1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

FI schutzschalter fliegt beim lampenwechseln

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von da_flo, 27. Oktober 2014.

  1. fröhn 1

    fröhn 1 Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2012
    Beiträge:
    1.058
    Zustimmungen:
    625
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    AW: FI schutzschalter fliegt beim lampenwechseln

    das ist halt ein Nachteil von erneuerbaren Energien.Die gehen auf Kosten der Sicherheit. :D
     
  2. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    18.586
    Zustimmungen:
    2.472
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: FI schutzschalter fliegt beim lampenwechseln

    Elektrische Geräte dürfen zukünftig nur noch nachts bei Flaute angeschlossen werden. :D
     
  3. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    17.428
    Zustimmungen:
    1.534
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: FI schutzschalter fliegt beim lampenwechseln

    Und du verwechselst Lampe mit Leuchte.
     
  4. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.263
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: FI schutzschalter fliegt beim lampenwechseln

    Hier geht es um Volksmund...

    Lampe = Leuchte.
    Birne = lampe...
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    18.586
    Zustimmungen:
    2.472
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: FI schutzschalter fliegt beim lampenwechseln

    Ok, dann fliegt der FI also beim Tausche der "Birne", nicht beim Tausche der "Lampe".

    Meine Vermutung:
    Nullung + FI und zufällig beim Wechseln der Birne eine leitende Verbindung mit dem Schraubgewinde zwischen N u. PE hergestellt.
    Bei einem 30 mA FI reicht das um diesen auszulösen, selbst wenn die Lampe ausgeschaltet ist.
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: FI schutzschalter fliegt beim lampenwechseln

    In Anlagen mit "klassischer Nullung" dürfen keine FI eingesetzt werden :eek:

    Der Einbau eines FI wäre aber auch eine erheblich Änderung an der Anlage und würde den Bestandsschutz der genullten Steckdosen und sonstigen Verbraucher aufheben.

    Wer sowas macht, hat keine Ahnung von gar nichts. Sorry.

    (Bevor hier gleich wieder das Geunke losgeht: Der Wechsel einer Steckdose, z.B. wegen Beschädigung oder der Wechsel einer Deckenleuchte ist keine erhebliche Änderung und darf in diesem Falle weiterhin genullt werden - heutzutage gilt aber: PEN erst an PE und dann an N! Deshalb haben fast alle Steckdosen auch zwei Schrauben am PE, damit man eine Brücke nach N vornehmen kann. Erweiterung, also Einbau einer zusätzlichen Steckdose, ist ebenfalls möglich - hier muss aber BEREITS AM Abzweigpunkt der PEN in PE und N aufgetrennt werden - Verkabelung dann mit separatem PE-Leiter, die neue, zusätzliche Steckdose/der neue, zusätzliche Verbraucher darf dann nicht genullt werden!)



    Wolfgang
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.284
    Zustimmungen:
    4.819
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: FI schutzschalter fliegt beim lampenwechseln

    Wenn man aber bei einer neuen vorschriftsmäßigen 3-Leiter-Installation mit "echtem" PE nach dem FI einen Schluss zwischen PE und N macht (z.B. beim Abkneifen einer Leitung über alle Adern), dann fliegt der FI heraus. Da hilft es auch nicht, die Sicherung herauszuholen, solange weitere Verbraucher über den gleichen FI laufen.
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.871
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: FI schutzschalter fliegt beim lampenwechseln

    Zusätzlich zum Szenario von Klaus reicht manchmal schon ein Phasenprüfer ("Lügenstift"), wenn der FI dementsprechend dimensioniert ist und bei so kleinen Strömen schon auslöst. Da gibt es durchaus welche.

    Dann läuft ja ein gewisser Strom über mich als "Erde" ab und kommt nicht wieder über N zurück. Damit haben wir ja eine Leckage. Eckehaaaaad! Komm man schnell und bring nen Eimääää!

    Wolfgang
     
  9. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    18.586
    Zustimmungen:
    2.472
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: FI schutzschalter fliegt beim lampenwechseln

    Das ist dir und mir schon klar, aber dennoch gibt es Elektroinstallationen bei denen FI-Schalter trotz genullten Stromkreisen nachgerüstet werden.
    Und dann reicht ein Schluß zwischen N und PE und der FI "fliegt".

    Wer sowas macht? Z.B. Hobbyelektriker die bestehende Installationen "modernisieren" u. sich dabei denken "mit FI ist es doch sicherer".

    In meinem Elternhaus dürfte ich die Elektroinstallation in einem ganzen Stockwerk erneuern, da die meisten Stromkreise noch ohne PE sind, aber das wäre einfach zu viel Aufwand u. meine Eltern müssten sich während der Arbeiten eine neue Unterkunft suchen...
    Von daher bleiben viele Stromkreise weiterhin ohne FI-Schalter-Schutz.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2014
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.284
    Zustimmungen:
    4.819
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: FI schutzschalter fliegt beim lampenwechseln

    Sorry, genau falsch herum bzw. es kommt auf die Definition von N und PE an. Wenn hinter einem FI eine Nullung gemacht wird, dann haben wir einen "unechten PE". Da dieser ohnehin mit N gebrückt ist, fliegt der FI nicht, auch wenn es noch so viele Leckströme auf das Gehäuse gibt, denn sie landen ja im N.
    Wenn nun aber eine Verbindung (Netzwerkkabel, Antennenkabel...) zu einem "echten PE" oder einer Wasserleitung etc. hergestellt wird, dann fliegt der FI.

    Ich persönlich habe es übrigens noch nie erlebt, dass ein FI ohne Grund ausgelöst hätte. Nicht mal schwere Gewitter mit Einschlägen in der Nähe haben die ausgelöst (ich teste übrigens auch bei der Zeitumstellung).