1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Filme über Filme,...

Dieses Thema im Forum "Film-, Serien- und Fernseh-Tipps" wurde erstellt von NetflixKritiker, 25. März 2021.

  1. NetflixKritiker

    NetflixKritiker Neuling

    Registriert seit:
    19. März 2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Filme schauen wird nie langweilig. Ich liebe es mir ab und zu Abends nach einem stressigen Tag mich mit einer Schüssel Popcorn auf das Sofa zu setzen und fernzusehen. Meines Erachtens haben die Filme dramatisch an Qualität verloren. In den letzten Jahren haben die Filmindustrien keine Ideen mehr, daher werden ständig neue Verfilmungen publiziert, was mich auf einer Art und Weise stört. Meistens sind die Verfilmungen miserabel, was in meinen Augen einfach nur Geldverschwendung ist.
    Eben weil die neuen Filme mir nicht besonders gefallen, bin ich ein großer Fan von alten Filmen wie zum Beispiel aus den 90ern. Mein absoluter Lieblingsregisseur ist Luc Basson. Seine Filme sind meiner Meinung nach sehr gut. Seine Filme wie "Das fünfte Element", "The Transporter", "Die purpurnen Flüsse", "Wasabi-Ein Bulle in Japan" und noch vieles mehr zählen zu meinen Lieblingsfilmen. Jedoch ist der Film "Leon-Der Profi" von Luc Basson mein absoluter Lieblingsfilm.

    Im Film geht es darum, dass die 12-jährige Mathilda nicht gerade in den besten Verhältnissen aufwächst: Ihre Mutter arbeitet als Prostituierte, ihr Vater versteckt Drogen für den korrupten Polizisten Norman Stansfield. Als sich dieser eines Tages betrogen fühlt, richtet er kurzerhand die ganze Familie hin und nur Mathilda entgeht dem Massaker knapp. Verzweifelt bittet sie ihren wenig gesprächigen Nachbarn Léon um Hilfe, der sie nur widerwillig in die Wohnung lässt. Schon kurze Zeit später stellt sie fest, dass er sein Geld als Profikiller verdient. Sie beschließt ebenfalls Cleaner zu werden, um den Mord an ihrer Familie zu rächen...

    Die Geschichte ist einfach fesselnd und ich kann es nur weiterempfehlen! Falls ich dein Interesse geweckt habe, hier kannst du dir das nochmal genauer anschauen!

    Viel Spaß!
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    29.284
    Zustimmungen:
    13.129
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4300H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Ich glaube da tust du vielen, sehr kreativen Leuten in dieser Branche, unrecht. Das Problem heute ist vielmehr dass ein Film finanziert werden muss. Ich hatte mal einen Artikel gelesen, in dem erklärt wurde warum man in Hollywood für den fünften Aufguss eines ausgelutschten Marvel-Themas immer mit Millionenbeträgen überschüttet wird, aber für ein neues, experimentelles Filmformat mit einer Story von einem unbekannten Autor keinen Cent bekommt.
    Und genau da, sind wir dann bei deinem Namen.
    Denn diese kreativen Köpfe, die in Hollywood keine Chance auf eine Finanzierung ihrer Ideen haben, die landen zunehmend bei den Streamingdiensten, die sich da viel experimentierfreudiger zeigen. Ich finde das eine ausgesprochen positive Entwicklung!
    Das gleiche kannst du ja auch bei Serien beobachten. Von den Zwängen befreit, die ihnen die TV-Sendeanstalten auferlegten, entstehen immer interessantere Formate.
    Kritik an Netflix ist ja prinzipiell nicht verkehrt, insgesamt würde ich aber sagen, dass es da mehr zu loben gibt, als zu kritisieren. Und dein Beispiel mit den Filmen ist nur eines davon.
     
    fallobst gefällt das.