1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Festplattenumbau PDR-9700

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von razer7501, 25. März 2005.

  1. razer7501

    razer7501 Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Karlsruhe
    Technisches Equipment:
    Humax PDR-9700
    Humax CI-8100PVR
    Anzeige
    Hallo,
    würde gerne die etwas magere 80GB Platte in meinem PDR-9700 etwas "erweitern". Was für Platten brauchich da? Normale IDE mit 5400upm? Bis was für ne Größe kann ich denn da gehen? 160GB oder sogar mehr? Die Samsung Platten sollen leise und schnell sein, was für Erfahrungen habt ihr so gemacht, bzw was für Platten sind zu empfehlen?

    Schöne Ostern und Danke für evtl. Antworten

    Chris
     
  2. Rusty2002

    Rusty2002 Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Kaarst
  3. kdl

    kdl Senior Member

    Registriert seit:
    24. April 2001
    Beiträge:
    330
    AW: Festplattenumbau PDR-9700

    cl
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Dezember 2007
  4. Charlie24

    Charlie24 Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Regensburg
    AW: Festplattenumbau PDR-9700

    "Möglicherweise legt der Humax ein Passwort auf der Platte ab."

    Die Originalplatte ist nach diversen Berichten in jedem Fall passwortgeschützt. Dieser Schutz verhindert jede Art von Zugriff. Auch eine Lowlevel-Formatierung ist nur möglich, wenn man das Passwort kennt oder ein Masterpassword als Alternative möglich ist. Diese Art von Passwortschutz ist im IDE-Standard ausdrücklich vorgesehen und wird manchmal auch bei Notebookfestplatten verwendet. Es gibt zwei Sicherheitsstufen, wobei bei Wahl der maximalen Sicherheitstufe bei Aufhebung der Sperre durch Eingabe eines Masterpassworts automatisch eine Lowlevel-Formatierung erfolgt und alle Daten futsch sind.

    Interessant wäre deshalb, ob auch nachträglich eingebaute Platten in gleicher Form geschützt werden oder ob hier nach dem Ausbau wieder zugegriffen werden kann. Das wäre nämlich die erste Voraussetzung, um vielleicht doch an das Dateisystem der Platte heran zu kommen und sie im PC auslesen zu können, was derzeit bekanntlich nicht möglich ist.

    mfg
    Charlie24
     
  5. razer7501

    razer7501 Neuling

    Registriert seit:
    13. März 2005
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Karlsruhe
    Technisches Equipment:
    Humax PDR-9700
    Humax CI-8100PVR
    AW: Festplattenumbau PDR-9700

    Zum Thema: "Samsung mit 7200upm"

    Ist die Platte wirklich leiser wie die Standard Platte und wie siehts mit der Wärmeentwicklung aus? Sollte man nicht lieber nur eine 5400upm Platte nehmen?

    Gruss Chris
     
  6. Charlie24

    Charlie24 Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Regensburg
    AW: Festplattenumbau PDR-9700

    Die Samsung Spinpoint sind sicher mit die leisesten Platten, die derzeit erhältlich sind.

    Ich habe Platten dieses Herstellers mit 7200 Upm in PC's, mit 5400 Upm in PVR-Receivern von Topfield im Einsatz und dort auch schon solche Platten mit 7200 Upm getestet.

    Lauter sind die 7200-er Platten nicht, wenn sie per Accoustic-Management auf "Quiet" gestellt werden, etwas wärmer werden sie jedoch und sie brauchen auch mehr Strom, was man bei den "schwachbrüstigen" Netzteilen in vielen PVR-Receivern schon beachten sollte.

    Meine Topfieldgeräte könnte ich ohne Probleme auch mit den 7200-er Platten laufen lassen, nachdem aber die 5400-er locker allen Anforderungen eines PVR genügen, bevorzuge ich die, zumindest solange es sie noch gibt.

    mfg
    Charlie24
     
  7. Helmut W.

    Helmut W. Junior Member

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    121
    Ort:
    NRW/BRD
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7025
    Humax HD
    Plasma Oroin HDready
    AW: Festplattenumbau PDR-9700

    Danke an alle, die diesen Tread mitgestaltet haben.:winken:
     
  8. Charlie24

    Charlie24 Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Regensburg
    AW: Festplattenumbau PDR-9700

    "Danke an alle, die diesen Tread mitgestaltet haben."

    Da freuen wir uns sicher alle und bedanken uns artig für den Dank, ohne wirklich zu wissen, womit wir ihn verdient haben.

    mfg
    Charlie24
     
  9. Helmut W.

    Helmut W. Junior Member

    Registriert seit:
    24. August 2003
    Beiträge:
    121
    Ort:
    NRW/BRD
    Technisches Equipment:
    Dreambox 7025
    Humax HD
    Plasma Oroin HDready
    AW: Festplattenumbau PDR-9700

    Na, kann doch nicht so schwer sein ;) Zum einen, weil mich das Thema sehr interessiert und zum anderen, weil hier nochmal deutlich wird, das man nicht so ohne weiteres eine neue Festplatte einbauen sollte, da es derzeit keinen Weg zurück gibt. Vielleicht kommt ja noch eine Lösung, aber wie schon gesagt, im Moment ist es eine Einbahnstraße, wenn der Humux die HDD formatiert hat.:rolleyes:
     
  10. Charlie24

    Charlie24 Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2003
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Regensburg
    AW: Festplattenumbau PDR-9700

    "... da es derzeit keinen Weg zurück gibt. Vielleicht kommt ja noch eine Lösung, ..."

    Von selbst wird da nichts kommen und von Humax sicher auch nichts.

    Für Seagate-Festplatten z. B. sind mir einige Masterpasswörter bekannt, angeblich ist ja die Originalfestplatte der Box ebenfalls eine Seagate, wobei ich aber nicht weiß, ob eines der (veröffentlichten) Festplattentools von Seagate so eine Passwortfunktion unterstützt und ob Masterpasswörter überhaupt funktionieren.

    Ich selbst habe den Receiver nicht und ein Kauf nur für solche Tests wäre etwas übertrieben. Insoweit müssten vorrangig die Receiverbesitzer an einer Lösung arbeiten, die die Festplatte schon "erfolgreich" getauscht haben.

    mfg
    Charlie24
     

Diese Seite empfehlen