1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

File- und SQL Server, mehr Zuverlässigkeit weniger Leistung?

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von emtewe, 5. Juli 2007.

  1. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin im Moment dabei mir einen kleinen Server zu basteln, ich brauche nicht viel Leistung, wichtig ist mir nur ein RAID 0 Festplattensystem (2 x 250GB) als File- und Datenbankserver (MySQL).

    Naja, schön wäre es wenn die Festplatten im Lauf einzeln getauscht werden können, und wenn das System aus Komponenten aufgebaut wäre die keine aktive Kühlung brauchen (ohne Lüfter).

    Gibt es Mainboards die ein "Underclocking" ermöglichen?

    Daher meine Frage, kann man energiesparende Notebooktechnik (mobile) mit passiver Kühlung in ein Tower Gehäuse einbauen?

    Als Betriebssystem würde ich gerne Linux (Open Suse 10.2 oder ähnliches) einsetzen, für die Komponenten sollte es also entsprechende Treiber geben.

    Der im Moment eingesetzte HP Server ist seit ca. 10 Jahren ununterbrochen im Einsatz und läuft immer noch, lediglich die SCSI Festplatten wurden zwischendurch einmal getauscht, eine ähnliche Haltbarkeit wäre wünschenswert.

    Weiß jemand ob es sowas (passiv gekühlte Notebooktechnik) gibt oder wo man sowas bekommen kann?

    Oder habt ihr eine andere Idee für einen File- und MySQL-Server? Gibt es sowas als fertige NAS Systeme?

    Vielleicht hat ja jemand einen guten Tipp...

    Gruß
    emtewe
     
  2. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: File- und SQL Server, mehr Zuverlässigkeit weniger Leistung?

    RAID 0 und Hotswap-Festplatten? :eek:

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob du überhaupt weißt, was du da treibst.

    :winken:
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: File- und SQL Server, mehr Zuverlässigkeit weniger Leistung?

    Sorry, ich meine natürlich RAID 1...
     
  4. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: File- und SQL Server, mehr Zuverlässigkeit weniger Leistung?

    Hier wird was ähnliches gefragt und diskutiert.

    :)
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: File- und SQL Server, mehr Zuverlässigkeit weniger Leistung?

    Ja, danke für den Tipp, allerdings bleibt die Frage der Notebooktechnik in anderen Gehäusen dabei aussen vor, wie in den meisten reinen Hardwareboards.
    Ich dachte hier hätte vielleicht jemand Ahnung davon, weil dieses Thema ja auch für kleine Multimediarechner im Wohnzimemr von Interesse sein könnte, wegen der Geräuschentwicklung.

    Wenn ich auf RAID verzichte scheint das hier eine gute Lösung zu sein, so eine Art NAS mit integriertem MySQL Server...

    Vielleicht noch einen einfachen Backupserver dazu, statt RAID...
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: File- und SQL Server, mehr Zuverlässigkeit weniger Leistung?

    Mein Multimedia-PC im Wohnzimmer arbeitet auf Basis eines Shuttle, wobei ich den Chipsatz-Lüfter gegen einen passiven Kühler und den Gehäuse/CPU-Lüfter durch einen leisen Papst-Lüfter ersetzt habe. Das Geräusch hält sich damit sehr in Grenzen. Um die Wärmeentwicklung zu reduzieren und damit das Hochdrehen des Lüfters zu verhindern, lasse ich die CPU auf halber Taktrate laufen.

    Für deinen Zweck gibt es übrigens in der Tat bereits Desktop-PCs mit Notebook-Technik.

    Um was geht es dir dabei eigentlich? Lautstärke, Stromverbrauch oder beides?

    Gag
     
  7. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    AW: File- und SQL Server, mehr Zuverlässigkeit weniger Leistung?

    Ein Backupserver mit nur einer HD?
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    21.006
    Ort:
    Rheinland
    AW: File- und SQL Server, mehr Zuverlässigkeit weniger Leistung?

    Das Teil kommt in den Keller, Lautstärke ist daher egal. Mir geht es primär um Lebensdauer und Wartungsfreiheit. Wie gesagt, der aktuelle Server läuft seit 10 Jahren ausfallfrei, Wartung war nie erforderlich, einmal wurden aus Platzgründen die Festplatten getauscht.
    Lüftern traue ich einfach nicht, nach meinen Erfahrungen sind das die Teile die als erstes ausfallen, daher wenn möglich lüfterlos, zumal die Leistung keine große Rolle spielt. Für die Datenbank rechne ich mit maximal 5 GB in den nächsten 5 Jahren, und an Dateien werden es maximal 100 GB sein. Im Moment reichen auf einem Windows2000 Server eine 200 MHz CPU und 512MB Ram vollkommen aus, heutige Technik dürfte leistungsmäßig also grundsätzlich ausreichen. (Damals waren die 512 MB Ram übrigens sensationell viel :) )
    Da File und Datenmenge sehr überschaubar sind, und auch nicht unerwartet anwachsen werden, brauche ich auch keine große Reserve.

    Ich brauche allerdings eine hohe Datensicherheit, und eine hohe Verfügbarkeit.

    Wegen der Verfügbarkeit würde ich RAID 1 bevorzugen, und für die Datensicherheit halt ein tägliches automatisches Backup.

    Im Moment tendiere ich zu dem QNAP TS-109 pro, mir ist nur noch nicht ganz klar wie die gespiegelte, externe USB Platte (RAID 1) funktioniert. Läuft der Server bei Ausfall der internen Platte erstmal über die externe weiter, oder dient die externe dann nur zur Wiederherstellung wenn man eine neue interne eingebaut hat, das versuche ich zur Zeit zu klären...

    Da aber noch nichts entschieden ist, freue ich mich über jede gute Alternative:winken:

    Gruß
    emtewe
     

Diese Seite empfehlen