1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Filme im Free-TV aufnehmen vs. Sammlung oder Mix aus beidem?

Dieses Thema im Forum "Kino, Blu-ray und DVD" wurde erstellt von NexusOne, 21. November 2011.

  1. NexusOne

    NexusOne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    333
    Anzeige
    Hallo!

    Ich weiß nicht, ob ihr euch nicht auch schon einmal überlegt habt, wie ihr eure Sammlung weiterführen wollt. Bei mir ist es in den letzten Monaten etwas aus dem Ruder gelaufen. Ich habe mich vor ein paar Monaten entschlossen, eine Filmsammlung zu starten. Mittlerweile bin ich schon fast im 4-stelligen Bereich, was doch ziemlich extrem ist nach so kurzer Zeit. Nun möchte ich zuerst einmal erklären, warum ich Filme sammle. Folgende Gründe sprachen dafür:

    + Sammelleidenschaft
    + keine komprimierte TV-Qualität (Bild, Ton)
    + kein Senderlogo
    + kann problemlos verliehen werden (auf Festplattenreceiver schwieriger)
    + keine Werbung (wobei das nach der Aufnahme schnell übersprungen werden kann)
    + uncut (muss aber auch sagen, dass Mainstream-Filme auch des öfteren uncut im TV laufen)

    Es gab zwar noch ein paar Punkte, aber das wären mal die wichtigsten. Bei extremer Kaufsucht braucht man sicher auch professionelle Hilfe. Bei mir ist es allerdings so, dass ich keine Schulden mache. Allerdings ist es auch nicht ideal, wenn ein nicht gerade kleiner Teil des verdienten Geldes in DVDs gepumpt wird. Mir fehlt es an einem guten Konzept, also was kaufe ich und was nicht. Da dies hier ein Filmforum ist, könnt ihr mir sicherlich etwas helfen. Filme des Herrn Vogel oder Valentine müssen natürlich gekauft werden, denn die werden niemals im Free-TV laufen. Allerdings geht es auch um Filme wie z.B.Thomas Crown Affäre o.Ä., die dort auch laufen. Die Wurzel des Problems bei mir sind diese Amazon-Aktionen. Ich kaufe nicht ohne System alles auf, ich habe auch ein System, allerdings eines, das nicht unbedingt ideal ist. Schaut mal rein auf Amazon. Dort gibt es die "6 DVDs für 20 €"-Aktion. Viele dieser Filme sind nicht schlecht und ich kann mir gut vorstellen die meisten davon zu sehen, da ich den unterschiedlichsten Genres nicht abgeneigt bin. Gestern habe ich aus dieser Aktion 180 Filme gekauft und auch wenn der Stückpreis nicht so hoch ist, summieren sich die Ausgaben monatlich auf ein paar 100 €. Sicherlich kann man sagen, dass man für 600 € dafür 180 Filme eingekauft hat, was wie gesagt pro Stück auch nicht mal so teuer ist. Aber die Summe macht es. Mir fehlt es nur an einem "Sammelleitfaden". Kurz gesagt: Momentan kaufe ich Filme in Massen, die mir gefallen und nie uncut im TV laufen oder bei Amazon ziemlich vergünstigt sind. Gerade die Amazon-Aktionen sind so verlockend, da die Filme nach dieser Aktion teilweise wieder das 3-fache kosten. Aber muss man den alles kaufen, was o.k. oder gut ist? Wie soll es weitergehen? Was würdet ihr tun? Was ist der ideale Weg?

    a) Alle Filme kaufen, die man zumindest 1x sieht, speziell vergünstigtes und Filme, die nie uncut laufen, wie z.B. manche Saw-Teile
    b) gar nicht mehr sammeln (dann stellt sich allerdings die Frage, wie ich z.B. Splatterfilme sehen kann? Die müssen ja gekauft werden)
    c) nur absolute Lieblingsfilme kaufen und interessantes, was nicht im TV läuft (wie z.B. Rambo, Crank usw.) Und wenn man weiß, dass man das einmal in der Sammlung haben will sofort alles kaufen oder stückweise?

    Ich muss mir jetzt diese Richtlinien ausarbeiten und diese umsetzen, denn selbst wenn ich vieles aus Aktionen kaufe, kommt es extrem teuer. Denn gute Filme gibt es viele und 3,33 € ist nicht wenig, wenn man hunderte Filme kauft. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, um dieses Problem zu lösen. Es würde mich freuen.

    Liebe Grüße
     
  2. Mangels

    Mangels Platin Member

    Registriert seit:
    13. November 2008
    Beiträge:
    2.921
    Technisches Equipment:
    Humax 1000C
    Techni-Sat Digicorder HD K2
    DIGIT HD8-C
    TechniSat Cable Star HD
    Samsung LE40 A656
    Yamaha RXV 3800
    Denon DVD-1940
    Panasonic DMP-BD 30
    SOny PS3 - 160 GB
    AW: Filme im Free-TV aufnehmen vs. Sammlung oder Mix aus beidem?

    Oh, das ist bei mir unterschiedlich :

    Filme, die mich stark interessieren, kaufe ich schon.
    Filme, die man mal gesehen haben sollte und die für mich nur bedingt interessant sind, die leihe ich mir aus. Einmal sehen reicht.
    Serien nehme ich oft auf und brenne die dann auf DVD. Dabei meist von Sendern wie SyFy, 13th Street oder Fox. Da ist dann keine Werbung innerhalb der Folge und oftmals auch die Originaltonspur, die ich dann natürlich in die DVD Erstellung einbeziehe.
     
  3. AnS66

    AnS66 Board Ikone

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    3.054
    AW: Filme im Free-TV aufnehmen vs. Sammlung oder Mix aus beidem?

    Also erstmal solltest Du dir vielleicht mal das kaufen von DVDs einsparen und auf BluRay umsteigen, denn die Qualität scheint Dir ja wichtig zu sein.

    Verstehe auch nicht ganz, warum Du dir auf einen Schlag 180 Filme kaufst, wann willste die denn sehen? Denn darum sollte es doch zuerst gehen, sich die Filme auch anzuschauen.
    Dann dauert der Aufbau zwar etwas länger, aber was solls.
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Filme im Free-TV aufnehmen vs. Sammlung oder Mix aus beidem?

    Also eine Sammlung aus fast 1000 in kürzester Zeit gekauften DVDs halte ich für bedenklich. Auch ich stelle da die berechtigte Frage, wann man das denn alles sehen will. Auch der Platzbedarf ist nicht zu unterschätzen.

    Ich nehme mir Filme elektronisch bei Sky und früher Premiere auf. Eine Festplatte nimmt deutlich weniger Platz weg. Außerdem ist ein Filmarchiv auf einem HTPC wesentlich übersichtlicher als im Regal.
     
  5. NexusOne

    NexusOne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    333
    AW: Filme im Free-TV aufnehmen vs. Sammlung oder Mix aus beidem?

    Erstmals vielen Dank für eure Antworten. Bei mir ist es nicht direkt eine Kaufsucht mit einem Hoch und anschließendem Down, soll heißen, ich erfreue mich schon an den DVDs/BDs. Ich kaufe sowieso nur DVDs, wenn keine BD vorhanden ist. Allerdings sind das auch einige. 3,33 NP für eine DVD ist ja eigentlich schon günstig. Ein Festplattenrecorder zum Aufnehmen oder gar Archivieren ist sicherlich eine super Idee. Allerdings ist die SD-Qualität der Sender miserabel und nicht mit einer DVD zu vergleichen, weil extremst komprimiert wird, oder? Mir kommt es zumindest vor, als ob da Welten dazwischen liegen. Deshalb kommt man fast nicht an einer DVD vorbei. HD-Plus, die immerhin SD-Programme unkomprimiert senden, gibt es leider nicht bei uns. Das Platzproblem ist natürlich da, allerdings findet man schon immer wieder einen, woman die DVDs hinstellt. Aber stimmt, unendlich viele passen nicht ins Haus ;-). Schwierige Entscheidung....
     
  6. NexusOne

    NexusOne Senior Member

    Registriert seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    333
    AW: Filme im Free-TV aufnehmen vs. Sammlung oder Mix aus beidem?

    Noch habe ich mich nicht entschieden. Die Sammlung habe ich aber momentan auf Eis gelegt. Eine Dreambox wäre schon was feines. Aber nervig ist eben dann die Werbung, die nicht perfekt entfernt werden kann, sowie das Senderlogo. Eventuell kann ich mir ja ausrechnen, wie viel das Archivieren eines aufgenommenen Filmes kostet. Für eine SD-Sendung auf einem HD-Sender kann man ca. mit 5 GB rechnen, für eine HD-Sendung mit 10 GB. Kommt das in etwa hin? Und für eine 2 TB-FP momentan ca. 140 €? Somitk ann ich mir ja ausrechnen, was ein Archivieren eines aufgenommenen Filmes im Vergleich zum Original kostet.
     
  7. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Filme im Free-TV aufnehmen vs. Sammlung oder Mix aus beidem?

    Also Filme auf Privatsendern aufnehmen würde ich nie machen. Hab ich früher auch nie gemacht -- wegen der Werbung. Die kannst du nicht vernünftig rausschneiden, da ja immer mehr mit Einblendungen, Splitscreens, usw. gearbeitet wird.

    Deshalb hab eben ein Pay-TV-Abo. Da bekommst du die Filme praktisch als "Flatrate" in guter Qualität, (auf den meisten Kanälen) ohne Logo und mit Abspann. Vor allem interessant ist, dass Sky ja auch etliche alte Filme in HD zeigt. Ich muss zwar jetzt jede Menge "nochmal" aufnehmen, aber aufgrund des hohen Automatisierungsgrades ist der Aufwand sehr, sehr überschaubar.
     
  8. Eike

    Eike Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    44.572
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Filme im Free-TV aufnehmen vs. Sammlung oder Mix aus beidem?

    Also das selbst archivieren mache ich nur im Sonderfall (bei wenigen Filmen und Serien).

    Für den Alltag (für 1x sehen) nehme ich das Gewünschte auf Festplatte auf.
    Auch bei den Privaten (Serien). Timeshift oder Sprungfunktionen ist da ja eine Funktion die nötig ist.
    Spielfilme genieße ich nur bei Sky oder den ÖR.

    Wenn ich unbedingt einen herausragenden Film im Regal haben will dann kaufe ich mir eine DVD oder heute Blu-ray. Denn dann möchte ich auch die Extrafunktionen.
    Aber das kommt relativ selten vor. Mal Hand aufs Herz, wie oft schaut man einen archivierten Film?
     
  9. AlBarto

    AlBarto Adolf Erdo gehört in die GIFTMÜLL - Tonne Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    4.033
    Technisches Equipment:
    TX-L42ETW60/Dreambox 8000HD//SONY MDR 1 und XPERIA Z und Iphone 6+ 64GB, BDP S-6200//Front:nubox 381, Rear: DS301, Center: CS411, Subwoofer: AW441; AV:Onkyo TX-NR609
    AW: Filme im Free-TV aufnehmen vs. Sammlung oder Mix aus beidem?

    Ich bin ein Sammler. D.H

    Ich habe bei ca. halben Jahr 1.8 TB an Filmmaterial. Vieles davon in HD. Serien lassen sich am besten bei TNT Serie oder SyFy aufnehmen. Sollten Aufnahmen defekt sein, dann wird bis zur nächsten Wiederholung gewartet oder gekauft.

    Ich habe mein Budget bei Blu-Ray trotzdem um 100% aufgestockt. Von 15 Euro auf 30 Euro. :winken:

    Ich gucke öfters meinen Lieblingsfilm. Independence Day. in den 10 Jahren habe ich den Film bestimmt schon 20 mal gesehen. :D
     
  10. sunday2

    sunday2 Gold Member

    Registriert seit:
    14. April 2010
    Beiträge:
    1.402
    Ort:
    Nähe von Berlin
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, S1 und STC+
    Samsung PS63C7700
    Smart CX10
    u.a.
    AW: Filme im Free-TV aufnehmen vs. Sammlung oder Mix aus beidem?

    Häufiger schaue ich Komödien, weil ich gern beim Film lache. Mein Lieblingsfilm ist sei einiger Zeit daher "Born to be wild". Den habe ich mir noch in guter HD-Qualität bei Sky aufgenommen und auf eine DL-DVD gebrannt. Später habe ich auch etliches auf BR gebrannt.

    Vor dem Ablauf meines Sky-Abos habe ich dann massenweise Filme auf Festplatte abgelegt. Das ist heute wohl sinnvoller. Damit bin ich wohl noch 1 Jahr ausgelastet, da ich ja auch Filme und Fußball im TV sehe.

    Früher habe ich auch Sammlerphasen gehabt. So habe ich mir innerhalb kurzer Zeit fast 200 HD DVDs zugelegt, weil die am Schluss so günstig waren. Dass war aber eigentlich Blödsinn und über die Hälfte sind davon schon wieder weg, teilweise ohne dass ich sie gesehen habe.

    In DVDs investiere ich nichts mehr. Das ist eine überholte Technologie.
     

Diese Seite empfehlen