1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Filmpiraten verkaufen Blu-rays in geringerer Auflösung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. Januar 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.750
    Zustimmungen:
    369
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Hong Kong - Seit einiger Zeit sind gefälschte Blu-rays von chinesischen Filmpiraten im Umlauf, die eine wesentlich geringere Auflösung besitzen als die Originale.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.646
    Zustimmungen:
    3.813
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Filmpiraten verkaufen Blu-rays in geringerer Auflösung

    Die werden dann aber nicht als Blu Ray verkauft. Das werden so eine Art HD2DVD Scheiben sein.
    Das die bildqualität dort deutlich besser gegenüber normalen DVDs ist sollte dann aber den DVD Herstellern langsam zu denken geben.

    Leider packen die immer irgendwelchen Unsinn (Trailer, Extras usw.) mit auf die Film DVDs und nutzen fast nie den Speicherplatz voll aus.
     
  3. Jane Dee

    Jane Dee Platin Member

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Filmpiraten verkaufen Blu-rays in geringerer Auflösung

    Wie du schon festgestellt hast @Gorcon, handelt es sich hier um BluRay-Rips. "Gefälschte BluRays" ist hier etwas verwirrend, wie ich finde.

    Siehe auch hier...
    http://www.huge-soft.eu/content/view/168/46/

    Mal vom Bild abgesehen, muss man doch aber spätestens beim Abspielen merken, ob man ne DVD oder ne BD im Player hat?!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Januar 2009
  4. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Filmpiraten verkaufen Blu-rays in geringerer Auflösung

    Gorcon, ich stimme Dir voll und ganz zu.

    Ich habe mir seinerzeit einige James-Bond-Filme aus einer entsprechenden DVD-Collection kopiert - nachdem ich alle Extras weggelassen habe, blieb für den Hauptfilm eine Größe von ca. 4,5 GB, das läßt sich bequem auf eine gewöhnliche DVD brennen.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.646
    Zustimmungen:
    3.813
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Filmpiraten verkaufen Blu-rays in geringerer Auflösung

    Richtig.
     
  6. Kimi

    Kimi Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Filmpiraten verkaufen Blu-rays in geringerer Auflösung

    Nicht unbedingt. Der Blu-ray Standard sieht ausdrücklich vor, dass man Blu-ray Inhalte (AVCHD, bzw. BDMV) auch z.B. auf DVD-DL verwenden kann. Es stehen alle Features wie Menüs etc. zur Verfügung.
    Wenn man die original Blu-ray nicht kennt und der Rip ein halbwegs vernünftiges Menü enthält, fällt dem unbedarften Käufer das kaum auf.

    Die Bildqualität selbst muss bei 8GByte für 90 Minuten Film auch nicht so schlecht sein. Denn bei HDTV z.B. sendet Premiere ja inzwischen mit so tiefen Bitraten, dass 90 Minuten problemlos auf 6-8GByte passen. Und offenbar sieht das für viele immer noch nach HD aus... Jedenfalls meist immer noch besser als DVDs.

    Die Piraten nehmen also eine Blu-ray, rippen den Hauptfilm, komprimieren den ähnlich wie das DVD-Shrink macht auf 8,5GByte und packen das mit einem abgemagerten Menü auf DVD.

    Für mich persönlich z.B. würden Blu-rays nur mit Hauptfilm auch ausreichen, wenn sie dafür deutlich günstiger wären. Schade, dass das die Filmstudios nicht anbieten.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.646
    Zustimmungen:
    3.813
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Filmpiraten verkaufen Blu-rays in geringerer Auflösung

    An der Auflösung sollte es das aber. (die ist ja geringer wie im Artikel drinn steht)
     
  8. Jane Dee

    Jane Dee Platin Member

    Registriert seit:
    25. Oktober 2005
    Beiträge:
    2.096
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Filmpiraten verkaufen Blu-rays in geringerer Auflösung

    Ich hätte wenigstens gedacht, dass die Chinesen richtige BluRays brennen (wenn auch mit geringerer Auflösung -> z.B. 720p).

    Auf DVDs ist aber nur mpeg2 drauf. Ist m.M. zu schlecht, um den Unterschied nicht zu sehen.
     
  9. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.609
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Filmpiraten verkaufen Blu-rays in geringerer Auflösung

    Ist ja auch kein Wunder bei bessere Auflösung und Codec. Im DVD-Player läuft so einige Disk auch nicht ...

    Warum gibst den Schuld den Extras, wenn der Speicherplatz sowieso nicht ausgenutzt wird? Ansonsten gibt es auch Disks, die genau dieses Problem "behoben" hatten.

    Je nach Player gibt es Anzeigen über den Disktyp. Aber davon mal abgesehen, können dies ja imho nur wenige Player abspielen.

    whitman
     
  10. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.609
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Filmpiraten verkaufen Blu-rays in geringerer Auflösung

    Die Blu-Ray Produktion wird doch gerade in China aufgebaut, aber warum sollte es nicht 720p sein?

    Als DVD-Video ja, aber sind es wirklich solche scheiben?

    whitman
     

Diese Seite empfehlen