1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Fidel Castro im Alter von 90 Jahren gestorben

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Rohrer, 26. November 2016.

Schlagworte:
  1. Rohrer

    Rohrer Board Ikone

    Registriert seit:
    15. Februar 2002
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    3.840
    Punkte für Erfolge:
    243
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-58DXW704
    Technisat Digit Isio STC+
    Samsung UE50JU6850
    SkyPro
    Anzeige
    Ich denke mal, dass es hierhin gehört.

    Fidel Castro ist tot
     
  2. -wolf-

    -wolf- Wasserfall

    Registriert seit:
    6. April 2009
    Beiträge:
    9.209
    Zustimmungen:
    2.987
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Dream 8000
    Dream 800
    Dream 500 HD
    VU+ Zero
    Fire TV
    2x Fire TV Stick
    Apple TV
    2x Toshiba TV
    LG TV
    Amazon Prime, netflix
    sky Abo beendet
    Ach ja, der Máximo Líder. Keine Geigenkästen mehr.....
     
  3. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    Er durfte noch den Anfang vom Ende der amerikanischen Demokratie erleben...
     
    Lt_Spock gefällt das.
  4. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    47.393
    Zustimmungen:
    6.323
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich sage das so wie ich es denke, ein großer Mann ist gestorben.
    Er hat die Kubaner vom Casino-Hinterhof der US-gesteuerten Diktatur befreit und das ist seine größte Leistung
    und er wurde dafür auch ehrlich vom der Mehrheit Volk geliebt.

    Alles was dann kam weiß man. Und auch das sich die geplante Wirtschaft des Sozialismus
    generell die Bedürfnisse des Menschen nicht erfüllen kann.
    Dennoch, im direktem mittelamerikanischem Vergleich gehts den Leuten im Schnitt noch vergleichsweise gut.
    Es gab ein vernünftiges Schul- und eine in diesem Vergleich gute Krankenversorgung.
    Die Armut und vor allem Klassenunterschiede sind ringsherum weit größer!

    Bleibt die derzeitige Politik der Annäherung, wird sich Kuba sehr verändern, für viele nicht zum Vorteil.
    Ein Gutteil der Herzlichkeit wird verloren gehen, der US-Einfluss ist jetzt schon sehr bedeutend...

    Übrigens, wir merken bei uns im Büro wie Kuba derzeit als Reiseziel boomt.
    Man will noch mal schnell das "alte Kuba" kennenlernen.
    Selbst olle Hotelkaschemmen sind oft überbucht...
     
    Gorcon und +los gefällt das.
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    Die Ironie an der Sache ist, dass Obamas liberale Kubapolitik dazu beitgetragen hat, weil viele Exilkubaner in Florida deswegen für Trump gestimmt haben. Also praktisch diejenigen, die es nicht so mit der Liebe zu Castro hatten... und das sind nicht wenige.
     
  6. straller

    straller Gold Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2016
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    1.104
    Punkte für Erfolge:
    163
    Im Gegensatz zu den meisten kommunistischen Apparatschiks in Europa war er eine Persönlichkeit mit Charisma.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.962
    Zustimmungen:
    3.909
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Dürfte aber kaum ins Gewicht fallen.

    So lange vor der USA und dessen Wirtschaftsembargo standhaft zu bleiben, Hut ab. [​IMG]

    Ruhe in Frieden
     
    genekiss und +los gefällt das.
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.318
    Zustimmungen:
    1.735
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Eine zwiespältige Gestalt der Geschichte. Revolutionär, Diktator
    Einer der nie Kommunist sein wollte, aber von den USA dorthin getrieben wurde.
     
  9. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das fällt ganz gewaltig ins Gewicht, angesichts des knappen Ergebnisses...

    Und gleichzeitiger jahrzehntelanger Unterdrückung Andersdenkender und Menschen mit anderer Meinung. Kein Hut ab von mir.
     
    uklov gefällt das.
  10. drgonzo3

    drgonzo3 Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    4.443
    Zustimmungen:
    2.292
    Punkte für Erfolge:
    163
    Auch kein Hut von mir. Ok, RIP, Fidel. Das wars aber.

    Manchmal verstehe ich nicht, dass Menschen wie Ghaddafi natürlich der Tod gewünscht wird, Leuten aber wie Guevara oder auch Castro mit einem verklärten Blick gesehen werden.

    Sozialist/Kommunist, ja, "Revolutionär". Schön. Diktator halt. Ein Land das bis (fast) heute genauso aussieht wie einige andere, sozialistisch geführte Länder. Als ob es irgendwann 1950 stehengeblieben wäre.

    Immerhin konnte Honecker hiermal eine Auslandsreise hinmachen......
     
    Martyn gefällt das.

Diese Seite empfehlen