", AppleTV 4
    Verstehe einfach nicht, wie man sich ein solches Abo (egal von welchem Anbieter) holen kann, welches ja dann zwangsläufig ein entsprechend teures Datenabo fürs Handy nach sich zieht... Was ist so verkehrt daran sich die Musik die man mag daheim auf das mobile Gerät zu laden? Muss denn wirklich ALLES und STÄNDIG online sein????
    Tja, die Telekommunikationsanbieter wird es freuen!
     
  3. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.080
    Zustimmungen:
    447
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SKY Komplett HD
    Telekom MagentaZuhause Hybrid S mit Speedoption L
    EntertainTV Plus
    HW:
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    PS4 mit Netflix und Prime
    AW: Finanzspritze: Spotify rüstet sich gegen Apple Music

    Da gibts sowas das nennt sich Offline Mode.
     
  4. Juhuhuhn

    Juhuhuhn Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Samsung LCD 40 Zoll; Humaxx i Cord; Sat
    AW: Finanzspritze: Spotify rüstet sich gegen Apple Music

    Und da gibt es auch sowas bei der Telekom wo das ganze Datenvolumen von Spotify schon inklusive ist...
    Tja... braucht man denn große, flache Fernseher mit 3D und Smart TV? Auf der alten Röhre hat man ja auch ein Bild gesehen...
     
  5. Scope

    Scope Silber Member

    Registriert seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    92
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6007, Kathrein UFS-910 (Neutrino), Panasonic PT-AT6000, iMac 21,5", AppleTV 4
    AW: Finanzspritze: Spotify rüstet sich gegen Apple Music

    Das ist mir mal wieder ein Vergleich! Kannst ja auch Äpfel mit Teigwaren vergleichen...

    Sehe den Sinn dieser Streaming Musik Dienste einfach nicht! Was ist daran besser als am "Download Modell"? Lasse mich ja gerne eines besseren belehren!

    Und die angesprochenen Abos sind bestimmt keine günstigen...
     
  6. iSinn

    iSinn Junior Member

    Registriert seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    8
    Technisches Equipment:
    LOEWE art3 42" mit Vodafone-SAGEM 320GB-Receiver mit SKY
    Sky Receiver mit 1TB an Samsung-BlödTV (2.Karte)
    AW: Finanzspritze: Spotify rüstet sich gegen Apple Music

    9,90 im Monat ist soviel wie ein, vllt 2 Alben im Monat. Dafür kann ich alles, was ich zeitlich schaffe, komplett und ohne Beschränkung anhören — wenn ich wollte. Kann ich im iTS nicht. Abgesehen vom Netz, eine prima Sache, weil es auch nicht mein Datenvolumen angreift. :winken:

    Und was ich dann so richtig mein Eigen nennen will, kauf ich – trotzdem. Aber nicht (mehr) auf CDs.
     

Diese Seite empfehlen